Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
ProgrammProgrammMusikMusikPodcastsNachhörenNachhörenWetter & VerkehrWetter & VerkehrTeam & KontaktTeam & KontaktSerbski rozhłós
Zu Weihnachten gehört Zimt. Der Stollenkuchen nach einem alten Rezept aus dem Erzgebirge, bekommt zum Abschluß eine dicke Schicht davon ab. Bildrechte: Colourbox.de

Aus dem ErzgebirgeRezept für Stollenkuchen mit Zimt

von Erzgebirgsreporterin Manja Kraus | MDR SACHSEN

Stand: 17. November 2022, 05:00 Uhr

Unsere Erzgebirgsreporterin Manja Kraus backt eigentlich im Oktober immer Weihnachtsstollen. Nur in diesem Jahr hat der Alltagstrubel einen Strich durch ihre Backpläne gemacht. Kein Problem: Als waschechte Erzgebirgerin weiß sich Manja Kraus zu helfen. Sie backt einfach an den Adventsonntagen Kartoffelkuchen - aus Stollenteig und Kartoffeln. In manchen Erzgebirgsorten heißt dieser Blechkuchen deshalb auch Stollenkuchen.

Hier das Rezept für Stollenkuchen:

Zutaten für den Stollenteig:

350 g Stollenmehl
70 g Zucker
175 g Butter
80 g süße Mandeln (abgezogen und gerieben)
20 g Bittermandeln (abgezogen und gerieben)
175 g Sultaninen (am Abend vorher in Rum eingeweicht)
35 g frische Hefe
6 g Salz
70ml warme Vollmilch
200-250 g gekochte, geriebene oder gequetschte Kartoffeln
Zimt-Zucker

Unsere Erzgebirgsreporterin Manja Kraus hat es in diesem Jahr nicht geschafft, Weihnachtsstollen zu backen. Und da Kartoffeln immer da sind, schwenkt sie um auf Kartoffelkuchen, der auch unter Stollenkuchen bekannt ist. Bildrechte: Colourbox.de

Diesen luftig-leichten Traum haben die alten Hausbäckerinnen früher auch gemacht.

Manja Kraus | MDR SACHSEN-Reporterin und Hobby-Bäckerin

Zubereitung:

Der Großteil des Mehles wird in eine Schüssel gesiebt - in der Mitte mit der Faust eine Kuhle formen. Parallel wird die Milch handwarm erwärmt, Zucker aufgelöst und Hefe in kleinen Flocken hineingegeben.

Den Hefe-Milchbrei in die Mehlkuhle schütten, mit dem restlichen Mehl abdecken. Am Rand des Mehls etwas Salz und Butter als kleine Flocken auflegen.

Schüssel abdecken und mindestens 20 Minuten ruhen lassen.

Danach ordentlich kneten, restliche Zutaten beifügen und gut mischen.

Wieder mindestens 20 Minuten ruhen lassen. Dann die lauwarmen gekochten und geriebenen oder gequetschten Kartoffeln unterheben.

Den Teig auf ein gefettetes Blech dünn auslegen, mit den Fingerknöcheln kleine Kuhlen in den Teig drücken, mit zerlassener Butter bestreichen und gut mit Zimt-Zucker belegen.

Herd auf 200 bis 220 Grad vorheizen und den Kuchen 30 Minuten goldbraun backen.

 Guten Appetit!

Mandeln dürfen im Stollenkuchen nicht fehlen. Bildrechte: IMAGO / Westend61

Weitere Rezepte aus der Weihnachtsbäckerei: