Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

MDR-Fernsehen

So, 25.09. 10:15 Uhr 100:49 min

Die Olsenbande sieht rot

Spielfilm, Dänemark 1976

  • Stereo
  • Audiodeskription
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • VideoOnDemand

Wieder einmal planen Egon Olsen, Benny und Kjeld einen todsicheren Coup. Sie wollen einem Baron beim Versicherungsbetrug helfen - und werden ausgetrickst. Doch unverdrossen bricht die Olsenbande erneut auf, um sich bei dem feinen Baron auf effektvolle und lukrative Weise zu revanchieren. Außerdem verlangt Yvonne Geld für Børges Hochzeit.

Bildergalerie - Best of Olsenbande

Egon Olsen (Ove Sprogöe) und seine Kumpanen Benny (Morten Grundwald, li.) und Kjeld (Poul Boungaard, re.) geben sich geschlagen. Aber sie geben nie wirklich auf. Erleben Sie in 14 Spielfilmen die Abenteuer der legendären Ganoven der Olsenbande. Bildrechte: MDR/Degeto
Mit List und Tücke gelingt es der Olsenbande im ersten Film, unter der Leitung ihres genialen Strategen Egon Olsen, bei einer perfekt überwachten Ausstellung die Kronjuwelen der Hohenzollern zu stehlen. Bildrechte: MDR/DEGETO
"Die Olsenbande in der Klemme": Egon hat dem Verbrechen abgeschworen, auch seine Kumpane Benny und Kjeld gehen ehrlicher Arbeit nach, werden aber Zeugen eines Banküberfalls und der Tat beschuldigt. Um ihre Unschuld zu beweisen, bringen sie die Beute der Räuber in ihren Besitz. Bildrechte: MDR/DEGETO
"Die Olsenbande fährt nach Jütland": Im Gefängnis hat Egon von einem Schatz der Wehrmacht erfahren. In einem verlassenen Bunker der Deutschen Wehrmacht auf Jütland sucht das Trio nach dem Goldschatz. Dabei kommt ihnen das dänische Militär in die Quere, der clevere Schrotthändler Mads Madsen will seinen Anteil und ein Gaunerpärchen will der Olsenbande zuvorkommen. Bildrechte: MDR/DEGETO
"Die Olsenbande und ihr größter Coup": Wieder einmal Pech für die Olsenbande, die erst erfolgreich einen Geldtransporter knackt, dann aber im Wettstreit mit einer anderen Gaunertruppe das Geld wieder verliert. Doch so leicht geben sich Egon Olsen und seine Mitstreiter Benny und Kjeld nicht geschlagen. Bildrechte: MDR/Degeto
"Der (voraussichtlich) letzte Streich der Olsenbande": Egon ist einer berühmten Juwelensammlung auf der Spur. Sein Plan ist so genial und kompliziert, dass er ihn ohne Benny und Kjeld durchziehen möchte. Er wird von seinem Auftraggeber hintergangen, und die beiden helfen ihm mal wieder aus der Patsche. Bildrechte: MDR/DEGETO
"Die Olsenbande sieht rot": Wieder einmal planen Egon Olsen, Benny und Kjeld einen todsicheren Coup. Sie wollen einem Baron beim Versicherungsbetrug helfen - und werden ausgetrickst. Doch das lassen sie dem feinen Baron nicht durchgehen, sie revanchieren sich auf effektvolle und lukrative Weise. Bildrechte: MDR/DEGETO
"Die Olsenbande schlägt wieder zu": Da Egon ist nicht mehr der Jüngste ist, wollen Benny und Kjeld wollen lieber für Yvonnes Neffen Georg arbeiten. Anfänglich sabotiert Egon seinen Rivalen, überredet ihn später aber zur Zusammenarbeit. Gemeinsam versuchen sie die Kopenhagener Filiale der Weltbank auszurauben. Bildrechte: MDR/Degeto
"Die Olsenbande ergibt sich nie": Egon Olsen ist mit beachtlichem Managerwissen sowie einem genialen Plan zurück in der Freiheit. Es soll das letzte "Millionensuperding" werden - nämlich die Aktienmehrheit einer Kaufhauskette. Am Anfang klappt alles minutiös. Bildrechte: MDR/DEGETO
"Die Olsenbande fliegt über die Planke": Egon will nie wieder ins Gefängnis und hat doch wieder einen Plan: In einem Franz-Jäger-Tresor der Versicherungsgesellschaft "Hoher Norden" sollen fünf Millionen Kronen liegen, die der Direktor heimlich ins Ausland bringen will. Bildrechte: MDR/Degeto
"Der (wirklich) allerletzte Streich der Olsenbande": Egon entkommt einer Nervenheilanstalt, Kjeld einem Altersheim und Benny einer Taxizentrale. Natürlich hat Egon für ihren ultimativ letzten Coup einen Plan: Die englischen Kronjuwelen sollen es sein. Bildrechte: MDR/Konow

Der umtriebige Ganove Egon Olsen (Ove Sprogøe) hat im Gefängnis wieder einmal einen todsicheren Coup ausgeheckt. Im Auftrag eines Barons stiehlt er mit Benny (Morten Grunwald) und Kjeld (Poul Bundgaard) eine kostbare chinesische Vase. Die Übergabe an den Versicherungsbetrüger geht jedoch schief. Olsen muss erneut hinter Gitter. Kjelds Frau Yvonne (Kirsten Walther) setzt sich beim Gefängnispsychologen für den Pechvogel ein und lässt sich zu Egons Vormund bestellen. Sie handelt nicht ganz uneigennützig. Ihre Haushaltskasse ist leer, doch sie will trotzdem ihrem Sohn Børge (Jes Holtsø) die Traumhochzeit mit seiner bereits schwangeren Fie (Lene Brøndum) finanzieren.

Yvonne fordert Egon auf, sich etwas einfallen zu lassen. Er will sich ohnehin bei dem feinen Baron revanchieren. Während einer Gartenparty schmuggeln sich Egon, Kjeld und Benny unter das Personal des Barons, der gerade vorhat, die Vase an einen reichen Holländer zu verkaufen. Egon kommt ihm zuvor und stiehlt das teure Stück. Er wird jedoch vom Hausdiener ertappt, der ihn auf Befehl des Barons im Kellergewölbe einmauert. Egons Freunde können ihn gerade noch befreien.

Unbeeindruckt wagen sie gemeinsam mit Børge einen letzten Anlauf. Sie haben erfahren, dass der Baron dem Holländer die Vase ein zweites Mal verkaufen will. Generalstabsmäßig bereiten sie sich auf ihren Auftritt in den Gängen und Garderoben des Königlichen Theaters von Kopenhagen vor, um an die Vase und das Geld zu gelangen. Während im Konzertsaal eine Sinfonie aufgeführt wird, dirigiert Egon im Parterre seine Komplizen, die streng im Takt des Orchesters Schlagbohrer und Sprengladungen zum Einsatz bringen. Egons Coup scheint tatsächlich zu gelingen, aber dann passiert doch noch eine unvorhergesehene Panne.


Mit diesem weiteren Abenteuer der unermüdlichen Olsenbande gelang Erik Balling eine augenzwinkernde Gesellschaftskomödie mit pfiffigen Slapstick-Einlagen.

Mitwirkende

Musik: Bent Fabricius-Bjerre, Friedrich Kuhlau
Kamera: Henning Kristiansen
Buch: Henning Bahs, Erik Balling
Regie: Erik Balling

Darsteller

Egon Olsen: Ove Sprogøe
Benny Frandsen: Morten Grunwald
Kjeld Jensen: Poul Bundgaard
Yvonne Jensen: Kirsten Walther
Børge Jensen: Jes Holtsø
Fie, Børges Braut: Lene Brøndum
Baron Løvenwold: Bjørn Watt-Boolsen
Frits, Chauffeur: Ove Verner Hansen
Joachim, Butler: Ejnar Federspiel
Köchin: Else-Marie Hansen
Kriminalkommissar Jensen: Axel Strøbye
Kriminalassistent Holm: Ole Ernst
und andere

Mehr zur Sendung

Filmklassiker - Demnächst im MDR

Filme - Demnächst im MDR