Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Bildrechte: picture alliance/dpa | Bernd Wüstneck

RekordFast 60 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energien

06. Juni 2024, 11:41 Uhr

Trotz eines allgemeinen Rückgangs der Stromerzeugung ist die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien zu Beginn dieses Jahres deutlich gestiegen. Fast 60 Prozent des in Deutschland produzierten Stroms sind laut Statistischem Bundesamts "grün". Der wichtigste Energieträger bleibt die Windkraft.

Anfang des Jahres ist der Anteil der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien in Deutschland mit fast 60 Prozent auf einen Höchststand geklettert. Von Januar bis März 2024 stammte der erzeugte Strom zu 58,4 Prozent aus Wind- und Wasserkraft sowie Biogas und Photovoltaik. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

"Das war der höchste Anteil an Strom aus erneuerbaren Energien für ein erstes Quartal seit Beginn der Erhebung im Jahr 2018", erklärte das Amt. Allerdings gelte dies auch für die Zeit davor. "Das ist ein Rekordwert", hieß es.

Windkraft wichtigste Energiequelle in Deutschland

Wichtigste Energiequelle war in den ersten drei Monaten – wie im Vorjahresquartal und im gesamten Vorjahr auch – die Windkraft. Der Anteil liegt den Berechnungen nach bei 38 Prozent. Auf Platz zwei liegt weiterhin Kohle mit einem Anteil von fast einem Viertel, obwohl die Kohlestromproduktion deutlich zurückging.

Alles anzeigen

Anfang 2024 weniger Strom produziert als im Vorjahr

Anfang 2024 wurden in Deutschland rund 120 Milliarden Kilowattstunden Strom produziert und ins Stromnetz eingespeist. Das sind 7,5 Prozent weniger als im ersten Quartal 2023.

Trotz des allgemeinen Rückgangs stieg die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien binnen Jahresfrist um 11,6 Prozent. Demgegenüber ging die Stromerzeugung aus konventionellen Energieträgern um etwa 25 Prozent auf einen Anteil von rund 42 Prozent an der inländischen Stromproduktion zurück.

dpa/epd(smk)

Mehr zum Thema Strom

Dieses Thema im Programm:MDR AKTUELL | Das Nachrichtenradio | 06. Juni 2024 | 10:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen

Mehr aus Wirtschaft

Mehr aus Deutschland