Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio

MDR-Fernsehen

So, 02.04. 11:50 Uhr 67:27 min

Dornröschen

Märchenfilm DDR 1970

  • Audiodeskription
  • Mono
  • 16:9 Format
  • HD-Qualität
  • Untertitel
  • Online Gebärde
  • VideoOnDemand

Bildergalerie Dornröschen

Genau an ihrem 15. Geburtstag sticht sich Dornröschen (Juliane Korén, re.) an der Spindel der bösen Fee (Vera Oelschlegel, li). Kurz darauf fallen sie und der gesamte Hofstaat in einen hundertjährigen Schlaf. Bildrechte: MDR/WDR/CINE AKTUELL
Schuld an der Misere sind ihre Eltern - die Königin (Eva-Maria Heyse) und der König (Burghardt Mann). Denn einst haben sie zur Geburt ihrer Tochter ein großes Fest ausgerichtet. Das Königspaar hatte sehr lange auf ein Kind warten müssen. Bildrechte: MDR/WDR/CINE AKTUELL
Zwölf Feen wurden zur dieser großartigen Feier eingeladen, nicht jedoch die 13. Und die rächte sich nun eben damit, dass sie die Prinzessin mit einem bösen Fluch belegte. Bildrechte: Progress
Eines Tages kommt ein junger Prinz angeritten (Burkhard Mann). Er findet den ganzem Hofstaat schlafend vor. Die böse Fee stellt ihn auf eine ernste Probe, die der Prinz bestens meistert. Sodann findet er im Schlafgemach die Prinzessin. Durch seinen Kuss erwacht Dörnröschen endlich aus ihrem hundertjährigen Schlaf. Bildrechte: MDR/WDR/CINE AKTUELL

Anlässlich der Geburt ihrer Tochter geben der König und seine Gemahlin ein großes Fest. Geladen wurden aber nur zwölf Feen, die dem Kind alle gute Eigenschaften in die Wiege legen. Da der König den Fleiß missachtet, hat er die dreizehnte Fee, die des Fleißes, nicht eingeladen. Dennoch gelangt diese in Schloss und wünscht Dornröschen den Tod. Die zwölfte Fee kann diesen Wunsch nur abmildern. Sie lässt Dornröschen in einen 100-jährigen Schlaf fallen, wenn sie sich an ihrem fünfzehnten Geburtstag an einer Spindel sticht.

Der König verbannt alle Spindeln aus dem Land, womit er die arbeitenden Menschen in große Not stürzt. Doch eine Spindel wird vergessen. Und so erfüllt sich der Fluch schließlich und das gesamte Schloss fällt in einen tiefen Schlaf. Als ein junger Prinz angeritten kommt, um Dornröschen zu wecken, stellt die dreizehnte Fee ihn auf die Probe. Da er sich als klug, warmherzig und gerecht erweist, erwachen mit Dornröschen auch alle anderen im Schloss.

Mitwirkende

Musik: Klaus Lenz, Hermann Anders
Kamera: Lothar Gerber
Buch: Margot Beichler, Gudrun Deubener-Rammler, Walter Beck
Vorlage: Nach dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm
Regie: Walter Beck

Darsteller

Dornröschen: Juliane Koren
Dreizehnte Fee: Vera Oelschlegel
Prinz: Burkhard Mann
Königin: Evamaria Heyse
König: Helmut Schreiber
Hauptmann: Thomas Langhoff
Schlossgärtner: Erich Brauer
Zwölfte Fee: Barbara Dittus
Neuer Hauptmann: Dieter Wien
Ritter: Jaecki Schwarz
und andere

Märchen - Demnächst im MDR

Hier geht's zum Kinderkanal von ARD und ZDF