Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

CyberattackenHackerangriff auf Websites des Landes Thüringen

05. April 2023, 17:21 Uhr

von MDR THÜRINGEN

Hacker haben am Mittwoch mehrere Websites des Landes Thüringen angegriffen. Nach Angaben der Staatskanzlei waren vor allem Internetangebote des Innenministeriums und der Polizei betroffen. Die Hackerangriffe seien aus dem In- und aus dem Ausland erfolgt.

Bei Hackern beliebt: Server durch massenhafte Anfragen lahmlegen (Symbolbild) Bildrechte: imago/Jochen Tack

Um welche Art von Angriffen es sich handelte, war der Mitteilung vom Mittwochnachmittag nicht zu entnehmen. Es hieß lediglich, sie seien "vergleichbar mit den gestern bekannt gewordenen Hacker-Angriffen in anderen Bundesländern" gewesen. Am Dienstag hatten Hacker mit sogenannten DDoS-Angriffen unter anderem Websites der Länder Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern zeitweise lahmgelegt. Dabei werden Websites gleichzeitig von zahlreichen Computern aus angewählt, so dass die dahinterliegenden Server überlastet werden. Betroffene Websites sind durch diese Massenanfragen dann nicht mehr aufrufbar.

Angriffe erfolgreich abgewehrt

Nach Angaben der Staatskanzlei in Erfurt wurden die Angriffe auf die Thüringer Seiten am Mittwoch dadurch abgewehrt, dass andere, nicht betroffene Seiten für 30 Minuten abgeschaltet wurden. Auf diese Weise werden die Server entlastet. Aktuell laufe der Betrieb wieder weitgehend problemlos, hieß es am Mittwochnachmittag. Im Fall fortgesetzter Angriffe könne es aber zur weiteren kurzfristigen Einschränkungen der Verfügbarkeit der Websites kommen.

Mehr zu den jüngsten bundesweiten Hackerangriffen

MDR (dr)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 05. April 2023 | 17:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen