Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Die A9 Richtung München ist nach einer stundenlangen Sperrung wieder freigegeben worden (Symbolbild). Bildrechte: IMAGO/Fotostand

Stundenlange Sperrung nach UnfallA9 in Richtung München wieder frei

25. Mai 2024, 08:31 Uhr

Nach einem Lkw-Unfall zwischen Bitterfeld-Wolfen und Halle musste die A9 Richtung München am Freitag zwischenzeitlich gesperrt werden. Am späten Abend wurde die Sperrung aufgehoben.

Nachdem ein Lkw umgekippt war, musste die Autobahn 9 zwischen Bitterfeld-Wolfen und Halle am Freitag zwischenzeitlich gesperrt werden. Seit dem späten Abend ist die betroffene Strecke wieder freigegeben, wie ein Polizeisprecher MDR SACHSEN-ANHALT am Samstagmorgen mitteilte.

Nach Lkw-Unfall: Stundenlange Sperrung auf der A9

Am Freitagvormittag war der Lkw aus bisher ungeklärter Ursache umgekippt, so die Polizei. Die Bergung habe sich daraufhin hingezogen, hieß es. Die Sperrung habe 13 Stunden gedauert.

Der Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Führerhaus befreit werden und wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Weitere Fahrzeuge waren nicht beteiligt.

Mehr zum Thema Unfälle in Sachsen-Anhalt

MDR (Nadine Hampel, Hannes Leonard, Michel Holzberger, Fabienne von der Eltz)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT | 25. Mai 2024 | 06:00 Uhr

Mehr aus Dessau-Roßlau, Anhalt und Landkreis Wittenberg

Mehr aus Sachsen-Anhalt