Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Die Elbfähre Werben wurde 1990 auf der Havelberger Schiffswerft gebaut. 1997 bekam die Gierfähre einen Motor, um auch bei hohem Wasserstand übersetzen zu können. Bildrechte: dpa

BauarbeitenFähre Werben bis Dezember außer Betrieb

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 12. September 2022, 11:41 Uhr

Vor fast vier Jahren wurden die Anleger der Elbfähre Werben erneuert. Ein Konstruktionsfehler sorgt seitdem dafür, dass die Fähre nur mit Betonklötzen anlegen kann. Dieser Fehler soll nun korrigiert werden. Aus diesem Grund und wegen einer anstehenden Hauptuntersuchung muss die Fähre bis Jahresende pausieren.

Wegen der Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt Räbel (Landkreis Stendal) kann auch die Elbfähre "Werben" ab 20. September nicht mehr genutzt werden. Wie der Landesbaubetrieb mitteilte, wird der Fähranleger umgebaut.

Konstruktionsfehler sorgt für Lücke

Der Anleger war vor fast vier Jahren falsch konstruiert worden. Zwischen der Landeklappe der Fähre und dem waagerechten Fähranleger klafft seit dem Neubau eine Lücke, die bis zu 20 Zentimeter groß ist. Die Auffahrrampen der Fähre mussten seit Dezember 2018 mit Betonblöcken beschwert werden, damit die Autos überhaupt auf die Fähre kommen.

Betonblöcke als Notlösung

Für die Improvisation mit den Betonblöcken hatte sich die Verbandsgemeinde entschieden, um die Fähre nach dem Umbau der Anleger überhaupt noch nutzen zu können. Es gehe schließlich um die Mobilität der Bürger der Region, sagte Bürgermeister René Schernikau damals. Mit dieser zusätzlichen Last hat sich allerdings wiederum die Lage des Schiffes so verändert, dass es schwer beladene Lkw nicht mehr mitnehmen konnte.

Hauptuntersuchung für Fähre wird fällig

Die Arbeiten in Räbel sollen bis Dezember dauern. In der Zeit können Verkehrsteilnehmende auf die Sandauer Fähre ausweichen. In dieser ist zudem die Hauptuntersuchung für die Fähre fällig. Dafür fehle noch der Förderbescheid des Landes. Peter Mennicke, Sprecher des Verkehrsministeriums in Magdeburg, sagte MDR SACHSEN-ANHALT, es müssen noch Unterlagen eingereicht werden.

Auch Radfahrende müssen wegen der Umbauarbeiten mit Einschränkungen rechnen. Bildrechte: IMAGO / Peter Schickert

Elberadweg ebenfalls betroffen

Auch Radfahrende auf dem Elberadweg sind von den Bauarbeiten betroffen. Für die Querung der Elbe können sie der Koordinierungsstelle Elberadweg Nord zufolge die Eisenbahnbrücke Wittenberge, die Fähren Sandau/Arneburg sowie die Brücke der B188 Tangermünde nutzen.

Bauarbeiten in RäbelAm Montag beginnen in Räbel (Landkreis Stendal) auch die Arbeiten für den geplanten Ausbau der Ortsdurchfahrt. Insgesamt werden hier laut Verkehrsministerium mehr als eine Million Euro investiert, die das Land im Rahmen des Hochwasserprogramms bereitstellt. Die Erreichbarkeit der Anlieger-Grundstücke werde auch während der Bauarbeiten jederzeit gewährleistet.

Mehr zum Thema: Fähren

MDR (Katharina Häckl, Moritz Arand)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 12. September 2022 | 09:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen