Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Experten untersuchen einen Bombenfund in Halle. (Archivbild) Bildrechte: MDR/Steffen Lipsch

Künftiges Fußball-LeistungszentrumHalle-Silberhöhe: 17. Bombe auf Baustelle entschärft

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 14. Dezember 2021, 12:12 Uhr

Bereits 16 Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg sind bisher auf der Baustelle des zukünftigen Fußballnachwuchszentrums in Halle-Silberhöhe gefunden worden. Nun ist der 17. Sprengsatz entschärft worden.

Die im Stadtteil Halle-Silberhöhe gefundene Fliegerbombe ist am späten Dienstagvormittag entschärft worden. Das teilte die Stadt Halle mit. Es ist bereits die 17. Bombe, die auf dem Gelände des künftigen Fußball-Leistungszentrums gefunden wurde. Dafür mussten die Kleingartenanlagen "Am Eierweg" und "Sonne" evakuiert werden.

Viele Bomben an einstiger Flakstellung

Immer wieder werden alte Fliegerbomben auf dem Gelände in der Willi-Bredel-Straße entdeckt. Das könnte laut Anwohnern daran liegen, dass sich dort im Zweiten Weltkrieg eine Flakstellung befunden hatte.

Dafür spricht, dass Halle während des Krieges von einem Gürtel aus Flugabwehrkanonen gesichert wurde. Die US-amerikanische Luftwaffe bombardierte Halle laut dem Historiker und halleschen Oberarchivar Werner Piechocki sieben Mal. Dabei waren auch Flakstellungen Ziel der Angriffe.

Bei diesem Inhalt von Instagram werden möglicherweise personenbezogene Daten übertragen. Weitere Informationen und Einstellungen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

MDR (Hannes Leonard)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT | 14. Dezember 2021 | 12:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen