Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

UnfallLkw fährt auf A9 auf Lkw: Zwei verletzte Fahrer und 300.000 Euro Schaden

von MDR THÜRINGEN

Stand: 27. September 2022, 14:35 Uhr

Auf der Autobahn 9 ist am Montagabend bei Schleiz ein Lkw auf einen anderen Lkw aufgefahren. Beide Fahrer wurden verletzt. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von mehr als 300.000 Euro.

Bei dem Unfall auf der A 9 ist ein Lkw-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Schleiz und Dittersdorf auf dem Standstreifen auf einen stehenden Lkw gefahren. Bildrechte: MDR/News5/Fricke

Zum Hergang erklärten die Beamten, ein 56-jähriger Lkw-Fahrer sei zwischen den Anschlussstellen Schleiz und Dittersdorf auf dem Standstreifen auf einen stehenden Lkw gefahren. Dessen 66 Jahre alter Fahrer hatte ein Rad gewechselt. Der Ältere wurde schwer verletzt, der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen.

Die Autobahn in Richtung Berlin war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten neun Stunden lang voll gesperrt. Bei der Bergung gab es Probleme mit dem abgerissenen Fahrzeugtank, der ein Leck hatte. Daher kam es zu Verzögerungen.

In der Nacht zu Mittwoch musste die A38 im Eichsfeld für insgesamt elf Stunden nach einem Unfall gesperrt werden.

Mehr über Unfälle in Thüringen

MDR (Luk/co)

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 27. September 2022 | 06:00 Uhr