Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Bildrechte: IMAGO / Shotshop

Ärger um BelagKreisverkehr in Bergwitz: Straßenbelag nach Sanierung zu wellig?

28. Mai 2024, 13:24 Uhr

Der neue Kreisverkehr in Bergwitz sorgt kurz nach Fertigstellung für Diskussionen. Nach einer aufwändigen und teueren Sanierung soll die Fahrbahn zu uneben sein. Die Landesstraßenbaubehörde kündigte Kontrollen.

Der neue Kreisverkehr in Bergwitz, einem Ortsteil von Kemberg im Landkreis Wittenberg, sorgt wenige Tage nach seiner Fertigstellung für Ärger. Nach Recherchen von MDR SACHSEN-ANHALT kursieren in sozialen Netzwerken Berichte von verärgerten Autofahrern. Unter anderem ist von einer "Holperpiste" die Rede. Kembergs Bürgermeister Torsten Seelig (CDU) sagte MDR SACHSEN-ANHALT, die Fahrbahn sei zu wellig.

Behörde will noch einmal nachmessen

Zuständig für die drei Millionen Euro teure Baumaßnahme ist die Landesstraßenbaubehörde in Dessau-Roßlau. Behördenleiter Oliver Grafe zeigte sich auf Anfrage von MDR SACHSEN-ANHALT überrascht. Er kündigte aber umfangreiche Kontrollen an. Sollten die Grenzwerte für Fahrbahnen in diesem Fall nicht eingehalten worden sein, müsse die verantwortliche Firma nachbessern.

Bereits während der Bauphase des Kreisels musste der verwendete Beton abgefräst werden. Dadurch verlängerte sich die Bauzeit auf 14 Monate.

Mehr zum Thema

MDR (André Damm, Dagmar Borchert)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 28. Mai 2024 | 11:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen