Boxen im MDR Sport

Die Bilder des Hauptkampfes

Robert Stieglitz - Mehdi Amar
In seiner neuen Heimatstadt Magdeburg wollte Robert Stieglitz es noch einmal wissen und mit 35 Jahren den EM-Titel im Halbschwergewicht erringen. Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz - Mehdi Amar
In seiner neuen Heimatstadt Magdeburg wollte Robert Stieglitz es noch einmal wissen und mit 35 Jahren den EM-Titel im Halbschwergewicht erringen. Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz - Mehdi Amar
Trainer Dirk Dzemski (re.) gab seinem Schützling letzte Anweisungen vor dem Duell mit dem Titelträger Mehdi Amar. Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz - Mehdi Amar
Der Franzose (re.) wollte seinen Titel natürlich nicht herschenken und lieferte einen großen Fight. Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz - Mehdi Amar
In einem Kampf mit hohem Tempo kontrollierte Stieglitz den Großteil des Geschehens. Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz vs. Mehdi Amar
Amar ließ oft seine Deckung hängen, sodass Stieglitz eiskalt zuschlagen konnte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Robert Stieglitz vs. Mehdi Amar
Erst Mitte der dritten Runde hatte der Franzose seine ersten gelungenen Aktionen. Vor allem sein linker Haken sorgte ein ums andere Mal für Gefahr. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Robert Stieglitz - Mehdi Amar
Es blieb spannend bis zum Schluss. Amar versuchte es in der letzten Runde mit dem Kopf durch die Wand. Aber Stieglitz blieb besonnen und aufmerksam... Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz vs. Mehdi Amar
... und gewann einstimmig (je 116:112) nach Punkten. Völlig überglücklich sagte Stieglitz nach dem Fight: "Ich muss erst einmal realisieren, dass ich Europameister bin. Für mich ist der Titel eine Bestätigung, dass ich immer noch stark bin." Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (8) Bilder anzeigen

Eindrücke von den Vorkämpfen

Dirk Dzemski (re.) und sein Sohn Tom
Den ersten Kampf des Abends bestritt Tom Dzemski (li.) im Halbschwergewicht, gecoacht von seinem Vater Dirk (re.). Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Tom Dzemski (re.) vs. Tomas Kugler
Der 19-jährige Dzemski bezwang seinen tschechischen Kontrahenten Tomas Kugler nach vier Runden einstimmig nach Punkten. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Domenic von Chrzanowski vs. Norbert Szekeres
Alle drei Punktrichter werteten das Duell mit 60:54 für von Chrzanowski. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Jurgen Uldedaj - Ondrej Budera
Kampf Nummer drei wurde im Cruisergewicht ausgetragen. Für den Albaner Jurgen Uldedaj, der in Magdeburg von Dirk Dzemski trainiert wird, ging es erstmals über sechs Runden. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel
Der Freyburger Dominic Bösel wurde vor dem vierten Kampf zum Boxer des Jahres 2016 gekürt. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Phillip Nsingi - Nelson Altamirano
Nach acht Runden behielt er die Oberhand und gewann auch seinen sechsten Profikampf. Bildrechte: WENDE PHOTO
Adam Deines - Janne Forsman
In der ersten von eigentlich acht geplanten Runden wurde der Nordeuropäer, als er zum zweiten Mal zu Boden ging, ausgezählt. Bildrechte: WENDE PHOTO
Magdeburger Olympioniken
Schwergewichtler Tom Schwarz (re.) wurde als bester Nachwuchsboxer des Jahres ausgezeichnet. Zusammen mit Magdeburger Olympiasiegern, Welt- und Europameistern stand er im Ring. Sie alle unterstützen Robert Stieglitz! Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Enriko Kehl vs. Erkan Varol
Kehl (li.) ging als Punktsieger aus dem Ring. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Dirk Dzemski (re.) und sein Sohn Tom
Den ersten Kampf des Abends bestritt Tom Dzemski (li.) im Halbschwergewicht, gecoacht von seinem Vater Dirk (re.). Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Domenic von Chrzanowski vs. Norbert Szekeres
Im Mittelgewicht trafen Domenic von Chrzanowski (re.) aus Berlin und der Ungar Norbert Szekeres aufeinander. Für von Chrzanowski war es die Rückkehr in den Ring nach einer 15 Monate andauernden Zwangspause. Er hatte an den Folgen eines Unfall laboriert. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Jurgen Uldedaj - Ondrej Budera
Für den 19-Jährigen ging es gegen den 23 Jahre alten Tschechen Ondrej Budera (li.). Nach einem unterhaltsamen Kampf siegte Uldedaj einstimmig nach Punkten. Bildrechte: WENDE PHOTO
Phillip Nsingi - Nelson Altamirano
Im Weltergewicht, bis 66,6 Kilogramm, lieferte sich der Berliner Phillip Nsingi (li.) mit Nelson Altamirano aus Nicaragua einen engen Fight. Bildrechte: WENDE PHOTO
Adam Deines - Janne Forsman
Adam Deines (li.) traf in seinem dritten Kampf im Halbschwergewicht und seinem zehnten Profikampf auf den Finnen Janne Forsman. Und der Mann aus Salzgitter langte gleich richtig zu. Bildrechte: WENDE PHOTO
Adam Deines - Janne Forsman
Nach seinem K.o-Sieg sagte Deines: "Ich habe das meiner hochschwangeren Frau versprochen, es schnell zu machen." Bildrechte: WENDE PHOTO
Enriko Kehl vs. Erkan Varol
Dann wurde die Sportart gewechselt: K1. Im Ausscheidungskampf der organisationsübergreifenden MFG-Championship-Serie (Mix Fight Gala Championship) trafen Enriko Kehl (Erfurt) und Erkan Varol (Türkei) aufeinander. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Alle (15) Bilder anzeigen

Vor dem EM-Kampf in Magdeburg

Videos zum Boxabend in Magdeburg

EM-Kampf in Magdeburg

Die Bilder der Box-PK in Magdeburg

Der EM-Gürtel fehlte in Magdeburg - sonst bot die Box-Pressekonferenz in Magdeburg am Montag aber viel Unterhaltsames. Der Titelverteidiger äußerte zudem einen bösen Verdacht ...

Robert Stieglitz an seinem 'Stern' auf dem Magdeburger 'Walk of Fame'.
Eine Bodenplatte auf dem Magdeburger Sport "Walk of Fame" hat Robert Stieglitz schon ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Robert Stieglitz an seinem 'Stern' auf dem Magdeburger 'Walk of Fame'.
Eine Bodenplatte auf dem Magdeburger Sport "Walk of Fame" hat Robert Stieglitz schon ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Pressekonferenz vor Halbschwergewichts-Europameisterschaft zwischen Mehdi Amar und Robert Stieglitz (7.11.16) im Magdeburger Ratskeller.
Bei der gut gefüllten Pressekonferenz am montag im Magdeburger Ratskeller waren dann auch alle da. Nur das Objekt der Boxer-Begierde - der EM-Gürtel fehlte. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Mehdi Amar (re.) und sein Trainer Mourad Haddu.
Der Champion (re.) und sein Trainer Mourad Haddu hatten die Trophäe zu Hause gelassen. Begründung: "Wozu so viel Reisegepäck. Den Gürtel nehmen wir ja ohnehin wieder mit." Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Die Hauptkämpfer Amar und Stieglitz sowie die Vorkämpfer Adam Deines und Jürgen Uldedaj.
Neben Amar (li.) und Stieglitz (2.v.l.) finden am Sonnabend in der früheren Bördelandhalle übrigens noch vier Vorkämpfe statt. Mit dabei u.a. Halbschwergewichtler Adam Deines (2.v.r.) und Cruisergewichtler Jürgen Uldedaj (re.). Die beiden vom Magdeburger SES-Boxstall wollen ungeschlagen bleiben. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Besuch von Schwergewichtler Tom Schwarz und seiner Freundin Tessa.
Noch nicht wieder in den Ring steigt Schwergewichts-Junioren-Weltmeister Tom Schwarz, der sich die PK mit seiner Freundin Tessa anschaute. Das Schwergewichts-Talent soll Anfang kommenden Jahres wieder boxen. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Titelverteidiger Amar (li.) und Herausforderer Stieglitz (re.).
... nun will der Halbschwergewichtler auch Europameister werden. Ziel für den kommenden Sonnabend: Titelträger Mehdi Amar (re.) den Titel zu entreißen. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Mourad Haddu, Trainer von Europameister Amar.
Amar-Trainer Haddu beschäftigte sich dagegen mit anderen Problemen: Er befürchtet, dass sein Schützling in Deutschland von den betrogen wird. "Deutschland ist ein tolles Land - bis auf die Punktrichter." Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
der französische Titelverteidiger Amar.
Bei seinem bisher einzigen Kampf in Deutschland boxte Amar gegen den Kölner Konni Konrad Unentschieden - und fühlte sich dabei um den Sieg gebracht. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Stieglitz-Promoter Ulf Steinforth im MDR-Interview.
Stieglitz-Promoter Ulf Steinforth beschwichtigte: "Betrug gibt es bei uns nicht." Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Alle (9) Bilder anzeigen

Sport

SES-Gala in Weißenfels Bösel gegen Averlant - der Kampf Runde für Runde

Dominic Bösel
Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel
Bildrechte: WENDE PHOTO
Einlauf Dominic Bösel
Bildrechte: WENDE PHOTO
Kampf Bösel vs. Avelant
1. Runde
Beide beginnen offensiv, schlagen viel. Klare Treffer gab es aber keine.

2. Runde
Auch in der zweiten Runde wechselten sich Bösel und Averlant mit den Angriffen ab.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dominic Bösel vs. Toni Averlant
3. Runde
Averlants Schläge wirken inzwischen deutlich kraftloser als die von Bösel. Der Freyburger dürfte in der Wertung nun vorn liegen.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dominic Bösel vs. Tony Avelant
4. Runde
Bösel hat scheinbar alles unter Kontrolle, da setzt der Franzose plötzlich einige Treffer, die Wirkung zeigen. Gegen Ende der Runde ist Bösel zwar der aktivere Boxer. Trotzdem kann man die Runde seinem Gegner geben.
Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Tony Avelant
5. Runde
Diese drei Minuten sind wieder weitgehend ausgeglichen.
Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Tony Avelant
6. Runde
Averlant nimmt sich offenbar eine längere Auszeit. Oder anders gesagt: Bösel ist der deutlich aktivere Boxer.

7. Runde
Auch diesmal ist Bösel viel aktiver als der Franzose. Echte Wirkungstreffer gelingen ihm zwar nicht, aber die Runde gehört ihm.
Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Tony Avelant
8. Runde
Der Franzose hält sich wacker. Bösel bearbeitet ihn permanent, findet aber noch keine richtige Lücke, um entscheidend zuzuschlagen. Weil er Averlant wiederholt nach unten drückt, kassiert er vom Ringrichter Ermahnungen.
Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Tony Avelant
9. Runde
Bösel ist weiterhin klar besser und liegt deutlich in Führung. Averlant braucht inzwischen einen K.o., um noch zu gewinnen. Seine Schläge wirken aber ziemlich kraftlos.

10. Runde
In dieser Runde ist Bösel „doppelt aktiv“: Erst wird er erneut ermahnt, weil er den Kopf des Gegners runterdrückt. Kurz danach kommt er deutlich sichtbar durch die Deckung des Franzosen und erwischt ihn mehrfach.
Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Tony Avelant
11. Runde
Averlant mobilisiert seine letzten Kräfte. Aber Bösel kontert immer wieder. Und dass immer energischer als der Franzose. Die Halle ruft: "Mach ihn alle!"
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Dominic Bösel vs. Tony Avelant
12. Runde
Beide geben noch mal alles. Wieder ist Dominic Bösel klar besser. Souverän bringt er den Kampf zu Ende. In die Nähe eines Knockouts kam er dabei aber nicht.
Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Tony Avelant
Vorbei: Dominic Bösel hat es geschafft. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Tony Avelant
Der 26-jährige Freyburger gewinnt seinen Kampf vor rund 3.000 Zuschauern in Weißenfels gegen den 32-jährigen Tony Averlant ... Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel vs. Tony Avelant
... und bleibt damit WBO-Interconti- und WBA-Continetal-Champion. Bildrechte: WENDE PHOTO
Alle (14) Bilder anzeigen

SES-Gala Der umstrittene Lamm-Sieg und die Vorkämpfe

Amarildo Hasi vs. Florian Große
1. Kampf: Amarildo Hasi (Magdeburg) - Florian Große (Halle) Amateurkämpfe eröffneten den Kampfabend. Den ersten gewann der Magdeburger Hasi (rechts). Er gewann einstimmig nach drei Runden. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Stefanie Woge vs. Ricarda Göhlerd
3. Kampf: Ricarda Göhlert (Görzig/Sa.-Anhalt) - Stefanie Woge (Halle) Weil für den 2. Kampf ein Boxer zu wenig angetreten war, fand der 3. Kampf eher statt als geplant. Eine Wertung gab es aber nicht, da er als Sparringskampf angesetzt war. Bildrechte: WENDE PHOTO
Tasos Berdiesis vs. Przemyslaw Pikulik
5. Kampf: Tasos Berdesis (GRE) und Przemyslaw Pikulik (POL) Einen Volltreffer und letztlich einen vorzeitigen Sieg landete der Grieche Berdesis. Er bleibt also auch nach seinenm fünften Kampf ungeschlagen. Bildrechte: WENDE PHOTO
Josef Zahradnik vs. Tomasz Goluch - Goluch wird angezählt
7. Kampf: Josef Zahradnik (CZE) und Tomasz Goluch (POL) Der dritte K.o. des Abends: Goluch wurde relativ schnell zu Boden geschickt. Kurz danach warf sein Trainer das Handtuch. Da waren in der zweiten Runde gerade mal 31 Sekunden vergangen. Bildrechte: WENDE PHOTO
Amarildo Hasi vs. Florian Große
1. Kampf: Amarildo Hasi (Magdeburg) - Florian Große (Halle) Amateurkämpfe eröffneten den Kampfabend. Den ersten gewann der Magdeburger Hasi (rechts). Er gewann einstimmig nach drei Runden. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Dariusz Polmanski vs. Janos Lakatos
4. Kampf: Dariusz Polmanski (POL) - Janos Lakatos (HUN) Den ersten Profikampf des Abends gewann erwartungsgemäß Polmanski (goldene Hose), der in dieser Szene allerdings nicht gut aussieht. Der Ringrichter ... Bildrechte: WENDE PHOTO
Mit geschwollenen Augen lehnt Janos Lakatos am Rand und bekommt vom Trainer neue Bandagen.
4. Kampf: Dariusz Polmanski (POL) - Janos Lakatos (HUN) ... beendete den Kampf knapp zwei Minuten vor dem Ende. Lakatos sah auch optisch nicht mehr so gut aus. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Zhak Sauer vs. Przemyslaw Binlenda
6. Kampf: Zhak Sauer (Berlin) - Przemyslaw Bienienda (POL) "Premiere" für Zhak Sauer (links): Nach dem er in seinem ersten Profikampf nicht mal eine Runde im Ring stand, musste er diesmal gleich über die volle Distanz von vier Runden. Er gewann relativ ungefährdet nach Punkten und hatte seinen Gegner dabei sogar einmal am Boden. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Arbi Chakaev vs. Tomas Bezvoda
8. Kampf: Arbi Chakaev (AUT) - Tomas Bezvoda (CZE) Der Kampf zwischen dem Wiener Chakaev (links) und dem Tschechen Bezvoda war sehr offen. Beide gingen immer wieder nach vorn. Erst am Ende der sechs Runden hatten sie leichte Konditionsprobleme. Alle drei Punktrichter sahen in Chakaev den Sieger (59-56, 58-56, 59-56). Bildrechte: WENDE PHOTO
Felix Lamm vs. Andreas Carbonello
9. Kampf: Felix Lamm (Nordhausen) - Andrea Carbonella (BEL) Das erste Titelduell des Abends: Der deutsche Meister im Weltergewicht kämpfte eine Klasse tiefer im Super-Leichtgewicht und traf dort auf den belgischen und Benelux-Meister Andrea Carbonello. Bildrechte: WENDE PHOTO
Felix Lamm vs. Andreas Carbonello
9. Kampf: Felix Lamm (Nordhausen) - Andrea Carbonella (BEL) Lamm (links) begann stark und landete einige gute Treffer mit der linken Schlaghand. Bildrechte: WENDE PHOTO
Felix Lamm vs. Andreas Carbonello
9. Kampf: Felix Lamm (Nordhausen) - Andrea Carbonella (BEL) Aber Carbonello fing sich und legte in der vierten Runde richtig los. Er wechselte immer wieder die Auslage und nutzte nun auch seine leichten Reichweitenvorteile. Bildrechte: WENDE PHOTO
Felix Lamm vs. Andreas Carbonello
9. Kampf: Felix Lamm (Nordhausen) - Andrea Carbonella (BEL) Nach sechs Runden ließen die Kräfte beim Belgier deutlich nach. Lamm war zur Stelle und setzte hier die wohl am Ende entscheidenden Treffer. Bildrechte: WENDE PHOTO
Felix Lamm vs. Andreas Carbonello
9. Kampf: Felix Lamm (Nordhausen) - Andrea Carbonella (BEL) In der neunten Runde setzte plötzlich Carbonello wieder für ein Ausrufezeichen und traf wirkungsvoll. Bildrechte: WENDE PHOTO
Felix Lamm vs. Andreas Carbonello
9. Kampf: Felix Lamm (Nordhausen) - Andrea Carbonella (BEL) Am Ende triumphierte Felix Lamm. Zwei Ringrichter sahen den Thüringer vorn, einer den Belgier, der sich benachteiligt sah und mächtig schimpfte.
Ach ja: Felix Lamm ist nun WBO-Europameister im Super-Leichtgewicht.
Bildrechte: WENDE PHOTO
Alle (14) Bilder anzeigen

Alle Videos zum Boxabend in Weißenfels