Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Trotz schlechten Wetters sind zehn Feuerwehren aus ganz Sachsen in Bischofswerda bei einem Löschangriff gegeneinander angetreten. Bildrechte: MDR SACHSEN/Konstantin Henß

LöschangriffWettkampf der Feuerwehrleute in Bischofswerda

von MDR SACHSEN

Stand: 01. Oktober 2022, 19:22 Uhr

Wenn es brennt, muss es schnell und zudem jeder kleinste Handgriff sitzen. Damit das funktioniert, üben die Freiwilligen Feuerwehren den Ernstfall immer wieder. Manchmal werden solche Übungen auch in der Form von Wettkämpfen ausgetragen. So wie am Sonnabend in Bischofswerda, beim Pokal des Oberbürgermeisters. Wasser Marsch!

Unter dem Motto "Löschangriff Männer!" sind am Sonnabendmittag Feuerwehrleute aus ganz Sachsen um den Pokal des Oberbürgermeisters der Stadt Bischofswerda gegeneinander angetreteten. Nach Angaben des Ortswehrleiters, Thomas Woletz, sind trotz schlechten Wetters 100 Kameradinnen und Kameraden zehn verschiedener Wehren zur 28. Ausgabe des Pokals erschienen. Mit Tragkraftspritzen, Pumpen mit tragbaren Motoren, sollen die Mannschaften eine Löschstrecke mit Schläuchen möglichst schnell aufbauen und Ziele per Wasserstrahl möglichst genau treffen.

Freude, dass Wettkampf stattfindet

Zu gewinnen gibt es bei dem Wettbewerb neben Ruhm, Ehre und dem Üben des Löschens einen Wanderpokal für diejenige Feuerwehr, die am schnellsten einen Wasserbehälter in einer Zielscheibe füllt. Doch, so weiß der Feuerwehrmann Jerome, geht es beim Wettbewerb nur indirekt um den Gewinn. In erster Linie gehe es darum, nach zwei Jahren coronabedinger Pause auch mal wieder Freundinnen und Freunde aus anderen Wehren zu treffen, Spaß zu haben und gemeinsam einen schönen Tag zu verbringen. Des Weiteren versuchen die Freiwilligen Feuerwehren mit solchen Aktionen Nachwuchs anzuwerben.

MDR (koh)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN | SACHSENSPIEGEL | 01. Oktober 2022 | 19:00 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen