Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Die Polizisten sollen laut Stadt vermutlich gegenüber den Arcaden in der Heinrichstraße stationiert werden. Bildrechte: MDR/Franziska Heymann

SicherheitGeras Oberbürgermeister will mit mehr Polizei die Sicherheit erhöhen

12. Mai 2023, 13:11 Uhr

Der Vandalismus in Gera nimmt laut Oberbürgermeister Julian Vonarb zu, alkoholisierte Gruppen Jugendlicher würden Probleme bereiten. Wie er dagegen vorgehen will, erklärte er nun im Stadtrat.

von MDR THÜRINGEN

Geras Oberbürgermeister Julian Vonarb (pl) will die Sicherheit in der Stadt deutlich verbessern. Dazu hat er dem Stadtrat am Mittwochabend konkrete Pläne vorgestellt.

So soll zum einen die Polizeipräsenz in der Innenstadt erhöht werden. Die Stadt werde an einem zentralen Punkt in der Heinrichstraße Räume schaffen für zwei Polizisten, kündigte Vonarb an. Allein die Präsenz der Beamten werde dazu führen, dass gewisse Grundregeln eingehalten werden.

Alkoholverbotszone in Gera ausweiten

Zudem soll die seit Mitte 2017 geltende Alkoholverbotszone in der Heinrichstraße ausgeweitet werden. Es bestehe ein "allgemeines Problem mit größeren, teils alkoholisierten Gruppen Jugendlicher", sagte Vonarb. Immer häufiger gebe es Vandalismus.

Auch eine Videoüberwachung an der zentralen Umsteigestelle soll geprüft werden. Der Oberbürgermeister kündigte darüber hinaus an, dass er sich beim Innenministerium für mehr Polizisten in Gera stark machen will. Vor allem brauche es zusätzliche Kontaktbereichsbeamte, wie es in Erfurt oder Jena bereits der Fall sei. Erste Ergebnisse der Sicherheitsoffensive werden bis zum Jahresende erwartet.

Polizeimeldungen aus Gera

Mehr zum Thema Alkoholverbot

MDR (kku/mm)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 12. Mai 2023 | 07:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen