Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Ein spezieller Hubschrauber des Typs K-Max entfernt die toten Bäume von der Bahnstrecke. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

SicherungsarbeitenHelikopter fliegt tote Bäume von Bahnstrecke

von MDR THÜRINGEN

Stand: 28. November 2022, 20:44 Uhr

In Südthüringen werden vertrocknete Bäume neben der Bahnstrecke Gräfenroda - Oberhof mit einem Spezialhubschrauber entfernt. Sie hatten die Hitze im Sommer nicht überlebt und gefährden nun den Bahnverkehr.

An der Bahnstrecke zwischen Gräfenroda und Oberhof in Südthüringen werden vertrockenete Bäume mit einem Hubschrauber entfernt. Nach Angaben der Landesanstalt Thüringenforst haben dort mehr als 100 Bäume die hohen Temperaturen im Sommer nicht überstanden, vor allem Buchen. Weil sie für den Bahnverkehr eine Gefahr sind, sei die Entscheidung getroffen worden, die Bäume zu fällen. Das Gelände sei allerdings so steil, dass eine Spezialfirma aus der Schweiz mit einem Hubschrauber anrücken musste. Es handelt sich um einen amerikanischen Lastenhubschrauber vom Typ Kaman K-Max, der speziell für das Fliegen von Außenlasten konstruiert wurde - bis zu 2,7 Tonnen soll er tragen können.

Tote Bäume sind Gefahr für Zugverkehr

Für Thüringenforst ist es die sicherste Art, die Bäume zu entfernen. "Zu 80 Prozent sind es abgestorbene Buchen im Kronenbereich, die stellen eine Gefahr dar. Man kann die mit herkömmlicher Technologie, so wie wir sie haben, nicht mehr anbinden, weil keine Haltebäume mehr da sind. Deswegen haben wir uns entschlossen, den Heli einzusetzen, um die Gefahr für Mensch und Material so gering wie möglich zu halten", sagt Henri Partsch, Einsatzleiter von Thüringenforst.

Weil der Helikoptereinsatz kostspielig ist, werden die Bäume nicht weit transportiert. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

110 Euro pro Minute

So wurden am Montag im Minutentakt abgesägte Bäume von der Bahnstrecke entfernt. Dabei hing jeder Baum nur wenige Sekunden am Haken, um den Transportweg so kurz wie möglich zu halten. Laut Thüringenforst kostet jede Flugminute 110 Euro. Der Bahnverkehr werde durch die Arbeiten nicht eingeschränkt. Laufe alles nach Plan, werde der Helikopter noch bis Dienstagmittag im Einsatz sein. Die Restarbeiten sollen dann bis zum Wochenende abgeschlossen werden.

Die abgesägten Bäume werden in der Nähe der Bahnstrecke abgelegt. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Mehr zum Wald in Thüringen

MDR (cfr)

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 28. November 2022 | 19:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen