Boxen im MDR Sport

Gennady Golovkin - Daniel Jacobs
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Dominic Bösel vs. Sami Enbom

Dominic Bösel (re.) gegen Sami "Boom Boom" Enbom
Gleich um drei Titel ging es beim Duell im Halbschwergewicht zwischen Dominic Bösel (re.) gegen Sami "Boom Boom" Enbom. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Dominic Bösel (re.) gegen Sami "Boom Boom" Enbom
Gleich um drei Titel ging es beim Duell im Halbschwergewicht zwischen Dominic Bösel (re.) gegen Sami "Boom Boom" Enbom. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Dominic Bösel (re.) gegen Sami "Boom Boom" Enbom
Der Finne (li.) wollte gern den WBO-Intercontinental-, den WBA-Continental- und den IBF-Intercontinental-Titel. Natürlich wollte das auch der Freyburger Bösel. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Dominic Bösel (re.) gegen Sami "Boom Boom" Enbom
Den 24. Kampf seiner Karriere ging Bösel (re.) ruhig an. Doch mit der rechten Geraden machte er stets Druck. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Dominic Bösel (re.) gegen Sami "Boom Boom" Enbom
In der sechsten Runde dann die Entscheidung. Enbom (li.) ging mehrfach zu Boden ... Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Dominic Bösel nach dem Sieg über Sami "Boom Boom"
... und Bösel feierte zum neunten Mal in seiner Karriere einen K.o.-Erfolg. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Dominic Bösel nach dem Sieg über Sami "Boom Boom"
Bösel sagte im Anschluss: "Ich habe ihn ein paar Runden boxen lassen und gewusst, dass ich ihn irgendwann richtig treffe. In der sechsten Runde war es dann soweit. Ich bin jetzt bei drei Verbänden unter den Top 5. Jetzt muss mal der WM-Kampf her." Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Dominic Bösel (li.) und sein Trainer Dirk Dzemski nach dem Sieg über Sami "Boom Boom"
Dominic Bösel (li.) und sein Trainer Dirk Dzemski scharren mit den Hufen und sind bereit für einen WM-Kampf. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Dirk Dzemski (li.), Dominic Bösel (mi.) und Ulf Steinforth nach dem Sieg über Sami "Boom Boom"
Drei Titel, drei Männer: Dirk Dzemski (li.), Dominic Bösel (mi.) und Ulf Steinforth Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Dominic Bösel gegen  Sami "Boom Boom" Enbom
Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Alle (9) Bilder anzeigen

Robert Stieglitz vs. Nikola Sjekloca

Robert Stieglitz (li.) gegen Nikola Sjekloca
Im Halbschwergewicht traten Robert Stieglitz (li.) und Nikola Sjekloca traten an. Es ging um den EM-Gürtel von Stieglitz. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Robert Stieglitz (li.) gegen Nikola Sjekloca
Im Halbschwergewicht traten Robert Stieglitz (li.) und Nikola Sjekloca traten an. Es ging um den EM-Gürtel von Stieglitz. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Robert Stieglitz und  Nikola Sjekloca
Gleich zu Beginn sah sich der Ex-Weltmeister einem furios startenden Sjekloca (li.) gegenüber Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Robert Stieglitz und  Nikola Sjekloca
Ab der vierten Runde tastete Stieglitz (li.) nach vorn und setzte den 38-jährigen Montenegriner unter Druck. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Robert Stieglitz und  Nikola Sjekloca
Stieglitz (li.) schien auf der Siegerstraße. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Robert Stieglitz und  Nikola Sjekloca
Doch dann kassierte Stieglitz (li.) eine Verwarnung wegen Nach-unten-drückens und wurde mit einem Punktabzug bestraft. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Robert Stieglitz und  Nikola Sjekloca
Es wurde richtig eng in den letzten Minuten des Kampfes und direkt nach dem letzten Gong jubelte die Ecke des Herausforderers. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Robert Stieglitz und  Nikola Sjekloca
Das Unentschieden (115:113, 114:114, 113:114) bedeutete für Stieglitz (li.), dass er seinen Gürtel behalten darf. Sjekloca sagte dagegen: "Diesmal wurde ich betrogen. Der Kampf wurde mir geklaut." Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Robert Stieglitz und  Nikola Sjekloca
Stieglitz sagte: "Ich habe mir schon Gedanken gemacht, ob ich wirklich gewonnen habe." Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Alle (8) Bilder anzeigen

Eindrücke von allen Vorkämpfen

Einige Gürtel waren in der Arena Leipzig zu bewundern. Denn gleich in drei von vier Vorkämpfen ging es um Titel.

Jurgen Uldedaj (re.) gegen Ziso Poulitsa
Kampf 1: Im Cruisergewicht ging es zwischen Jurgen Uldedaj (re.) und Ziso Poulitsa zur Sache. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Jurgen Uldedaj (re.) gegen Ziso Poulitsa
Kampf 1: Im Cruisergewicht ging es zwischen Jurgen Uldedaj (re.) und Ziso Poulitsa zur Sache. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Jurgen Uldedaj
Die Punktrichter waren sich einig: 59:55, 60:54, 60:54. Im sechsten Kampf feierte Jurgen Uldedaj seinen sechsten Sieg. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Sandra Atanassow (re.) gegen Gabriella Busa
Nach zehn Runden mussten die Punktrichter entscheiden. Atanassow (re.) war aktiver, Busa aber stets unbequem. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Sandra Atanassow (li.) gegen Gabriella Busa
Zwei Punktrichter sahen Titelverteidigerin Sandra Atanassow (li.) vorn, einer Gabriella Busa. Für die Leipzigerin war es sechste Sieg im sechsten Kampf. Die 32-Jährige sagte nach dem Kampf: "Das waren viele Emotionen. Vor so vielen Leuten in so eine großen Halle, das war eine Achterbahnfahrt. Ich bin sehr glücklich. Die Gegnerin war sehr flink, daher war es schwer." Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Nsingi gegen Gashi
Der Berliner Nsingi (re.) schickte seinen Gegner mit einer Rechten gleich nach 40 Sekunden auf die Bretter. Bis zum Kampfabend in Leipzig kannten beide eines nicht: Niederlagen. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Nsingi gegen Gashi
Über die zehn Runden entwickelte sich ein intensiver Kampf. Am Ende sahen aber alle drei Punktrichter (97:92, 99:90, 98:91) Phillip Nsingi vorn, der sich damit den Gürtel schnappte. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Mariusz Wach (re.) gegen Erkan Teper
Im einzigen Schwergewichtskampf des Abends trafen der 37 Jahre alte Pole Mariusz Wach (re.) und der Ahlener Erkan Teper aufeinander. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Mariusz Wach
So entschieden die Punktrichter: Howard Foster aus Großbritannien 116:112, Ingo Barrabas aus Deutschland 115:113 und Grzegorz Molenda aus Polen 115:113. Alle drei für den neuen IBF-East-West-Meisterschaft Mariusz Wach. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Jurgen Uldedaj (re.) gegen Ziso Poulitsa
Der Albaner Uldedaj (re.) hatte den Leipziger (aber gebürtigen Albaner) Poulitsa über alle sechs Runden im Griff. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Sandra Atanassow (li.) gegen Gabriella Busa
Um den Internationalen Deutschen Meistertitel im Federgewicht (bis 57.153 kg) ging es beim Duell der Lokalmatadorin Sandra Atanassow (li.) gegen die Ungarin Gabriella Busa. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Sandra Atanassow (re.) gegen Gabriella Busa
Die Leipzigerin Atanassow (re.) lieferte sich ein enges Gefecht mit ihrer Kontrahentin. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Nsingi gegen Gashi
Ebenfalls um die Internationale Deutsche Meisterschaft ging es im Weltergewicht beim Kampf Phillip Nsingi (re.) gegen Kasim Gashi. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Nsingi gegen Gashi
Beide Boxer wollten den vakanten Titel erkämpfen, den der Hamburger Angelo Frank niedergelegt hatte. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Nsingi gegen Gashi
Nsingi nach dem siebten Sieg im siebten Profikampf: "Das war super, überragend. Der Kampf hat von der ersten bis zur letzten Minute Spaß gemacht. Kasim hat mir alles abverlangt. Ich war etwas überrascht, dass er noch einmal zurückgekommen ist. Habe das aber gut gelöst." Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Mariusz Wach (li.) gegen Erkan Teper
Erkan Teper (re.) wechselte in der Vorbereitung auf diesen Kampf den Trainer. Er wird nun vom ehemaligen Cruisergewichts-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez trainiert. Der gebürtige Kubaner war einst der Schützling von Ulli Wegner. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Mariusz Wach (re.) gegen Erkan Teper
Teper (li.) boxte zu eindimensional, während Wach das Duell mit seiner Führhand dominierte und seinen Kontrahenten immer wieder auskonterte. Bildrechte: PHOTOWENDE/Matthias Kern
Alle (16) Bilder anzeigen

Boxen | Wiegen vor dem Kampfabend in Leipzig Protest, Schlüpfer, 117 Kilo - die Bilder vom Wiegen

Dominic Bösel hat es tatsächlich geschafft. Der Halbschwergewichtler, der in drei Tagen fünf Kilo abnehmen musste, brachte am Freitag das geforderte Gewicht. Begleitet wurde das Wiegen aber von allerlei Aufregern.

Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Alles bereit für den Kampf um die Halbschwergewichts-EM. Shakehands zwischen Robert Stieglitz (2.v.l.) und Herausforderer Nikola Sjekloca nach absolviertem Wiegen. Kurz vorher gab es aber einige Aufregung. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Der Montenegriner war zu schwer. Statt 79,378 zeigte die Waage 79,5 Kilo. Was tun mit den 120 überschüssigen Gramm? Ab in die Sauna? Nachwiegen? Sjekloca-Promoter Popovic (re.) schlug vor, dass sein Schützling den Schlüpfer auszieht, dann würde das Gewicht exakt passen. Das Waagegericht um BDB-Präsident Pütz (2. v.r.) verzichtete. Das Gewicht von Sjekloca wurde akzeptiert und mit 79,378 eingetragen. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
... Zweifach-Interconti-Champion Dominic Bösel war mit 79,2 Kilo nur 100 Gramm schwerer. Beachtlich. Am Mittwoch hatte Bösel noch zugegeben, dass er noch fünf Kilo Übergewicht habe. Das Geheimnis dieser Diät interessiert sicher viele. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Während das Wiegen von Bösel und Enbom geräuschlos über die Bühne ging, rasselte es beim anschließenden Rules Meeting. Das Team des Finnen wollte das Kampfgericht nicht akzeptieren. Der Grund: zwei deutsche Punktrichter. Der Kampf drohte zu platzen. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
... die Leipziger Titelträgerin Sandra Atanassow brachte 57,0 Kilo auf die Waage. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Und hier wird am Sonnabend geboxt. In der Arena Leipzig. Rund 6.000 Fans werden erwartet, Restkarten gibt es noch an der Abendkasse. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Alles bereit für den Kampf um die Halbschwergewichts-EM. Shakehands zwischen Robert Stieglitz (2.v.l.) und Herausforderer Nikola Sjekloca nach absolviertem Wiegen. Kurz vorher gab es aber einige Aufregung. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Kontrahent Robert Stieglitz brachte sein Gewicht auf Anhieb, zufriedenes Lächeln beim Europameister, Daumen hoch von BDB-Präsident Pütz. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Und damit: Alles bereit für den EM-Kampf am Sonnabend, in dem es um den Gürtel im Hintergrund geht. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Keine Gewichtsprobleme gab es beim zweiten Hauptkampf des Abends. Unter den aufmerksamen Blicken der Waageverantwortlichen brachte der Finne Sami Enbom 79,1 Kilo auf die Waage, ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Um drei Halbschwergewichts-Interconti-Gürtel boxen Bösel und Enbom am Sonnabend. Neben dem WBO- und WBA-Titel, die Bösel bereits besitzt, geht es auch noch um die IBF-Meisterschaft. Wer gewinnt, ist der erste Boxer in der Geschichte, der alle drei Interconti-Titel vereint. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
BDB-Präsident Thomas Pütz (re.) konnte aber vermitteln. Statt Punktrichter Frank Michael Maaß wird nun der eigentlich als Ringrichter vorgesehene Italiener Guistino di Giovanni an den Zetteln sitzen. Maaß übernimmt dafür die Regie im Ring. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Ausgesprochen harmonisch der Rest des Nachmittages. Erkan Teper, der im Schwergwicht gegen den Polen Mariusz Wach antritt, freute sich über 114,5 Kilogramm. Der 1,95-Meter-Boxer ist damit so leicht wie seit zwei Jahren nicht mehr. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
So wurde das Stare-Down, der Austausch böser Blicke, gegen Wach eher zum Lächel-Wettstreit. Wach, der polnische zwei-Meter-Mann und Ex-Herausforderer von Wladimir Klitschko, wog übrigens 117,1 Kilo. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Deutlich leichter die beiden Damen des Kampfabends von Sonnabend. Für den Federgewichtskampf wog die Ungarin Gabriella Busa 54,3 Kilo, ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Die beiden kämpfen am Sonnabend um die Internationale deutsche Meisterschaft. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Wiegen vor der Leipziger Boxgala
Ohne Gegner beim Wiegen blieb Phillip Nsingi, der am Sonnabend seinen ersten Titel holen will. Der Weltergewichtler kämpft ebenfalls um die Internationale deutsche Meisterschaft, sein Gegner stand im Stau und musste nachgewogen werden. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Alle (17) Bilder anzeigen

Boxen | Profis Bilder von der Box-Pressekonferenz

Heftige Wortduelle fielen bei der Pressekonferenz vor der Boxgala am Sonnabend aus. Unterhaltsam war sie dennoch.

Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Vier Gürtel und eine Dame - Robert Stieglitz, Sandra Atanassow und Dominic Bösel (v.l.n.r.) sind die Hauptkämpfer am Sonnabend in Leipzig. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Vier Gürtel und eine Dame - Robert Stieglitz, Sandra Atanassow und Dominic Bösel (v.l.n.r.) sind die Hauptkämpfer am Sonnabend in Leipzig. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Gegner Sami Enbom aus Finnland (re.) will das aber nicht zulassen. Dominic Bösel frech: "Er wird einige Turbulenzen im Ring erleben." Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Bei der gut besuchten Pressekonferenz versprach auch ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
...Fliegengewichtlerin Sandra Atanassow (vorn) einen spannenden Auftritt für Sonnabend. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Stieglitz' Gegner Sjekloca (2.v.r.) versprach nach zwei Niederlagen in Deutschland gegen Arthur Abraham und Tyron Zeuge nun als Sieger aus der Halle zu gehen. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Dominic Bösel möchte seinen zwei Interconti-Titeln einen weiteren hinzufügen. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Bösel freut sich neben dem Gürteln vor allem auf die große Kulisse am Sonnabend in der Leipziger Arena: "Allein von meinen Fans haben sich 1.000 angekündigt. In einer Halle zu spielen, in der schon Udo Lindenberg und Rammstein waren, ist etwas besonderes." Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Die Leipzigerin, die ihren internationalen deutschen Meistertitel verteidigt, sagte: "Vor so einer großen Kulisse wie am Sonnabend habe ich noch nie geboxt. Meine Gefühle sind schwer in Worte zu fassen. Die Freude ist riesig." Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Freude hatten auch Robert Stieglitz (re.) und Trainer Dirk Dzemski. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Siteglitz (li.), der im Magdeburger Zoo eine Löwenpatenschaft hat, versprach, er wolle "Kräfte wie ein Löwe zeigen." Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Wer gewinnt am Sonnabend in Leipzig? Bei Sport im Osten verpassen Sie ab 22.30 Uhr in einer langen Boxnacht nichts. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Alle (11) Bilder anzeigen
Boxen-Pressekonferenz mit Robert Stieglitz und Nikola Sjekloca sowie Dominic Bösel und Sami Enbom
Vier Gürtel und eine Dame - Robert Stieglitz, Sandra Atanassow und Dominic Bösel (v.l.n.r.) sind die Hauptkämpfer am Sonnabend in Leipzig. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister

Vor der Boxgala in Leipzig Vorfreude im Einkaufszentrum - Bilder vom öffentlichen Training

Am Sonnabend kommt es am Sonnabend in Leipzig zur großen MDR-Boxgala. Einen kleinen Vorgeschmack auf den Kampfabend gaben die Hauptkämpfer am Dienstag schon mal - und machten dabei auch Fans glücklich.

Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Robert Stieglitz
Öffentliches Boxtraining in einem Einkaufszentrum bei Leipzig. Viele Zuschauer waren gekommen, um sich ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Robert Stieglitz
Öffentliches Boxtraining in einem Einkaufszentrum bei Leipzig. Viele Zuschauer waren gekommen, um sich ... Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Robert Stieglitz
Zum Beispiel Pratzentraining mit Trainer Dirk Dzemski. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Dominic Bösel
Auhc Dominic Bösel hat gute Erinnerungen an Leipzig - er war schon zweimal in der Messestadt. Im Oktober 2013 verteidigte er seinen Junioren-WM-Titel, im September 2015 seinen Interconti-Titel, beides im Halbschwergewicht. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Fan Milo, der Autogramme von Dominic Bösel und Robert Stieglitz gesammelt hat
Mit einem Autogramm auf die Hand des achtjährigen Milo aus Leipzig. Und auf der anderen Hand verewigte sich Robert Stieglitz. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Sandra Atanassow
Ein richtiges Heimspiel hat am Sonnabend Sandra Atanassow. Die 32-jährige Federgerwichtlerin kommt aus Leipzig und verteidigt hier ihren internationalen deutschen Meistertitel. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Dominic Bösel (re.) und Robert Stieglitz
... unter anderem Robert Stieglitz (li.) und Dominic Bösel anzuschauen. Beide zeigten vor dem Kampfabend am Sonnabend in Leipzig etwas von ihrem Können. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Robert Stieglitz
Robert Stieglitz freut sich auf die Rückkehr nach Leipzig - hier boxte er bereits im Herbst 2013 und verteidigte damals seinen WM-Gürtel im Supermittelgewicht. Mittlerweile ist Stieglitz ins Halbschwergewicht aufgestiegen, am Sonnabend will er seinen EM-Titel verteidigen. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Dominic Bösel beim Pratzentraining
Bösel (li.): "In Leipzig habe ich zwei richtig gute Kämpfe gemacht. Am Sonnabend in der Arena freue ich mich zudem auf eine richtig große Kulisse." Übrigens: Die Gegner von Bösel und Stieglitz reisen erst am Mittwoch an, daher konnten sich beide kein aktuelles Fitnessbild ihrer Kontrahenten machen. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Dominic Bösel beim Autogrammschreiben
Einen kleinen Fan glücklich machen, das konnte Dominic Bösel aber schon jetzt. Das ging wie? Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Sandra Atanassow (re.) und Trainer Torsten Müller.
In ihrem sechsten Profikampf peilt Atanassow (hier mit Trainer Torsten Müller) gegen die Ungarin Gabriella ihren sechsten Sieg an. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Jurgen Uldedaj
Auf der so genannten Undercard am Sonnabend will auch Cruisergewichtler Jurgen Uldedaj gewinnen. Der 19-jährige Albaner tritt ebenfalls zu seinem sechsten Kampf in den Ring. Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Box-Pressetraining in Leipzig-Günthersdorf mit Jurgen Uldedaj (re.) und Trainer Dirk Dzemski
Uldedaj-Trainer Dzemski (li.) verspricht schon jetzt: "Jurgen kann so hart zuschlagen. Ich hat alle Fähigkeiten, dass er mal ein richtig Großer wird." Bildrechte: MDR/Dirk Hofmeister
Alle (12) Bilder anzeigen

Die Bilder des Hauptkampfes

Robert Stieglitz - Mehdi Amar
In seiner neuen Heimatstadt Magdeburg wollte Robert Stieglitz es noch einmal wissen und mit 35 Jahren den EM-Titel im Halbschwergewicht erringen. Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz - Mehdi Amar
In seiner neuen Heimatstadt Magdeburg wollte Robert Stieglitz es noch einmal wissen und mit 35 Jahren den EM-Titel im Halbschwergewicht erringen. Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz - Mehdi Amar
Trainer Dirk Dzemski (re.) gab seinem Schützling letzte Anweisungen vor dem Duell mit dem Titelträger Mehdi Amar. Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz - Mehdi Amar
Der Franzose (re.) wollte seinen Titel natürlich nicht herschenken und lieferte einen großen Fight. Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz - Mehdi Amar
In einem Kampf mit hohem Tempo kontrollierte Stieglitz den Großteil des Geschehens. Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz vs. Mehdi Amar
Amar ließ oft seine Deckung hängen, sodass Stieglitz eiskalt zuschlagen konnte. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Robert Stieglitz vs. Mehdi Amar
Erst Mitte der dritten Runde hatte der Franzose seine ersten gelungenen Aktionen. Vor allem sein linker Haken sorgte ein ums andere Mal für Gefahr. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Robert Stieglitz - Mehdi Amar
Es blieb spannend bis zum Schluss. Amar versuchte es in der letzten Runde mit dem Kopf durch die Wand. Aber Stieglitz blieb besonnen und aufmerksam... Bildrechte: WENDE PHOTO
Robert Stieglitz vs. Mehdi Amar
... und gewann einstimmig (je 116:112) nach Punkten. Völlig überglücklich sagte Stieglitz nach dem Fight: "Ich muss erst einmal realisieren, dass ich Europameister bin. Für mich ist der Titel eine Bestätigung, dass ich immer noch stark bin." Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (8) Bilder anzeigen

Eindrücke von den Vorkämpfen

Dirk Dzemski (re.) und sein Sohn Tom
Den ersten Kampf des Abends bestritt Tom Dzemski (li.) im Halbschwergewicht, gecoacht von seinem Vater Dirk (re.). Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Tom Dzemski (re.) vs. Tomas Kugler
Der 19-jährige Dzemski bezwang seinen tschechischen Kontrahenten Tomas Kugler nach vier Runden einstimmig nach Punkten. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Domenic von Chrzanowski vs. Norbert Szekeres
Alle drei Punktrichter werteten das Duell mit 60:54 für von Chrzanowski. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Jurgen Uldedaj - Ondrej Budera
Kampf Nummer drei wurde im Cruisergewicht ausgetragen. Für den Albaner Jurgen Uldedaj, der in Magdeburg von Dirk Dzemski trainiert wird, ging es erstmals über sechs Runden. Bildrechte: WENDE PHOTO
Dominic Bösel
Der Freyburger Dominic Bösel wurde vor dem vierten Kampf zum Boxer des Jahres 2016 gekürt. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Phillip Nsingi - Nelson Altamirano
Nach acht Runden behielt er die Oberhand und gewann auch seinen sechsten Profikampf. Bildrechte: WENDE PHOTO
Adam Deines - Janne Forsman
In der ersten von eigentlich acht geplanten Runden wurde der Nordeuropäer, als er zum zweiten Mal zu Boden ging, ausgezählt. Bildrechte: WENDE PHOTO
Magdeburger Olympioniken
Schwergewichtler Tom Schwarz (re.) wurde als bester Nachwuchsboxer des Jahres ausgezeichnet. Zusammen mit Magdeburger Olympiasiegern, Welt- und Europameistern stand er im Ring. Sie alle unterstützen Robert Stieglitz! Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Enriko Kehl vs. Erkan Varol
Kehl (li.) ging als Punktsieger aus dem Ring. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Dirk Dzemski (re.) und sein Sohn Tom
Den ersten Kampf des Abends bestritt Tom Dzemski (li.) im Halbschwergewicht, gecoacht von seinem Vater Dirk (re.). Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Domenic von Chrzanowski vs. Norbert Szekeres
Im Mittelgewicht trafen Domenic von Chrzanowski (re.) aus Berlin und der Ungar Norbert Szekeres aufeinander. Für von Chrzanowski war es die Rückkehr in den Ring nach einer 15 Monate andauernden Zwangspause. Er hatte an den Folgen eines Unfall laboriert. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Jurgen Uldedaj - Ondrej Budera
Für den 19-Jährigen ging es gegen den 23 Jahre alten Tschechen Ondrej Budera (li.). Nach einem unterhaltsamen Kampf siegte Uldedaj einstimmig nach Punkten. Bildrechte: WENDE PHOTO
Phillip Nsingi - Nelson Altamirano
Im Weltergewicht, bis 66,6 Kilogramm, lieferte sich der Berliner Phillip Nsingi (li.) mit Nelson Altamirano aus Nicaragua einen engen Fight. Bildrechte: WENDE PHOTO
Adam Deines - Janne Forsman
Adam Deines (li.) traf in seinem dritten Kampf im Halbschwergewicht und seinem zehnten Profikampf auf den Finnen Janne Forsman. Und der Mann aus Salzgitter langte gleich richtig zu. Bildrechte: WENDE PHOTO
Adam Deines - Janne Forsman
Nach seinem K.o-Sieg sagte Deines: "Ich habe das meiner hochschwangeren Frau versprochen, es schnell zu machen." Bildrechte: WENDE PHOTO
Enriko Kehl vs. Erkan Varol
Dann wurde die Sportart gewechselt: K1. Im Ausscheidungskampf der organisationsübergreifenden MFG-Championship-Serie (Mix Fight Gala Championship) trafen Enriko Kehl (Erfurt) und Erkan Varol (Türkei) aufeinander. Bildrechte: PHOTOWENDE/Bernd Wende
Alle (15) Bilder anzeigen