Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Bad Salzungen: CDU stärkste Kraft im Kreistag - AfD und BSW gewinnen

Im Kreistag des Wartburgkreises bleibt die CDU trotz geringer Verluste mit rund 31 Prozent die stärkste Kraft und stellt mit 16 Kreistagsmitgliedern die größte Fraktion. Die höchsten Gewinne verzeichnen die AfD und das Bündnis Sahra Wagenknecht. Die AfD kommt auf knapp 27 Prozent und erhöht die Zahl seiner Sitze von acht auf 13. Das BSW erreicht rund zehn Prozent und fünf Mandate und ist damit genauso stark wie die SPD, die einen Sitz verliert. Starke Verluste verzeichnen die Freie Wähler und die Linke, die vorher jeweils sieben Sitze hatten. Die Freien Wähler verlieren davon drei, die Linke sogar vier. Die Grünen behalten trotz leichter Verluste zwei Mandate, die FDP verliert deutlich Stimmen und ist künftig nur noch mit einem Sitz vertreten. Wieder im Kreistag ist die frühere NPD, die jetzt als "Die Heimat" firmiert. Sie holt 2,2 Prozent und einen Sitz. Nicht mehr dabei ist die Partei "Die Basis".

Eisenach: Linke nicht mehr stärkste Fraktion im Stadtrat

Im Eisenacher Stadtrat stellt die Linke nicht mehr die stärkste Fraktion. Sie verlor fünf ihrer bisher acht Sitze und liegt damit hinter CDU, AfD und SPD, an Sitzen gleichauf mit Grünen, Bürgern für Eisenach und der Heimat, ehemals NPD. Die größte Fraktion mit zehn Stadtratsmitgliedern stellt künftig die CDU, die auf 27 Prozent kam. Die AfD erzielt knapp 20 Prozent und konnte die Zahl ihrer Sitze von vier auf sieben steigern. Dazugewonnen hat auch die SPD, die mit 13 Prozent und fünf Stadtratsmitgliedern drittstärkste Kraft im Eisenacher Stadtrat wurde. Die FDP verlor einen ihrer beiden bisherigen Sitze. Neu dabei ist die Wählergemeinschaft-Feuerwehr, die auf Anhieb knapp vier Prozent der Stimmen und einen Platz im Stadtrat holte.

Gotha: Kreistag ausgezählt - AfD stärkste Kraft

Im Kreistag Gotha ist die AfD künftig stärkste Kraft. Nach dem vorläufigen Endergebnis kommt sie mit 27,2 Prozent der Stimmen auf 14 Sitze - fünf mehr als bisher. Die CDU landete dahinter mit 23 Prozent und hat künftig zwölf Sitze. Die SPD (22,9 Prozent) verlor zwei Sitze und kommt aktuell auf elf. Sitze verloren haben auch Linke, Grüne, FDP und Freie Wähler. Die Freien Wähler ziehen mit drei Abgeordneten in den Kreistag ein, die Linke mit zwei. FDP und Grüne konnten einen Sitz ergattern. Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) hat es aus dem Stand in den Kreistag geschafft und sichert sich mit 12,4 Prozent der Stimmen sechs Sitze.

Bad Salzungen: Amtsinhaber bei Bürgermeisterwahlen bestätigt

Bei den Bürgermeisterwahlen im Wartburgkreis sind am Sonntag die Amtsinhaber bestätigt worden. So setzte sich in Bad Salzungen Klaus Bohl von den Freien Wählern mit fast 71 Prozent deutlich gegen seinen Herausforderer Enrico Demski durch. Den Parteilosen hatte die CDU für das Amt nominiert. Keine Gegenkandidaten für die bisherigen Bürgermeister gab es in Vacha und in Unterbreizbach. So beginnt Martin Müller von der CDU in Vacha seine dritte Amtszeit, Roland Ernst in Unterbreizbach seine vierte Amtszeit. Ernst war parteilos für die SPD angetreten. In Seebach wurde der parteilose Gerrit Häcker erneut zum ehrenamtlichen Bürgermeister gewählt, auch er trat allein an. Nur bei den Oberbürgermeisterwahlen in Eisenach entscheidet in zwei Wochen eine Stichwahl zwischen Christoph Ihling von der CDU und Jonny Kraft von der SPD. Ihling kam im ersten Wahlgang auf 40,5 Prozent, Kraft auf 30,5.

Gotha: Ein neuer Bürgermeister im Landkreis

Bei den Kommunalwahlen im Landkreis Gotha ist ein neuer Bürgermeister gewählt worden. In Friedrichroda setzte sich nach einem engen Rennen Kay Brückmann von der Solidargemeinschaft Bürgerwille Friedrichroda (SGBWF) mit 51,6 Prozent gegen seinen Kontrahenten Hans-Georg Creutzburg von der CDU (48,4 Prozent) durch. Amtsinhaber Thomas Klöppel war nicht wieder angetreten. In Ohrdruf bleibt Amtsinhaber Stefan Schambach (SPD) für weitere sechs Jahre im Amt. Er setzte sich mit 63,8 Prozent gegen den CDU-Kandidaten Heinrich Josef Bley durch. Auch in Tambach-Dietharz wurde der Amtsinhaber Marco Schütz (parteilos, Kandidatur für Freie Wähler) mit 62,9 Prozent wiedergewählt. Als weiterer Kandidat stellte sich Christian Jäger (Pro Tambach-Dietharz) zur Wahl. In Waltershausen muss die Stichwahl am 9. Juni über den neuen Bürgermeister der zweitgrößten Stadt im Landkreis entscheiden. Der Einzelkandidat Leon Graupner (27 Prozent) tritt dann gegen den CDU-Kandidaten Sven Wiesenthal (23,6 Prozent) an. Der Gewinner aus der Stichwahl wird Nachfolger von Michael Brychcy (CDU). Brychcy war dienstältester Bürgermeister Thüringens mit insgesamt 35 Jahren im Amt. Auch in Gotha entscheidet die Stichwahl über den Oberbürgermeister. Amtsinhaber Knut Kreuch (SPD) muss gegen Robert Luhn (CDU) antreten, Kreuch hatte eine Wiederwahl im ersten Wahlgang knapp verpasst.

Bad Salzungen: Stadtrat deutlich verändert

Die Mehrheitsverhältnisse im Stadtrat von Bad Salzungen haben sich deutlich verändert. Die Fraktion der Freien Wähler hat fünf ihrer 14 Sitze verloren, bleibt damit aber stärkste Kraft. Zugelegt haben CDU und AfD, beiden kommen auf jeweils 7 Sitze. Die Linke hat drei ihrer vier Mandate verloren. Im Gegenzug zog das Bündnis Sahra Wagenknecht mit drei Sitzen ein.

Gotha | Waltershausen | Ohrdruf: Neue Stadträte im Landkreis Gotha

In Gotha bleibt die SPD stärkste Fraktion im neu gewählten Stadtrat. Nach dem vorläufigen Endergebnis kommt die SPD mit 33,8 Prozent der Stimmen auf zwölf Sitze. Zweitstärkste Kraft wurde erneut die AfD mit 24,5 Prozent und neun Sitzen - drei mehr als 2019. Dahinter folgen CDU mit 17,6 Prozent und sechs Sitzen, BSW mit 8,5 Prozent und drei Sitzen sowie die FWG Piraten mit 6,9 Prozent und ebenfalls mit drei Sitzen. Die Linken verloren vier Sitze und kommen nur noch auf einen. Ebenfalls einen haben Grüne und FDP. Ein enges Rennen haben sich CDU und AfD gab es bei der Wahl zum Waltershäuser Stadtrat geliefert. Am Ende lag die CDU zwar mit 26,1 Prozent gegenüber der AfD mit 24,7 Prozent leicht vorne. Beide Fraktionen werden aber künftig im Stadtrat sechs Mandate haben. Damit verlor die CDU drei Sitze an die AfD. Dahinter liegt die Wählergruppe Emsetal mit 14,4 Prozent und vier Sitzen gefolgt von der SPD mit drei Sitzen. Die Bürgerinitiative Waltershausen konnte sich erneut zwei Sitze im Stadtrat sichern. Die FDP und die Wählergruppe Langenhain haben jeweils einen Sitz. Neu im Stadtrat sitzt die Linke mit einem Sitz, dafür sind die Grünen nicht mehr im Stadtrat vertreten. Im Stadtrat von Ohrdruf bleibt die SPD weiterhin stärkste Fraktion. Sie konnte sich mit 30 Prozent der Stimmen erneut sechs Sitze im Stadtparlament sichern. Die AfD verdrängte die Wählergemeinschaft Ohrdruf als zweitstärkste Kraft. Die AfD erhielt mit 26,1 Prozent fünf Sitze vor der CDU mit 21,9 Prozent und vier Sitzen. Die Wählergemeinschaft Ohrdruf hat weiterhin vier Sitze. Die Linke verlor rund fünf Prozentpunkte und kommt nur noch auf einen Sitz. Die Liste "Die Unabhängigen" ist nicht mehr im Ohrdrufer Stadtrat vertreten.

Arnstadt: Erst Hälfte der Kreistags-Stimmbezirke ausgezählt

Bei der Wahl zum neuen Kreistag im Ilm-Kreis sind am Montagmittag erst rund die Hälfte der Stimmbezirke ausgezählt. Schon jetzt steht fest, dass die AfD eine starke Fraktion bilden wird. Sie kommt nach aktuellem Auszählungsstand auf 33,1 Prozent der Stimmen und hätte demnach 15 Sitze im neuen Kreistag. Dahinter folgt die CDU mit 23,3 Prozent der Stimmen und 11 Sitzen. Die Freie Wählergemeinschaft steht bei 17,9 Prozent, die Linke bei 11,1 Prozent, die SPD bei 7,5 Prozent die Grünen bei 4,9 Prozent und die FDP bei 2,3 Prozent.

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen