Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Bildrechte: dpa

Feuerwehreinsatz am WallwitzhafenBrennende Boote auf der Mittleren Elbe

10. Februar 2023, 11:02 Uhr

Im Wallwitzhafen der Stadt Dessau-Roßlau haben am Mittwochabend vier Boote gebrannt. Noch ist die Brandursache unklar. Die Feuerwehr schätz den Schaden auf mehrere Zehntausend Euro.

Am Mittwochabend sind zwei Truppen der Berufsfeuerwehr der Stadt Dessau-Roßlau zu einem Brand im Wallwitzhafen ausgerückt. Alarmiert wurde die Feuerwehr mit dem Einsatzstichwort "vermutlich Gebäudebrand" im Hafen an der Mittleren Elbe angekommen, stellt die Feuerwehr vier Boote als die Brandobjekte fest. Knapp 45 Minuten dauerte es, den Brand vollständig zu löschen. Nun ermittelt die Polizei.

Die Mittleren ElbeDer Wallwitzhafen in Dessau liegt an der Mittleren Elbe, dem Flussgebiet zwischen Mulde- und Saalemündung. Das Naturschutzgebiet ist der ursprüngliche Lebensraum der letzten heimischen Biberpopulation in Mitteleuropa.Wildnis in Deutschland

Die Kriminalpolizei hat nach dem Brand der vier Booten bereits Spuren vor Ort gesichert. Fest steht: Drei der vier Boote sind vollständig ausgebrannt und nicht mehr zu nutzen, ein weiteres ist durch leichte Brandspuren beschädigt, teilte ein Sprecher der Feuerwehr MDR SACHEN-ANHALT mit.

Der Sachschaden beträgt etwa 150.000 Euro, so die Feuerwehr. Personen und Tiere wurden nicht verletzt, auch keine Biber. Bisher gibt es keine Hinweise zu Brandursache. Die Kripo sucht zusätzlich zu den Ermittlungen nach Zeuge, die am Brandabend etwas Verdächtiges im Bereich des Wallwitzhafens mitbekommen haben.

Mehr zum Thema

MDR (Cynthia Seidel)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 09. Februar 2023 | 15:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen