Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Fechterin Anik Kösling, MDR-Sport-Ass-Kandidatin 2022, wechselt auf die Sporteliteschule in Tauberbischofsheim. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR-Sport-Ass von morgenFechterin und Sport-Ass-Kandidatin Anik Kösling wagt Schritt auf Sporteliteschule

02. August 2023, 17:55 Uhr

Jedes Jahr im Herbst rückt MDR SACHSEN-ANHALT die jungen Talente des Landes ins Rampenlicht. Mit der Aktion "Das MDR-Sport-Ass von morgen" suchen wir die besten Nachwuchssportlerinnen und -sportler Sachsen-Anhalts. Die weitere Entwicklung unserer Talente verfolgen wir dabei mit großem Interesse. So auch die von Fechterin und Sport-Ass-Kandidatin 2022, Anik Kösling aus Barleben.

Anik Kösling vom SV Angern hat sich entschieden – für den Leistungssport, für die Sporteliteschule im 400 Kilometer entfernten Tauberbischofsheim in Baden-Württemberg. Vergangenes Jahr hat MDR SACHSEN-ANHALT die Florett-Fechterin bei den MDR Sport-Assen vorgestellt. Jetzt wird sie am Bundesstützpunkt mit den besten Fechtern Deutschlands trainieren. Das ist ein wichtiger Schritt für ihr großes Ziel: eine Teilnahme bei der Weltmeisterschaft.

Es ist wirklich ein Traum, der für mich in Erfüllung geht. Ich habe ja auch schon letztes Jahr davon geträumt und denke auch, dass ich es dort schaffen werde.

Anik Kösling | Florett-Fechterin

Anik geht ihren Weg

Anik gilt als großes Talent. Obwohl sie erst 15 Jahre alt ist, gewinnt sie regelmäßig Landesmeisterschaften bei der U17. Mit ihrem ehemaligen Team, dem SV Angern, wurde sie sogar Vierte bei den Deutschen Meisterschaften.
Die Eltern sind stolz auf ihre ehrgeizige Tochter. Auch wenn es nicht leicht sei, das Kind mit 15 aus dem Haus zu geben, sagt Aniks Vater Mario Kösling MDR SACHSEN-ANHALT.

Ich glaube, sie [Anik] macht ihren Weg. Sie hat so viele internationale Erfahrung gesammelt in letzter Zeit. Das, was jetzt noch kommt, ist genau der Schritt, den sie machen muss, damit sie ihr Ziel verfolgen kann.

Mario Kösling | Vater von Anik

Der Rückhalt von Freunden und Familie gibt Anik die nötige Kraft, um weiter hart an sich zu arbeiten und ihre Ziele zu erreichen.

Jetzt bewerben und MDR-Sport-Ass 2023 werden

In ganz Sachsen-Anhalt gibt es viele junge Sportlerinnen und Sportler, die wie Anik Kösling für ihre Träume intensiv an der Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit arbeiten. Zielstrebige Kinder und Jugendliche, die wir gern vorstellen wollen – ganz gleich in welcher Sportart.

Auch in diesem Jahr sucht MDR SACHSEN-ANHALT darum wieder die Sport-Stars der Zukunft. Bereits zum fünften Mal stellen wir ab Mitte Oktober Woche für Woche junge Sportlerinnen und Sportler im Fernsehen, Hörfunk und den Online-Angeboten vor. Talente zwischen 10 und 16 Jahren können sich jetzt bewerben. Und am Ende entscheiden Sie, das Publikum, über Siegerin und Sieger.

Die Gewinner des vergangenen Jahres

Im vergangenen Jahr konnten sich Karateka Franziska Witte aus Dessau-Roßlau und Tischtennistalent Tim Toetz vom SV Zörbig als Sport-Asse durchsetzen. Das hatte eine Online-Abstimmung bei MDR SACHSEN-ANHALT ergeben. Bei den Mädchen landete Witte mit 3.339 Stimmen auf Platz 1. Bei den Jungen gewann Toetz mit 1.159 Stimmen. Insgesamt wurden über 12.500 Stimmen für die jungen Talente abgegeben.

Die MDR-Sport-Asse wurden im MDR-Landesfunkhaus in Magdeburg geehrt. In feierlichem Rahmen wurden die Siegerpokale übergeben. Zu den Gratulanten gehörten zur Überraschung der Sportasse auch Olympiasieger und Weltmeister.

Mehr zum Thema

MDR (Andreas Kirchhoff)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT HEUTE | 02. August 2023 | 19:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen