Die 1. Fußball-Bundesliga im MDR

20. Spieltag

RB Leipzig gegen Hamburger SV in Bildern

 Fans von RB Leipzig zeigen Plakate
Nach den unsäglichen Ereignissen beim Auswärtsspiel in Dortmund präsentierten die RB-Fans Transparente mit Aufschriften für Toleranz, Respekt und Fußball ohne Gewalt. Bildrechte: Picture Point
 Fans von RB Leipzig zeigen Plakate
Nach den unsäglichen Ereignissen beim Auswärtsspiel in Dortmund präsentierten die RB-Fans Transparente mit Aufschriften für Toleranz, Respekt und Fußball ohne Gewalt. Bildrechte: Picture Point
Matthias Ostrzolek, Lewis Holtby, Marcel Sabitzer, Gideon Jung
Gegen Hamburg rückten einige Stammspieler wieder in den Kader. Hier versucht sich Marcel Sabitzer gegen eine HSV-"Übermacht" durchzusetzen. Insgesamt blieb Sabitzer aber blass. Bildrechte: Picture Point
Kyriakos Papadopoulos (Hamburg), Emil Forsberg (RB Leipzig), Marcel Sabitzer (RB Leipzig), Naby Keita (RB Leipzig)
Auch Emil Forsberg hatte ein für seine Verhältnisse ereignisarmes Spiel. Kaum Offansivgefahr und viele Ungenauigkeiten. Bildrechte: Picture Point
Tor für Hamburg. Das 0:1 durch Kyriakos Papadopoulos (Hamburg).
EX-RB-Leipzig-Spieler Kyrgiakos Papadopoulos brachte sein Team mit dem 1:0 auf die Siegerstraße. Es war sein zweiter Saisontreffer. Bildrechte: Picture Point
 Das 0:2 durch Wallace
Das 2:0 durch Walace war eine Blaupause des ersten HSV-Treffers. Kopfball nach Eckball von Nikolai Müller. Bildrechte: Picture Point
Hamburger Jubel nach dem Treffer zum 0:2 durch Wallace
Großer Jubel über das etwas überraschende 2:0. Bildrechte: Picture Point
Willi Orban, Dayot Upamecano und Bobby Wood
Dayot Upamecano erwischte ein glückloses Startelf-Debüt, das nach 31 Minuten mit einer Auswechslung endete. Bildrechte: Picture Point
Yussuf Poulsen
Pechvogel Poulsen: Erst ein Bankplatz zu Beginn, dann eingewechselt für Upamecano, Pfostentreffer, und dann verletzt wieder raus. Bildrechte: Karina Heßland-Wissel
Torwart Rene Adler, Davie Selke und Kyriakos Papadopoulos
Davie Selke kam für Poulsen ins Spiel und wurde hier mächtig von Adler im Strafraum abgeräumt. Der HSV-Keeper hat aber den Ball gespielt, deshalb gab es keinen Strafstoß. Bildrechte: Picture Point
Willi Orban (Leipzig) - 5. Gelbe Karte durch Schiedsrichter Sascha Stegemann - Orban warf die Kiste vom Hamburger Physio vom Platz   Foto: Karina Hessland-Wissel
Die Spieler waren unzufrieden mit dem Spielverlauf. Hier holt sich Willi Orban wegen Meckerns die fünfte gelbe Karte ab. Er fehlt damit im nächsten Spiel gegen Mönchengladbach. Bildrechte: Karina Heßland-Wissel
Markus Gisdol
Es läuft für Markus Gisdol und den HSV. Das 3:0 war der dritte Sieg der Hanseaten in Folge. Bildrechte: Karina Heßland-Wissel
Ralph Hasenhüttl
Sorgenfalten bei Ralph Hasenhüttl? Es ist die zweite Pleite seiner Elf in Folge. Bildrechte: Picture Point
Alle (12) Bilder anzeigen

19. Spieltag

Dortmund gegen RB Leipzig in Bildern

8.000 Anhänger des Bundesliga-Neulings RasenBallsport Leipzig sind am Sonnabend ins Dortmunder Stadion gepilgert, um das Spiel beim BVB zu sehen. Wie sich RBL beim Vizemeister geschlagen hat, sehen Sie hier.

Fans von RB Leipzig mit Leipziger Stadtwappenfahne
Die Leipziger Fans in Dortmund: 8.000 Anhänger haben sich auf den Weg gemacht, 1.000 davon sind mit einem Fanzug angereist. Bildrechte: Picture Point
Fans von RB Leipzig mit Leipziger Stadtwappenfahne
Die Leipziger Fans in Dortmund: 8.000 Anhänger haben sich auf den Weg gemacht, 1.000 davon sind mit einem Fanzug angereist. Bildrechte: Picture Point
Fans von RB Leipzig
Sie hatten es nicht leicht. Einige Fans sind von BVB-Anhängern vorm Stadion mit Flaschen und Mülleimern beworfen worden. Bildrechte: Picture Point
Eric Durm (Dortmund) und Rani Khedira (RB Leipzig).
Die Fans sehen eine spannende erste Hälfte. In dieser bekommt Rani Khedira (re.) viel zu tun. Er ist für den grippeerkrankten Diego Demme in die Startelf gerückt. Bildrechte: Picture Point
Yussuf Poulsen (RB Leipzig) vor Felix Passlack (Dortmund).
Bei RBL liegen die Hoffnungen auf Yussuf Poulsen, da Toptorjäger Timo Werner passen musste. Bildrechte: Picture Point
Pierre-Emerick Aubameyang (Dortmund) und Marvin Compper (RB Leipzig)
Hinten müssen sie aber selbst immer wieder aufpassen. BVB-Toptorjäger Pierre-Emerick Aubameyang kommt mehrfach relativ unbedrängt an den Ball. Bildrechte: Picture Point
TorschŸütze Pierre-Emerick Aubameyang (Dortmund) und Torwart Peter Gul‡csi / Gulacsi (RB Leipzig).
In der 35. Minute passiert es: Ousmane Dembélé setzt sich gegen RBL-Innenverteidiger Willi Orban durch und flankt auf Pierre-Emerick Aubameyang. Der Stürmer erzielt mit seinem Kopf sein 17. Saisontor. Bildrechte: Picture Point
Marco Reus (Dortmund) und Willi Orban (RB Leipzig)
Nach der Pause hat zudem Marco Reus mehrere Chancen. Er schießt links und rechts am RBL-Kasten vorbei. Bildrechte: Picture Point
Leipzigs Federico Palacios Martinez und Yussuf Poulsen
Somit erleben die Dortmunder in der Nachspielzeit noch eine Schrecksekunde. Der eingewechselte RBL-Stürmer Federico Palacios (li.) trifft ins BVB-Tor. Der 21-Jährige steht aber im Abseits und der Treffer zählt nicht. Bildrechte: Picture Point
Dortmunds Trainer Thomas Tuchel
Für Dortmunds Trainer Thomas Tuchel war der 1:0-Sieg besonders wichtig. Nun steht der BVB "nur" noch acht Zähler hinter Leipzig. Bildrechte: Picture Point
Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl
Für Ralph Hasenhüttl und sein Team ist das 0:1 die dritte Auswärtsniederlage der Saison. Der Coach reist nach der Partie so ab, wie er gekommen war: in einem eigenen Auto, damit er keine weiteren Spieler ansteckt. Bildrechte: Picture Point
Alle (10) Bilder anzeigen

Alles zum Erstliga-Aufstieg von RB Leipzig

In eigener Sache