Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Der Glühwein soll auch in Magdeburg weiterhin 3,50 Euro kosten. Auch in anderen Städten sind keine Preiserhöhungen geplant. (Symbolbild) Bildrechte: IMAGO / Robert Poorten

WeihnachtsmarktTrotz Inflation: Glühwein-Preise bleiben konstant

von MDR SACHSEN-ANHALT

Stand: 19. November 2022, 07:51 Uhr

Ein Glühwein gehört für viele zum Besuch auf dem Weihnachtsmarkt dazu. Trotz der Energiekrise und den Sorgen um steigende Preise wollen sich viele Menschen an Ständen und Buden eine Auszeit gönnen. Mehrere Veranstalter sagen nun aber: Der Preis für den Glühwein bleibt gleich.

Obwohl in zahlreichen Lebensbereichen die Preise steigen, soll der Preis für einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt vielerorts konstant bleiben, zum Beispiel in Magdeburg. Das teilte der Chef der Magdeburger Weihnachtsmärkte mbH, Paul-Gerhard Stieger, mit.

Glühwein in Magdeburg kostet 3,50 Euro pro Tasse

Noch sind die Buden zu, aber der Weihnachtsmarkt in Magdeburg öffnet am Montag. Bildrechte: MDR/Fabian Frenzel

Eine Tasse Glühwein soll demnach 3,50 Euro kosten, einen Euro mehr für den "Schuss", also einen Schluck Amaretto oder Rum. Das sei auch im vergangenen Jahr der Preis für einen Standardglühwein in Magdeburg gewesen.

Der stellvertretende Geschäftsführer der Wernigerode Tourismus GmbH, Roman Müller, sagte MDR SACHSEN-ANHALT ebenfalls, dass die Preise für Glühwein stabil bleiben sollen: Mehrere Händler, die in Wernigerode Glühwein anbieten, wollen demnach weiterhin 3,50 Euro pro Tasse verlangen.

Auch in Halle soll es auf dem Wintermarkt der City-Gemeinschaft "keine exorbitanten Preissteigerungen geben". Das teilte der Vorstandsvorsitzende des Innenstadt-Vereins mit. Grundsätzlich würden die Glühweinpreise bei 3,50 bis 4 Euro liegen. Die Händler seien verhalten optimistisch. Man hoffe auf ein gutes Weihnachtsgeschäft.

Dessau: Personalkosten "werden schmerzen"

Auch auf dem Adventsmarkt in Dessau soll der reguläre Glühwein 3,50 Euro kosten. Veranstalter Dirk Merkel sagte MDR SACHSEN-ANHALT: "Wir haben lange gewartet und mit den Händlern beraten. Wir lassen in diesem Jahr den Glühweinpreis stabil."

Steigen würden allerdings die Preise für Heidelbeerglühwein, so Merkel. Der würde doppelt so viel kosten wie andere Sorten. Woran das liegt, könne er aber nicht sagen.

Die Energiepreise würden den Adventsmarkt Dessau in diesem Jahr noch nicht betreffen. Die Stadtwerke Dessau-Roßlau seien Partner des Marktes und hätten den Preis bis Ende des Jahres nicht angehoben.

Transport- und Warenkosten seien um etwa drei Cent pro Glühwein gestiegen. Dirk Merkel sagt: "Wie soll man das umlegen?" Schmerzen würden die Personalkosten in diesem Jahr, aber "das werden wir überstehen", so Merkel.

Mehr zum Thema Weihnachtsmarkt in Sachsen-Anhalt

MDR (Julia Heundorf)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 19. November 2022 | 08:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen