Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Ein Zug der Mitteldeutschen Regiobahn ist auf der Fahrt von Leipzig nach Chemnitz beschädigt worden. (Archivbild) Bildrechte: dpa

VandalismusJenaer Fußballanhänger zerlegen Zug auf der Anreise nach Chemnitz

von MDR SACHSEN

Stand: 28. November 2022, 13:04 Uhr

Fußball-Anhänger aus Jena haben am Sonntag schon vor der Niederlage in Chemnitz Dampf abgelassen und in einem Zug randaliert. Drei Waggons wurden beschädigt, der Zug kann vorerst nicht mehr eingesetzt werden. Die Bundesspolizei sichert Spuren.

Fußball-Anhänger aus Jena haben am Sonntag in einem Regionalexpress zwischen Leipzig und Chemnitz erheblichen Schaden angerichtet. Die Waggons des Zuges sind durch die Bundespolizei noch "in Chemnitz beschlagnahmt worden", sagte ein Sprecher der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB). Die Ermittlungen sollen bis mindestens Dienstag dauern. Derzeit behelfe sich die MRB mit einem Ersatzzug. Nach dem Vorfall seien aber am Sonntag zwei Zugverbindungen ausgefallen.

Spurensicherung dauert an

Zur Schadenshöhe konnte der MRB-Sprecher noch keine Angaben machen, da das Bahnunternehmen den Zug derzeit gar nicht begutachten könne, solange die Bundespolizei Spuren sichere. Der Chemnitzer SPD-Bundestagsabgeordnete und gelernte Eisenbahner Detlef Müller twitterte Fotos vom Zug und beschreibt, dass Sitz- und Kopfstützenpolster sowie Lampen aus den Abteilen herausgerissen worden seien.

Eine Sprecherin der Bundespolizei in Chemnitz sagte, insgesamt seien drei Waggons unterschiedlich stark beschädigt worden. Die Jenaer Fans seien im Zug zwar von zwei Beamten mit Szenekenntnissen begleitet worden, allerdings hätten sie den Vandalismus nicht verhindern können. Auf der Rückfahrt seien mehr Beamte im Zug dabei gewesen. Es seien keine weiteren Vorfälle bekannt geworden.

Der Chemnitzer FC besiegte Carl Zeiss Jena im Regionalliga-Spiel mit 4:0.

Das passierte auf dem Platz

MDR (lam)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Regionalnachrichten aus dem Studio Chemnitz | 28. November 2022 | 10:30 Uhr