Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

Landgericht ErfurtProzessauftakt gegen 33-Jährigen wegen versuchten Mordes

von MDR THÜRINGEN

Stand: 16. August 2022, 21:59 Uhr

Am Erfurter Landgericht muss sich seit Dienstag ein 33-jähriger Mann wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Im November vergangenen Jahres soll der Angeklagte seine ehemalige Lebensgefährtin in seinem Auto in Mellingen von hinten stranguliert und gewürgt haben, um sie zu töten.

Der Angeklagte und sein Anwalt vor Beginn der Verhandlung im Gerichtssaal Bildrechte: MDR THÜRINGEN JOUNRAL

Laut Anklage ist er durch die Heckklappe ins Auto eingestiegen. Das Opfer hat demnach mit seinem Kind auf dem Rücksitz gesessen und konnte nicht aussteigen, weil die Kindersicherung das Öffnen der Tür verhinderte. Die Frau habe die Angriffe abgewehrt, jedoch Blutergüsse an Schlüsselbein und Hals erlitten.

Der Prozess wird am 5. September fortgesetzt. Nach Angaben seiner Anwälte wird sich der Angeklagte dann zum Tatvorwurf äußern. Der Prozessauftakt am Dienstag begann mit einer halbstündigen Verspätung, weil ein Schöffe nicht erschienen war.

MDR (dr)

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 16. August 2022 | 19:00 Uhr