Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Ein Lastwagen kippte am Donnerstag auf der A9 bei Coswig um und blockierte alle drei Spuren. (Symbolbild) Bildrechte: Polizei

UnfallUmgekippter Lkw: A9 in Richtung Berlin wieder frei

30. Mai 2024, 15:31 Uhr

Auf der A9 bei Coswig ist am Morgen ein Lastwagen umgekippt und hat alle drei Spuren blockiert. Für die Aufräumarbeiten war die Fahrbahn in Richtung Berlin für mehrere Stunden gesperrt. Deshalb ist es zu langen Staus gekommen.

Ein Lastwagen ist am Donnerstagmorgen auf der Autobahn 9 in Richtung Berlin bei Coswig umgekippt und hat alle drei Spuren blockiert. Die Strecke blieb bis zum Nachmittag gesperrt. Fahrzeuge wurden an der Abfahrt Köselitz von der Autobahn abgeleitet. Es kam zu langen Staus.

Nach Angaben der Polizei kam der 52-jährige Fahrer von der Fahrbahn ab, fuhr über den Grünstreifen und lenkte seinen Lkw mit Anhänger zurück auf die Fahrbahn. Dann kippte der Lastwagen auf die Seite. Der Unfall ereignete sich demnach zwischen dem Parkplatz Rosselquelle und der Ausfahrt Klein Marzehns, es waren keine weiteren Fahrzeuge beteiligt. Die Unfallursache war am frühen Morgen noch unklar.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen wurde der Fahrer leicht verletzt. Der Sachschaden liegt laut Polizei bei rund 100.000 Euro.

Mehr zum Thema Unfälle

MDR (Julien Bremer, Moritz Arand, Hanna Kerwin)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 30. Mai 2024 | 07:00 Uhr