Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche
Die Kliffs aus Berlin: Kistina Koropecki und Mark Bérubé. Bildrechte: IMAGO / Martin Müller

LivemusikKonzerte in Magdeburg: Empfehlungen für Februar 2024

16. Februar 2024, 09:07 Uhr

Der Februar 2024 hält in Magdeburg wunderbare Konzerte bereit: Die 17 Hippies spielen europäischen Folk im Moritzhof und Singer-Songwriterin Catt präsentiert ihr Album "Change". Im Volksbad Buckau ist das Folk-Duo Kliffs live zu erleben und in der Feuerwache präsentieren Jan Plewka und Marco Schmedtje ihre Interpretationen bekannter Hits aus den Achtzigern. Das sind unsere Tipps! Diese Übersicht wird immer zu Beginn eines Monats aktualisiert, damit Ihnen kein Highlight entgeht.

von Cornelia Winkler, MDR KULTUR

Musik aus aller Welt mit den 17 Hippies

Hinter den 17 Hippies versteckt sich eine Folklore-Bigband aus Berlin. 1995 als Trio begonnen, gehören der Band mittlerweile zwölf Musiker*innen an, deren Songs weit über die Grenzen der Hauptstadt hinaus bekannt sind. Gemeinsam produzieren sie europäische Folkmusic unterschiedlichster Herkunft: ein bunter Mix aus polnischem Walzer, bulgarischen Oros, Schweizer Polkas, schottischer Sumpf-Tirade und deutschen Volksliedern, der dennoch immer einen ganzen, unverwechselbaren Sound aufweist.

Auf der "9.000 Nächte Zugaben-Tour" präsentieren die 17 Hippies ein Best-of aus den vergangenen Jahrzehnten. Konzertbesucher*innen können im Moritzhof erleben, wie die Band ihren Crossover-Stil akustisch zum Leben erweckt. Neben gängigen Instrumenten wie Gitarre oder Akkordeon sind dabei auch Dudelsack, Drehleier, Maultrommel oder Nasen-Flöte live im Einsatz zu erleben.

Weitere InformationenWann?
1. Februar 2024

Wo?
Moritzhof
Moritzplatz 1
39124 Magdeburg

Folkmusic aus Kanada: Kliffs

Hinter dem Folk-Duo Kliffs verbergen sich die in Berlin ansässigen Kanadier Kristina Koropecki und Mark Bérubé. Auf ihrem aktuellen Album "After the Flattery" ist jeder Song konzipiert als einzelner Brief: an eine Schwester, einen Arbeitgeber, einen Weltuntergangs-Verschwörungs-Theoretiker oder einen verstorbenen Freund.

Musikalisch werden die Stücke nur von Instrumenten untermalt, die beide auch selbst spielen können: So kommen dort Nylon-Saitengitarre mit Cello, Flöten und Schlagzeug zum Einsatz. Dazu gesellt sich das Klarinetten-Spiel von Mark, der für dieses Album zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder Klarinette spielte. Kliffs haben bereits als Support für Gisbert zu Knyphausen, Sophie Hunger und Wallis Bird gespielt. Im Februar ist das Duo live im Volksbad Buckau zu erleben.

Das Folk-Duo Kliffs gibt im Februar im Volksbad Buckau ein Konzert. Bildrechte: IMAGO / Martin Müller

Weitere InformationenWann?
2. Februar 2024

Wo?
Volksbad Buckau
Karl-Schmidt-Straße 56
39104 Magdeburg

Tiefgründiger Pop voller Leichtigkeit: Catt

Mit ihrem Debüt "Moon" hat Catt 2019 die Kritiker verzückt und wurde als nächste deutsche Pop-Hoffnung gefeiert. Mit ihrer klaren Stimme verwandelt sie scheinbar kleine Geschichten in universelle Erzählungen über das Sein. Die junge Musikerin, die in einem Drei-Häuser-Dorf in Niedersachsen aufgewachsen ist, macht tiefgründigen Pop, in dem dennoch pure Leichtigkeit mitschwingt.

Auf dem im Frühjahr 2023 veröffentlichtem Album "Change" zeigte Catt einen gereifteren und auch energiegeladeneren Sound und erlangte damit auch international Aufmerksamkeit. Im Februar ist die Künstlerin damit im Moritzhof zu Gast.

Singer-Songwriterin Catt stellt die Songs ihres Albums "Change" beim Konzert im Moritzhof Magdeburg vor. Bildrechte: Max Hartmann

Weitere InformationenWann?
9. Februar 2024

Wo?
Moritzhof
Moritzplatz 1
39124 Magdeburg

Songs der Achtziger von Plewka und Schmedtje

Jan Plewka sang sich in den Neunzigern mit seiner Band Selig und der Schmuse-Ballade "Ohne Dich" in die Herzen vieler Teeanager. 30 Jahre später ist er weiter mit Selig aktiv, aber auch mit einigen anderen Musik-Projekten. So leiht er in der Reihe "Jan Plewka singt Rio Reiser" seine markante Stimme den Songs von Ton Steine Scherben und ihrem verstorbenen Frontmann.

Gemeinsam mit Marco Schmedtje, mit dem Plewka von 2003 bis 2005 die Band Zinoba hatte, entstand das Album "Between the 80’s", auf dem sie Hits der Achtziger zum Besten geben. "Billy Jean", "Material Girl" oder "Africa" werden dort auf ganz besondere und reduzierte Art und Weise interpretiert. Mit dem dazugehörigen Tour-Programm kommen sie im Februar in die Feuerwache Magdeburg.

Jan Plewka (l.) und Marco Schmedtje werden beim Konzert in der Feuerwache Coversongs aus den Achtzigern spielen. Bildrechte: Sven Sindt

Weitere InformationenWann?
17. Februar 2024

Wo?
Kulturzentrum Feuerwache
Halberstädter Straße 140
39112 Magdeburg

Mehr Kultur in Magdeburg und Sachsen-Anhalt

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | artour | 01. Februar 2024 | 22:05 Uhr