Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWelt
Alles anzeigen
Jena: Langjähriger Kanzler der Uni wird verabschiedet

Der langjährige Kanzler der Friedrich-Schiller-Universität Jena wird am Dienstag feierlich in den Ruhestand verabschiedet. Der aus Ronneburg stammende Klaus Bartholmé leitet seit 2007 die Verwaltung und ist Beauftragter für den Haushalt der Universität. Der Mathematiker arbeitete zunächst als wissenschaftlicher Assistent in der angewandten Forschung. 1990 wechselte er ins Wissenschaftsministerium nach Erfurt. Als Nachfolger von Klaus Kübel wurde er 2007 ins Kanzleramt der Universität berufen und kehrte nach Jena zurück. Wie die Universität auf Nachfrage mitteilt, steht noch kein Nachfolger fest. Die Berufungsverhandlungen laufen noch. Zum Festakt am Dienstag sind die Plätze beschränkt. Interessierte können die Verabschiedung unter anderen mit Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) und Uni-Präsident Walter Rosenthal im Livestream verfolgen. Den Festvortrag hält Altrektor Klaus Dicke.

Unterweißbach: kulturino mit Leuchtturmpreis ausgezeichnet

Das Projekt "kulturino" in Unterweißbach (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) bekommt den mit 12.000 Euro dotierten Leuchtturmpreis. Das teilte die Stiftung Ravensburger Verlag mit. Die Auszeichnung wird am 22. November in Berlin verliehen. Die Initiative "kulturino“ will die die kulturelle Infrastruktur in europäischen Regio­nen abseits großer Städte fördern und auf die Besonderheiten in der Bevölkerungsstruktur, geografi­scher Lage und Ökologie des Thüringer Waldes hinweisen. Dazu werden auf dem Gelände eines 100 Jahre alten Bauernhauses kulturelle und bildungspolitische Begegnungen mit Kindern und Jugendlichen organisiert.

Porstendorf: Bahnübergang zwei Nächte lang gesperrt

Der Bahnübergang in Porstendorf im Saale-Holzland-Kreis wird in den kommenden beiden Nächten gesperrt. Grund dafür sind Gleisarbeiten, wie die Deutsche Bahn mitteilt. In der Nacht zu Mittwoch und zu Donnerstag wird dafür jeweils von 19 bis 6 Uhr morgens die Gemeindestraße "An der Leite“ in Porstendorf für den Straßenverkehr gesperrt. Eine Umleitung ist über die B88, Brückenstraße, Mühlstatt und Golmsdorf ausgeschildert. Laut Bahn wird nur nachts an den Gleisen der Bahnstrecke Naumburg (Saale) – Jena – Saalfeld gearbeitet. Dabei könne es zu Baulärm kommen.

Jena: Wenig Anmeldungen zum Kernberglauf

Für den traditionellen Jenaer Kernberglauf Mitte Oktober haben sich bisher nur wenige Läufer angemeldet. Nach Veranstalterangaben gibt es bislang knapp 350 Anmeldungen anstatt der sonst 1.200. Laut Veranstalter liegt dieser Negativrekord an den coronabedingten Ausschreibungen. So gibt es statt der üblichen Strecken über fünf, 15 und 27 Kilometer in diesem Jahr nur die 15 Kilometer Strecke. Außerdem fallen die Kinderläufe aus, da nur maximal 800 Personen inklusive Organisatoren auf das Start- und Zielgelände in der Oberaue dürfen. Nach Veranstalterangaben starten vier Läufer mindestens zum 40 Mal. Bis zum 10. Oktober können sich Läufer noch im Internet oder im Laufladen Jena anmelden. Am Wettkampftag direkt werden keine Anmeldungen mehr angenommen.

Pößneck: Anwohner und Druckerei ohne Strom

In Pößneck sind in den vergangenen drei Tagen 500 Haushalte und Gewerbekunden teilweise ohne Strom gewesen. Nach Angaben der Stadtwerke Jena hatte es kurz hintereinander drei Kabeldefekte gegeben. Betroffen waren vor allem Anwohner der Schubertstraße, Beethovenstraße und Am Galgenberg. Auch südlich der Bahnlinie gab es laut Stadtwerken mehrere Störungen. Betroffen waren die Großdruckerei GGP Media und das Gewerbegebiet Ost. Die Druckerei wurde den Angaben zufolge vorübergehend einem anderen Teilnetz zugeordnet. Seit dem frühen Montagmorgen haben den Angaben nach alle Kunden durch Umschaltungen im Netz wieder Strom. Aktuell werde noch in der Schubertstraße gearbeitet. Spezialfirmen suchen nach den genauen Fehlerursachen. Danach soll entschieden werden, in welchem Umfang weitere Tiefbauarbeiten nötig sind, um mögliche weiteren Störungen zu vermeiden.

Sitzendorf: Brandstiftung in Hotelruine

In einem ehemaligen Hotel in Sitzendorf im Schwarzatal (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) hat es am Samstagnachmittag gebrannt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, sind in zwei Zimmern Betten in Brand gesetzt worden. Menschen seien nicht verletzt worden. Die Feuerwehr habe das Feuer schnell gelöscht. Die Ermittler machten zwei jugendliche Tatverdächtige im Alter von 14 und 15 Jahren aus, die die Tat einräumten. Gegen sie wird wegen des Verdachts der Brandstiftung ermittelt. Einen möglichen Sachschaden bezifferte die Polizei zunächst nicht, weil das Haus ohnehin als Abrissobjekt gilt.

Aktuelle Nachrichten aus Ostthüringen

mit Video

KriminalitätSEK nimmt mutmaßliche Erpresser in Jena fest

21.09.2021 | 07:21 Uhr
mit Video

Saale-Orla-KreisErste Ruhe-Insel am Thüringer Meer fertig

20.09.2021 | 15:02 Uhr
mit Video

WeltkindertagThüringer Fußballverein knackt Weltrekord im "Mensch ärgere dich nicht!"

19.09.2021 | 20:31 Uhr

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen

weitere Inhalte laden

Laden ...
Keine weiteren Inhalte vorhanden.
Alles anzeigen