Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

PandemieSteigende Corona-Zahlen: Eichsfeld-Klinikum verschiebt Operationen

von MDR THÜRINGEN

Stand: 13. Juli 2022, 08:04 Uhr

Wegen steigender Corona-Infektionszahlen in Thüringen müssen geplante Operationen im Eichsfeld-Klinikum teilweise verschoben werden. Wie das Klinikum mitteilte, sollen damit die Kapazitäten beibehalten werden, um Notfälle versorgen zu können. Verschobene Eingriffe sollen schnellstmöglich nachgeholt werden.

Außerdem passt das Klinikum seine Besucherregeln wieder an. Zwischen 15 und 17 Uhr darf nur ein Besucher jeweils einen Patienten besuchen. Gäste müssen außerdem einen negativen Corona-Test vorlegen.

Mehr Covid-Patienten auf Intensivstationen

Bundesweit arbeitet aktuell mehr als die Hälfte der Intensivstationen wegen Personalmangels in eingeschränktem Betrieb. Das sagte der Präsident der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin, Gernot Marx, den Funke-Medien. Eine so hohe Zahl kenne man sonst nur aus den Corona-Wellen der vergangenen Winter. Die Intensivstationen verzeichnen Marx zufolge zudem einen deutlichen Anstieg an Covid-Patienten.

Mit Ausnahme des Eichsfeld-Klinikums meldeten dagegen in Thüringen noch Anfang Juli mehrere Krankenhäuser, dass trotz der deutschlandweit steigenden Corona-Zahlen die Lage noch überschaubar sei.

Weitere Corona-Meldungen

MDR (mm)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 13. Juli 2022 | 07:00 Uhr