Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

FeuerwehrHavarie in Mildenau: Noch rund 15 Haushalte ohne Wasser

von MDR SACHSEN

Stand: 06. November 2022, 14:16 Uhr

In Mildenau im Erzgebirge ist die Feuerwehr derzeit im Einsatz, um ein Leck in der Trinkwasserversorgung des Ortes zu reparieren. Mittlerweile ist das Leck entdeckt - für die meisten Einwohner der Ortes gab es Entwarnung.

Nach einer Havarie der Trinkwasserversorgung in Mildenau im Erzgebirge hat die Feuerwehr das Leck in der Trinkwasserversorgung ausfindig gemacht. Der größte Teil des Wassernetzes sei wieder nutzbar, wie die Freiwillige Feuerwehr des Ortes bei Facebook mitteilte.

Am Montag sollen nun die Bauarbeiten beginnen, um den Schaden zu beheben. Vorerst bleibt laut Gemeindewehrleiter Michael Schreiter ein Straßenzug mit 10 bis 15 Haushalten vom Leitungsnetz abgeschnitten. Für die Betroffenen sei eine Notwasserversorgung organisiert. Die übrigen Haushalte im Ort erhielten wieder über das reguläre Netz ihr Trinkwasser, hieß es. Die Menschen im Ort sind den Angaben zufolge aber trotzdem dazu aufgerufen, in den kommenden Tagen sorgsam bei der Trinkwasserentnahme vorzugehen.

Leck am Vormittag aufgefallen

Am Sonnabendvormittag war in Mildenau ein Leck in den Wasserleitungen entdeckt worden. Dadurch waren zwischenzeitlich die Hochbehälter in Gefahr, leerzulaufen, wie Schreiter sagte. Von der Havarie betroffen waren rund 2.000 Einwohner im Ort. Wegen des Vorfalls wurde eine Sonderlage ausgerufen.

MDR (ben)/dpa

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | Nachrichten | 05. November 2022 | 15:00 Uhr