Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Nashornkuh Marcita und ihr Kalb Tayo in ihrem Gehege. Bildrechte: imago images/Karina Hessland

BakterienNashorn-Tod im Erfurter Zoo nicht eindeutig aufgeklärt

von MDR THÜRINGEN

Stand: 10. November 2022, 19:44 Uhr

Der plötzliche Tod der beiden Breitmaulnashörner im Thüringer Zoopark Erfurt ist wahrscheinlich durch eine bakterielle Infektion verursacht worden. Nach Angaben des Zoos wurde zudem das Nashornhaus in den acht Monaten seit dem Tod der schwangeren Nashornkuh Marcita und ihres Nachwuchses Tayo desinfiziert.

Der Tod der beiden Nashörner im Erfurter Zoopark im Februar bleibt rätselhaft. Wie der Zoopark mitteilte, haben weder die pathologischen Institute noch Speziallabore irgendwelche Erreger gefunden. Wahrscheinlichste Ursache seien Bakterien.

"Wir schließen in Absprache mit verschiedenen Nashornexperten daraus, dass mit großer Wahrscheinlichkeit eine Clostridien-Infektion für das plötzliche Versterben ursächlich war", erklärte Tierärztin Tina Risch laut Mitteilung des Zooparks am Donnerstag. Die Untersuchungen sind demnach offiziell abgeschlossen.

Anfang Februar waren innerhalb von zwei Tagen eine Nashornmutter und ihr Junges gestorben. Im Oktober kamen zwei neue Nashorn-Weibchen im Erfurter Zoopark an.

Alles gründlich desinfiziert und vorbereitet

Nach Angaben des Zoos wurde das Nashornhaus in den acht Monaten seit dem Tod der schwangeren Nashornkuh Marcita und ihres Nachwuchses Tayo desinfiziert. Sämtliche Holzoberflächen und alle Wände wurden demnach behandelt. Das übrig gebliebene Futter wurde entsorgt und die Tränkenanlage gereinigt und umgebaut. Außerdem wurden alle Besen, Schaufeln, Schubkarren und Bürsten neu angeschafft.

Stella und Lottie sind den Angaben zufolge momentan unter täglicher tierärztlicher Beobachtung und werden nachts videoüberwacht. Zoofans sollen die Tiere voraussichtlich ab kommender Woche in dem Haus besuchen können.

Lange Suche nach der Todesursache

Noch im Juli hatte der Zoopark mitgeteilt, dass bei der Nashornmutter Marcita eine Lungenentzündung als Todesursache festgestellt worden sei. Dagegen habe es beim Jungbullen Toya kein eindeutiges Ergebnis gegeben.

Mehr zu Nashörnern im Zoo

MDR (gh)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 10. November 2022 | 19:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen