Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Die Heizkosten steigen. Sozial schwächer gestellte Bürger, die kein Harz IV empfangen, sollen deshalb einen finanziellen Zuschuss erhalten. (Symbolbild) Bildrechte: colourbox.com

Gestiegene KostenWohngeldempfänger in Thüringen müssen weiter auf Heizkostenzuschuss warten

von MDR THÜRINGEN

Stand: 06. September 2022, 15:07 Uhr

Thüringen hängt im Vergleich zu anderen Bundesländern bei der Auszahlung des Heizkostenzuschusses hinterher. Laut Infrastrukturministerium müssen sich Wohngeldempfänger voraussichtlich noch bis Ende des Jahres gedulden.

In Thüringen müssen Wohngeldempfänger weiter auf den einmaligen Heizkostenzuschuss warten. Wie das Infrastrukturministerium MDR THÜRINGEN mitteilte, wird das Geld voraussichtlich erst Ende des Jahres überwiesen, da die entsprechende Verordnung noch nicht in Kraft ist.

Laut Ministerium fehlen noch Absprachen mit dem Städte- und Gemeindebund. Danach muss die Verordnung noch geprüft und vom Kabinett beschlossen werden. Bevor das Geld aber überwiesen werden kann, müssen die Computer noch entsprechend programmiert werden, so das Ministerium.

Heizkostenzuschuss: Wer bekommt wie viel?

Damit Wohnen und Heizen auch für sozial schwächer gestellte Haushalte bezahlbar bleiben, sollen Wohngeldempfänger finanziell unterstützt werden. Das hatte der Bund bereits im Frühjahr entschieden.

Empfänger, die alleine wohnen, sollen laut Gesetzentwurf 270 Euro erhalten. Einem Zwei-Personen-Haushalt stehen 350 Euro zu, für jedes weitere Familienmitglied sind weitere 70 Euro vorgesehen. Studenten, Auszubildende und andere Berechtigte erhalten pauschal 230 Euro.

Zuschuss in anderen Bundesländern bereits ausgezahlt

Dass es auch schneller geht, zeigen andere Bundesländer - so wurde der Heizkostenzuschuss in Mecklenburg-Vorpommern bereits Mitte Juli und in Hessen Ende August überwiesen. Sachsen-Anhalt und Sachsen folgen diesen Monat.

In Thüringen gab es Ende 2021 laut Statistischem Landesamt rund 19.000 Haushalte, die Wohngeld beziehen. Dazu kommen 23.000 Bafög-Empfänger.

Mehr zu gestiegenen Energiekosten

MDR (kbo/fno)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 06. September 2022 | 13:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen