Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

UnterrichtPfarrer helfen an Schulen in Nordthüringen als Religionslehrer aus

27. Juli 2023, 10:11 Uhr

von MDR THÜRINGEN

Im kommenden Schuljahr helfen erneut Pfarrer beim Religionsunterricht an staatlichen Schulen in Nordthüringen aus. Wie Schulamtsleiter Bernd Althaus sagte, unterrichten dann insgesamt vier Pfarrer und drei Gemeindereferentinnen in den Fächern Katholische und Evangelische Religion.

Laut Bistum Erfurt nehmen in Thüringen etwa 5,5 Prozent der Schülerinnen und Schüler am katholischen und etwa 21 Prozent am evangelischen Religionsunterricht teil. Etwa 73 Prozent besuchen das Fach Ethik. Bildrechte: picture alliance/dpa | Friso Gentsch

Neu dabei ist ab August der katholische Pfarrer Tobias Reinhold. Wegen Lehrermangels unterrichtet er am Lingemann-Gymnasium Heiligenstadt an zwei Vormittagen drei neunte Klassen und einen Oberstufenkurs.

Lehrermangel trifft auch Religionsunterricht

In den Kreisen Unstrut-Hainich, Eichsfeld und Nordhausen sind außerdem insgesamt drei evangelische Pfarrer als Religionslehrer tätig. Sie alle haben einen kirchlichen Lehrauftrag, sagte Schulamtsleiter Althaus. Das sei die Voraussetzung für einen Einsatz.

Hintergrund ist der Lehrermangel in Thüringen. Absprachen zwischen Schulamt und Kirchen sollen sicherstellen, dass Religionsunterricht überall angeboten werden kann.

Religionsunterricht und Lehrermangel waren auch Thema bei der Tagung der Landessynode im April.

Mehr zum Lehrermangel in Thüringen

MDR (cg/mm)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 27. Juli 2023 | 09:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen