Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Die Stadt Dresden hat ein Betretungsverbot für ihre Wälder ausgesprochen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hohe WaldbrandgefahrZutrittsverbot: Dresden sperrt städtischen Wald

von MDR SACHSEN

Stand: 28. Juli 2022, 12:19 Uhr

Ab sofort ist es nicht mehr erlaubt, quer durch die Stadtwälder von Dresden zu streifen. Fußgänger und Radfahrer dürfen aufgrund der hohen Waldbrandgefahr die öffentlichen Wege nicht verlassen.

Die Stadt Dresden hat wegen der angespannten Waldbrandsituation eine Allgemeinverfügung zur Sperrung des Waldes erlassen. Sie gilt ab heute bis zum 30. September. Für heute und morgen sei die Waldbrandgefahrenstufe 4 vorhergesagt, heißt es in der Mitteilung der Stadtverwaltung. Damit sei es verboten, Straßen und Wege im Wald zu verlassen.

Das gilt zum Beispiel für die Dresdner Heide, die Hellerberge, den Waldpark Blasewitz und den Wachwitzer Höhenpark. Auch das Parken außerhalb ausgewiesener Parkflächen ist ab Stufe 4 ausdrücklich untersagt. Welche Flächen in Dresden Wald sind, kann über den Themenstadtplan der Landeshauptstadt abgerufen werden.

Hohe Geldstrafen bei Verstoß

"Es gilt, die Waldbesucher, die angrenzenden Bewohner und den Wald zu schützen", erklärt die Stadt das Betretungsverbot. Das sei damit zu begründen, dass die Zündgefahr in der Waldfläche deutlich höher sei als auf den Waldwegen.

Es gilt, die Waldbesucher, die angrenzenden Bewohner und den Wald zu schützen.

Stadt Dresden

Bei Waldbrandgefahrenstufe 5 ist auch das Betreten von Waldwegen nicht mehr gestattet. Dann dürfen nur noch öffentliche Straßen genutzt werden. Bei einem Verstoß gegen die Bestimmung drohen Geldstrafen von 2.500 Euro bis zu 10.000 Euro. Seit Tagen wütet ein Waldbrand im Nationalpark Sächsische Schweiz. Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge dürfen bis auf Weiteres die Wälder nicht mehr betreten werden.

Kommunalwald von DresdenDie Landeshauptstadt Dresden besitzt rund 957,9 Hektar Kommunalwald.
Diese Waldflächen befinden sich innerhalb und außerhalb des Stadtgebietes.
In Dresden gehören unter anderem der Albertpark, die Junge Heide und das Waldgebiet in Klotzsche dazu.
Bei Dürrröhrsdorf-Dittersbach befinden sich rund 148 Hektar städtischer Wald.
An der Talsperre Klingenberg gehören rund 125 Hektar Wald zu Dresden.

Illegale Party in Dresdner Heide aufgeflogen

Erst in der Nacht zum Mittwoch hatten Polizisten in der Dresdner Heide 30 Leute angetroffen, die eine verbotene Party feierten. Sie hatten einen benzinbetriebenen Generator für den Betrieb ihrer Musikanlage dabei und waren teils mit Autos ins Naturschutzgebiet gefahren. Trotz der aktuellen Waldbrandgefahr fanden die Beamten frische Zigarettenkippen auf dem Waldboden und drei Benzinkanister.

Mehr zum Thema

MDR (ama)/dpa

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN | Nachrichten | 28. Juli 2022 | 07:30 Uhr