Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

EschenbachEnergiepreise zu hoch: Traditionsbetrieb stellt Produktion ein

von MDR THÜRINGEN

Der Porzellan-Hersteller Eschenbach in Triptis wird seine Produktion zum Jahresende einstellen. Als Grund gab das Unternehmen die gestiegenen Energiepreise an. Geschäftsführer Rolf H. Frowein sagte MDR THÜRINGEN, Eschenbach müsste für das benötigte Gas ab Januar gegenüber dem aktuellen Vertrag den sechsfachen Preis bezahlen. Ein wirtschaftlicher Betrieb des Unternehmens über das Jahresende hinaus sei daher nicht möglich, ohne die Verkaufspreise zu verdoppeln, hieß es.

Der Thüringer Porzellan-Hersteller Eschenbach wird seine Produktion zum Ende des Jahres einstellen. Bildrechte: dpa

Eschenbach-Porzellan schließt - 99 Mitarbeiter betroffen

Von der Betriebsschließung sind laut Geschäftsführer 99 Mitarbeiter betroffen. Sie sollen Abfindungen erhalten und bei der Arbeitssuche unterstützt werden. Nach ersten Gesprächen gebe es Hoffnungen, dass mindestens die Hälfte der Mitarbeiter ab Januar neue Anstellungen bei Unternehmen am Standort finden.

Unternehmen feierte 130-jähriges Bestehen

Der Traditionsstandort in Triptis feierte in diesem Jahr seinen 130. Geburtstag. Das Werk musste nach 1990 zwei Insolvenzen verkraften. Seit 2005 ist Rolf H. Frowein Eigentümer. Das Unternehmen beliefert seitdem vor allem Hotels und Gaststätten.

Laut Geschäftsführer hat Eschenbach Porzellan volle Auftragsbücher. Mit dem Ende der Produktion zum Jahresende müssen nach seinen Worten etwa 1,5 Millionen Porzellanartikel aus dem Lager abverkauft werden.

Mehr zu Thüringer Unternehmen und gestiegenen Energiekosten

MDR (adr/fno)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 31. August 2022 | 16:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen