Boxen im MDR Sport

Nächste SES-Gala in Magdeburg

Tom Schwarz
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Hier schon mal eine kleine Einstimmung auf den Kampfabend am 30 September: SES-Boxer Tom Schwarz mit der Kampfansage an Marcin Siwy.

Di 15.08.2017 17:16Uhr 00:15 min

http://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-130026.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die Bilder der Pressekonferenz

Der erste verbale Schlagabtausch vor dem Schwergewichtsduell zwischen Tom Schwarz und Marcin Siwy am 30. September in Magdeburg war recht unterhaltsam. Dafür sorgten besonders SES-Kämpfer Schwarz und die Salzstangen.

Tom Schwarz betritt locker mit Sonnenbrille das Foyer des Maritim Hotels.
Tom Schwarz kommt locker lässig mit Sonnenbrille zur Pressekonferenz. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Tom Schwarz betritt locker mit Sonnenbrille das Foyer des Maritim Hotels.
Tom Schwarz kommt locker lässig mit Sonnenbrille zur Pressekonferenz. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
SES-Promoter Ulf Steinforth spricht während der Pressekonferenz.
Promoter Ulf Steinforth freut sich über das "Großmaul" Schwarz. "Das zeigt, dass er selbstbewusst ist", so der SES-Chef. Dennoch wolle man Marcin Siwy nicht unterschätzen. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Tom Schwarz (re.) im Interview mit den MDR-Reportern Eik Gallay und Sabrina Bramowski.
Nach der Pressekonferenz stehen noch die Einzelinterviews an. Tom Schwarz hier im Gespräch mit den MDR-Reportern Sabrina Bramowski (li.) und Eik Galley. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Dirk Dzemski im TV-Interview mit Eik Galley.
Und auch Trainer Dirk Dzemski wird noch zum "Einzelgespräch" gebeten. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Head-to-head mit Tom Schwarz (li.) und Marcin Siwy
Beim Kopf-an-Kopf-Duell macht schon mal Tom Schwarz den besseren Eindruck. Er hat ja auch einen K.o. versprochen. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Der große Saal im Maritim Hotel - Veranstaltungsort der großen SES-Gala am 30. September.
Und hier wird geboxt. Auch wenn der "Große Saal" im Maritim noch wenig Boxflair versprüht, ist er unter Kennern als das "Las Vegas in Magdeburg" bekannt. Erst im Januar dieses Jahres errang hier Agit Kabayel den EM-Titel im Schwergewicht. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Tom Schwarz posiert mit dem Inter-Conti-Gürtel und zeigt sein Tattoo mit der Aufschrift
Die Zukunft ist jetzt … Tom Schwarz posiert mit seinem WBO-Interconti-Gürtel und seinem "Future"-Tattoo. So schnell wie möglich will er das aktuell "Hüft-Gold" gegen einen WM-Titel eintauschen. Dafür muss er am 30. September zunächst die Hürde Marcin Siwy nehmen. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Das Podium der Pressekonferenz: SES-Trainer Dirk Dzemski, Tom Schwarz, SES-Promoter Ulf Steinforth, Marcin Siwy, sowie die Übersetzerin und ein weiteres Mitglied aus Siwys Team.
Volles Podium zur ersten Pressekonferenz. Neben den Hauptkämpfern Tom Schwarz (2.v.l.) und Marcin Siwy (3.v.r.) sind auch SES-Trainer Dirk Dzemski (li.), Ulf Steinforth (3.v.l.) und weitere Mitglieder aus dem Team von Siwy anwesend. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
SES-Trainer Dirk Dzemski (li.) lächelt über die Sprüche seines Schützlings Tom Schwarz.
Tom Schwarz (re.) ist gut drauf und haut einen Spruch nach dem anderen raus. Da muss auch sein Trainer Dirk Dzemski schmunzeln. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Marcin Siwy - der Gegner von Tom Schwarz - mit Übersetzerin und einem Teammitglied (v.l.n.r.)
Tom Schwarz‘ Kontrahent Marcin Siwy (li.) hält sich da etwas bedeckter. Natürlich wolle er gewinnen, aber er habe auch großen Respekt vor Schwarz und schon einige Kämpfe von ihm gesehen, sagt der Pole. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Tom Schwarz mit einer Packung Salzstangen
Die Salzstangen liegen nicht nur als Deko da. Tom Schwarz futtert sie die ganze Zeit und legt noch mal nach: "Ich werde ihn wie diese Salzstangen in eine Million Stücke zerbrechen."   Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Ein erster Staredown zwischen den beiden Hauptkontrahenten des Abends - Tom Schwarz (li.) und Marcin Siwy.
Ein paar schöne Bilder für die Fotografen. Tom Schwarz (1,97 m)  ist deutlich größer als Marcin Siwy. Dafür kann der mit einem Bizeps-Umfang von 53 Zentimetern punkten. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Tom Schwarz posiert in seiner Boxkleidung.
Aber auch Tom Schwarz muss seine Muckis nicht verstecken. Wessen Schlagkraft am Ende besser ist, wird sich im Ring zeigen. Für einen der beiden Duellanten wird die Kampfbilanz danach einen Makel haben. Bisher sind beide noch ungeschlagen. Bildrechte: MDR/Raphael Honndorf
Alle (13) Bilder anzeigen

Zum Karriereende von Wladimir Klitschko

Boxen Die Karriere von Wladimir Klitschko

Wladimir Klitschko und sein Bruder Vitali haben viele Jahre das Schwergewichtsboxen geprägt. Jetzt hängt auch der "kleine Bruder" seine Boxhandschuhe an den Nagel. Hier gibt es Bilder seiner großartigen Karriere.

Waldimir und Vitali Klitschko
Sie haben das Schwergewichtsboxen bestimmt, über viele, viele Jahre. Vitali (li.) und Waldimir Klitschko hatten alle bedeutenden Gürtel inne. Jetzt hat Waldimir Klitschko seine Karriere beendet, drei Jahre nach seinem älteren Bruder. Bildrechte: IMAGO
Waldimir und Vitali Klitschko
Sie haben das Schwergewichtsboxen bestimmt, über viele, viele Jahre. Vitali (li.) und Waldimir Klitschko hatten alle bedeutenden Gürtel inne. Jetzt hat Waldimir Klitschko seine Karriere beendet, drei Jahre nach seinem älteren Bruder. Bildrechte: IMAGO
Wladimir Klitschko (Ukraine) wird vom Ringrichter zum Olympiasieger 1996 erklärt
Der Olympiasieg liegt mehr als 20 Jahre zurück. 1996 holte sich Wladimir Klitschko bei den Sommerspielen in Atlanta die Goldmedaille. Kurze Zeit später absolvierte der Ukrainer seinen ersten Profikampf. Bildrechte: IMAGO
Wladimir Klitschko (Ukraine, li.) gegen Chris Byrd (USA)
Vier Jahre später, am 22. April 2000 war Klitscvhko Weltmeister der IBF, nach seinem Sieg gegen Chris Byrd. Bildrechte: IMAGO
WBO Weltmeisterschaft im Schwergewicht am 8.3.2003 in der Preussag Arena Hannover, Dr. Wladimir Klitschko vs. Corrie Sanders.
Ein erster Rückschlag 2003: Gegen Corrie Sanders verlor Wladimir Klitschko völlig überraschend durch TKO in Runde zwei. Sein Bruder Vitali "rächte" sich später und holte den Gürtel zurück. Wladimir kassierte noch eine schmerzhafte Niederlage gegen Lemon Brewster 2004. Bildrechte: IMAGO
Wladimir Klitschko (Ukraine, li.) trifft Chris Byrd (USA) mit der linken Führhand am Kopf
Doch Wladimir Klitschko kam zurück und wurde 2006 erneut Weltmeister. Und wieder hieß der Gegner Chris Byrd. Es ging um den IBF-Gürtel. Bildrechte: IMAGO
Alexander Powetkin und Wladimir Klitschko, 2013
Es begann die große Dominanz im Schwergewicht: Wladimir Klitschko räumte alles aus dem Weg, was auf dem Markt war. 2013 fertigte er in Moskau Alexander Povetkin ab. Zwei Jahre zuvor hatte "Großmaul" David Haye keine Chance. Mittlerweile hatte Klitschko die Gürtel der IBF und WBO und durfte sich Super-Champion der WBA nennen. Bildrechte: IMAGO
Wladimir Klitschko gegen Tyson Fury, 2015
2015 dann der Rückschlag: Wladimir Klitschko unterlag nach schwacher Leistung gegen Tyson Fury. Bildrechte: IMAGO
Anthony Joshua vs Wladimir Klitschko
Dann kam es zum großen Kampf gegen Olympiasieger und Weltmeister Anthony Joshua. Beide Boxer lieferten sich einen mitreißenden Kampf. Beide Boxer mussten runter. Am Ende siegte Joshua durch TKO in Runde elf. Über einen möglichen Rückkampf wurde lange spekuliert. Der kommt nun nicht mehr. Bildrechte: IMAGO
Wladimir Klitschko (UKR) mit Freundin Hayden Panettiere (USA)
Seit vielen Jahren ein Paar: Waldimir Klitschko und Schauspielerin Hayden Panettiere. Jetzt hat der Ausnahmeathlet auch endlich mehr Zeit für seine kleine Familie. Bildrechte: IMAGO
Alle (9) Bilder anzeigen

SES-Box-Gala in Dresden

Stimmen nach dem Kampf

Ulf Steinforth
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nach der Niederlage für Domenic Bösel sprach Promoter Ulf Steinforth über die Zukunft und über einen möglichen Rückkampf.

So 02.07.2017 01:30Uhr 05:45 min

http://www.mdr.de/boxen/video-118860.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Karo Murat sprach von "Glücksschlägen", der geschlagene Domenic Bösel von einem unglücklichen Ende. Markus Beyer schätzt den Kampf ein.

So 02.07.2017 00:16Uhr 01:29 min

http://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-118848.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Das gibt es auch nicht alle Tage: Nach dem Kampf wurde Georg Bramowski - der Trainer von Karo Murat - von seiner Tochter Sabrina interviewt.

So 02.07.2017 00:15Uhr 01:26 min

http://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-118846.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dominic Bösel vs. Karo Murat
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Es war unglücklich", sagte ein sichtlich enttäuschter Dirk Dzemski. Am Mikrofon von Stefanie Müller-Spirra analysiert er den Kampf.

So 02.07.2017 00:16Uhr 05:42 min

http://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-118850.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Drei Vorkämpfe in voller Länge

Phillip Nsingi vs. Josef Zahradnik
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Adam Deines vs. Philipp Kolodziej
Bildrechte: Westdeutscher Rundfunk
Tom Dzemski vs. Marko Angermann
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Berichte vor dem Boxabend

Doninic Bösel zu Gast in Oschersleben bei Rennfahrer Dominique Schaak.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Das Bild zeigt Dominic Bösel.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Das Bild zeigt Karo Murat.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Das Bild zeigt Dirk Dzemski.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

WM & Bundesliga

Rückblick auf bisherige Box-Events