Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Die MDR-Sport-Asse bei der Siegerehrung. Bildrechte: MDR/Moritz Kracht

Preisverleihung im LandesfunkhausMDR-Sport-Asse erhalten Siegerpokale in Magdeburg

08. Dezember 2023, 16:13 Uhr

Am Donnerstag sind die diesjährigen MDR-Sport-Asse im Landesfunkhaus in Magdeburg ausgezeichnet worden. Gewonnen haben die Floorballerinnen Michelle Siedenberg und Lilly Fiedler und die Gespannfahrer Conner und Vincent Bochnia. An der Siegerehrung nahmen auch der Landesfunkhausdirektor Tim Herden und die Präsidentin des Landessportbundes, Silke Renk-Lange, teil. Als Überraschung gab es für die Gewinner Video-Botschaften von ihren sportlichen Vorbildern.

Bis zum 27. November konnten Sie die MDR-Sport-Asse von Morgen wählen. Nun sind die Sieger im Landesfunkaus in Magdeburg feierlich geehrt worden. Erstmals waren in diesem Jahr zwei Duos unter den Kandidatinnen und Kandidaten gewesen und beide haben die Wahl zum MDR-Sport-Ass 2023 für sich entschieden.

Bei den Mädchen wurden die Floorballerinnen Michelle Siedenberg und Lilly Fiedler von den Red Devils Wernigerode zu den MDR-Sportassen gewählt. Bei den Jungen konnten sich die Brüder Conner und Vincent Bochnia gegen ihre Konkurrenten durchsetzen. Die Gespannfahrer haben in der Onlineabstimmung die meisten Stimmen bekommen.

Im Video können Sie die Ehrung in voller Länge ansehen.

Präsidentin des Landessportbunds lobt Sieger-Auswahl

Der Direktor des MDR-Landesfunkhauses Sachsen-Anhalt, Tim Herden, sagte bei der Preisverleihung: "Sport ist ein ganz wichtiges Element in der Sendung, gerade auch der Breitensport."

Per Livestream konnte jeder verfolgen, wie die vier Nachwuchssportler den Siegerpokal aus den Händen von Silke Renk-Lange, Präsidentin des Landessportbundes Sachsen-Anhalt und MDR-Funkhauschef Herden in Empfang nehmen konnten.

Silke Renk-Lange lobte die Auswahl der Sieger: "Es zeigt die ganze Vielfalt des Sports, und dass junge Menschen auch gerne in die Nischen gehen und dort Ausdauer beweisen und sich einfach auf den Weg machen. Das ist großartig."

Grußbotschaften der sportlichen Vorbilder

Neben dem Pokal und einem Blumenstrauß gab es für die Sportasse eine weitere Überraschung: Die Vorbilder der jungen Talente sendeten ihre Glückwünsche und Grußworte per Videobotschaft. Für die beiden Siegerinnen hinterließ Janika Willingmann ihre Grüße. Die Floorball-Nationalspielerin spielt aktuell bei der WM in Singapur.

Die Brüder Conner und Vincent bekamen Grußbotschaften von gleich zwei international erfolgreichen Gespannfahrern: Boyd Exell, sechsfacher Weltmeister im Vierspänner und Bram Chardon, aktueller Europameister im Vierspänner, schickten ihre Glückwünsche, samt Einladung zu einem "Meet & Greet" im Januar bei der "Partner Pferd" in Leipzig.

Mit der Ehrung stieg dann schon wieder die Vorfreude auf das Jahr 2024: Dann wird MDR SACHSEN-ANHALT erneut im ganzen Land nach dem MDR-Sport-Ass von morgen suchen.

Mehr zum Thema

MDR (Moritz Kracht, Andreas Kirchhoff, Annekathrin Queck)

Dieses Thema im Programm:SPORT IM OSTEN | 07. Dezember 2023 | 18:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen