Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben

Beziehungsstatus: kompliziert - Die Europäische Union und Osteuropa

Seit dem Fall des Eisernen Vorhangs herrscht in Osteuropa Aufbruchstimmung. Der demokratische Aufbruch gipfelte in der EU-Osterweiterung im Jahre 2004. Doch der Enthusiasmus der neunziger Jahre, ist mttlerweile vielerorts getrübt. Streit über Subventionen, die Flüchtlingspolitik und die Rechtsstaatsdebatte sorgen immer wieder für Streit zwischen "alten" und den "jungen" EU-Mitlgiedern.

von MDR Osteuroparedaktion

mit Video

BeitrittskandidatWarum viele Georgier unbedingt zu Europa gehören wollen

Seit dem EU-Gipfel im Dezember 2023 ist Georgien EU-Beitrittskandidat. Nach gängiger geografischer Definition liegt das Land Vorderasien, viele Georgier sehen das anders. Warum also in die EU?

mit Video

AusblickEuropawahl 2024: Rechtsruck in Europa?

In vielen EU-Ländern sind rechtspopulistische Parteien auf dem Vormarsch. Die Sorge vor einem Rechtsruck bei den Europawahlen 2024 steigt. Einige Politiker sprechen sogar schon von einer "Schicksalswahl".

mit Video

SerbienWarum immer mehr Serben nicht mehr in die EU wollen

In Serbien gewinnen antiwestliche, nationalistische Parteien rasant an Popularität. Sie bekennen sich zu Putins Russland und sprechen es klar aus. Für Präsident Vučić wird das zunehmend zum Problem.

KroatienKroatien: Sorge vor der Euro-Einführung

Kroatien-Touristen werden sich einerseits freuen: Lästiges hin- und herrechnen fällt ab dem 1. Januar weg. Andererseits müssen Urlauber mit steigenden Preisen rechnen. Schuld daran hat jedoch nicht die neue Währung.

EU-Innenminister stimmen in Brüssel abBald ohne Passkontrolle nach Kroatien, Rumänien und Bulgarien reisen?

Der Schengenraum ist der größte Staatenverbund, in dem man ohne Passkontrolle reisen kann. Jetzt könnten Kroatien, Rumänien und Bulgarien dazukommen. Doch gibt es starke Vorbehalte gegen zwei der drei Länder.

Europäische UnionEU-Ratspräsidentschaft: Tschechien als Ukraineversteher

Der tschechische Politikwissenschaftler Robert Schuster über die EU-Ratspräsidentschaft seines Landes, den Angriffskrieg auf die Ukraine und darüber, wie europakritisch die Regierung von Petr Fiala wirklich ist.

Ukraine und die EUKiewer Politologe: "Die Ukraine hat den EU-Kandidatenstatus verdient"

Die Ukrainer betrachten die EU heute realistischer als während der Maidan-Revolution 2014. Dennoch macht nicht zuletzt der russische Angriffskrieg klar, dass die EU der einzig mögliche Entwicklungsweg für das Land ist.

PolenPolens Justizstreit mit der EU: Droht ein Polexit?

Unlängst entschied der polnische Verfassungsgerichtshof, dass nationales Recht Vorrang vor europäischem Recht habe. Brüssel droht mit Sanktionen. Polen wirft der EU Erpressung vor. Droht ein Polexit?

LuxemburgEU will bei Subventionsbetrug jetzt selbst ermitteln

Sie soll Steuerhinterziehung, Geldwäsche, Bestechung oder Veruntreuung aufdecken, die im Zusammenhang mit EU-Mitteln stehen: Europas neue Staatsanwaltschaft EUStA, angeführt von einer rumänischen Ermittlerin.

DiplomatieWerden die Grenzen auf dem Balkan neu gezogen?

Auch mehr als 25 Jahre nach dem Friedensschluss von Dayton kommt der Balkan nicht zur Ruhe. Aktuell sorgen zwei informelle Schriftstücke für Unruhe. Darin werden neue Grenzziehungen auf dem Balkan ins Gespräch gebracht.

KommentarWestbalkan: Serbien und die ewigen EU-Beitrittskandidaten

Vor 30 Jahren begannen die Jugoslawienkriege, die im Zerfall des Vielvölkerstaates endeten. Dessen Nachfolgestaaten streben seit fast zwei Jahrzehnten einen EU-Beitritt an. Doch Brüssel hält den Westbalkan hin.

LandwirtschaftEU-Agrarsubventionen: Milliardengrab Osteuropa

Laut einer aktuellen Studie der grünen Parlamentsfraktion werden in einigen mittel- und osteuropäischen Ländern EU-Agrargelder missbraucht. Wenige Großbauern profitieren am meisten.

UmfrageWarum die Tschechen ihre Liebe zur EU neu entdecken

Tschechien zählt zu den EU-skeptischsten Ländern in der Gemeinschaft. Doch die Corona-Pandemie lässt die Zustimmungswerte für die EU unerwartet heftig steigen.

PolenEU-Haushalt: Polens Regierung steckt in der Zwickmühle

Polen und Ungarn wollen den EU-Haushalt nun wohl doch nicht blockieren. Genaues weiß man allerdings bislang nicht. So oder so: Für die PiS-Regierung in Warschau geht es ums politische Überleben.

EuGH-UrteilUngarns Hochschulgesetz verstößt gegen EU-Recht

Das ungarische Hochschulgesetz verstößt laut EuGH gegen EU-Grundrechte. Mit dem Gesetz war die private Universität des Milliardärs George Soros aus Ungarn vertrieben worden.

Quelle: MDR