Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche

Alles Wichtige zur Leipziger Buchmesse 2024

FAQ - Häufige Fragen zur Leipziger Buchmesse 2024

Wann findet die Leipziger Buchmesse 2024 statt?

Die nächste Leipziger Buchmesse findet vom 21. bis 24. März 2024 statt. Es werden zwei große Jubiläen gefeiert: Der Preis der Leipziger Buchmesse wird zum 20. Mal verliehen und die Manga-Comic-Con feiert ihr zehnjähriges Bestehen.

2024 wird erstmals seit der Corona-Pandemie wieder die Leipziger Antiquariatsmesse im Rahmen der Buchmesse stattfinden.

Welches Land ist Gastland der Leipziger Buchmesse 2024?

Im Jahr 2024 sind die Niederlande und die belgische Region Flandern gemeinsam Gastland der Leipziger Buchmesse. Sie präsentierten sich unter dem Motto "Alles außer flach!" Eingeplant sind klassische Lesungen und Vorträge, aber auch Literatur mit Musik sowie Installationen. Deutsch-niederländisch-flämische Gespräche, Briefwechsel und Podcasts sollen eine Bühne bekommen. Das Gastland will seine Veranstaltungen aber auch nutzen, um große Fragen wie die Klimakrise und Geflüchtete in Europa mit dem Publikum zu diskutieren.

Welche Autorinnen und Autoren kommen auf die Leipziger Buchmesse?

Auf der Leipziger Buchmesse werden die literarischen Neuerscheinungen des Frühjahrs vorgestellt. Das Programm wurde am 22. Februar 2024 bekanntgegeben. Unter anderem werden die Autor*innen Ingrid Noll, Marc-Uwe Kling und Arne Dahl erwartet. Zudem stellen die Schauspieler*innen Uschi Glas, Katja Riemann und Jörg Hartmann ihre Bücher vor.

Was gibt es auf der Leipziger Buchmesse?

Auf der Leipziger Buchmesse kann man das literarische Angebot von Aussteller*innen aus über 40 Ländern erkunden und Autor*innen bei Veranstaltungen live erleben. In fünf Messehallen können Besucherinnen und Besucher diverse Ausstellungsbereiche entdecken – von Belletristik und Sachbuch, Kinder- und Jugendliteratur über Musik, Religion und Reisen bis zur Manga-Comic-Con.

Wo und wann bekomme ich Tickets für die Leipziger Buchmesse?

Der Ticketkauf für die Leipziger Buchmesse beginnt am 5. Dezember 2023. Tickets können über den Online-Ticketshop der Buchmesse erworben werden. Zudem besteht die Möglichkeit an den Tageskassen vor Ort Tickets zu erwerben.

Was kosten Tickets für die Leipziger Buchmesse?

Im Vorverkauf kostet eine Tageskarte für die Leipziger Buchmesse 2024 für Donnerstag, Freitag oder Sonntag jeweils 22 Euro (2023: 20 Euro). Ermäßigte erhalten eine Tageskarte für 18 Euro. Für den besucherstärksten Tag Samstag kostet ein Ticket 27 Euro (2023: 25 Euro), ermäßigt 23 Euro. Der Preis für eine Dauerkarte für alle Veranstaltungstage liegt bei 46 Euro (2023: 40 Euro).

Kinder zwischen 6 und 12 Jahren zahlen im Vorverkauf für eine Tageskarte 10 Euro, für den Samstag 14 Euro. Kinder unter 6 Jahren haben kostenlosen Zutritt.

Die Tageskarten berechtigen zum Zutritt zur Leipziger Buchmesse, zur Manga-Comic-Con und zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel für die Hin- und Rückfahrt zum Messegelände.

Welche Öffnungszeiten hat die Leipziger Buchmesse?

Die Messe öffnet täglich um 10 Uhr und schließt um 18 Uhr.

Was ist die Leipziger Buchmesse?

Nach der Frankfurter Buchmesse ist die Leipziger Buchmesse die zweitgrößte Literaturveranstaltung in Deutschland. Sie findet üblicherweise jedes Jahr im März auf dem Leipziger Messegelände statt und gilt als erster großer Branchentreff des Jahres. Anders als die Frankfurter Buchmesse, ist die Messe in Leipzig in erster Linie eine Publikumsmesse.

Was ist die Manga-Comic-Con?

Zur Leipziger Buchmesse findet jährlich auch die Manga-Comic-Con statt, die wichtigste deutsche Frühjahrsveranstaltung der Manga- und Comicszene. Fans können hier bei Lesungen, Signierstunden oder Workshops auf Stars der Branche treffen. Ein Highlight ist auch der Cosplay-Wettbewerb, bei dem das schönste Cosplay-Kostüm gekürt wird. 2024 feiert die Manga-Comic-Con ihr zehnjähriges Bestehen.

Wie lange gibt es die Leipziger Buchmesse?

Die Geschichte der Buchmesse in Leipzig geht weit zurück. Nachdem Leipzig mit der Reformation und dem daraus folgenden Boom des Buchdrucks zu einem der wichtigsten Druckorte in Europa wurde, nahm in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts das Messewesen in der Stadt Fahrt auf. Der erste Ratsmessekatalog mit Neuerscheinungen erschien 1594, übrigens vier Jahre früher als in Frankfurt.

Ist die Leipziger Buchmesse barrierefrei?

Das Gelände der Leipziger Messe ist baulich barrierefrei konzipiert – jedenfalls für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Die Veranstaltungen der Buchmesse sind teilweise barrierefrei. Im Jahr 2018 waren zum ersten Mal Gebärdensprachdolmetscher auf der Messe im Einsatz, um auch Besuchern mit eingeschränkter Hörfähigkeit einen barrierefreien Zugang zu ausgewählten Veranstaltungen zu ermöglichen.

Was ist der Preis der Leipziger Buchmesse?

Traditionell wird der Preis der Leipziger Buchmesse am Eröffnungstag vergeben und ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert. Die Auszeichnung wird in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung verliehen. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird jedes Jahr von einer siebenköpfigen Jury ausgewählt. Diese setzt sich aus deutschsprachigen Literaturkritikerinnen und -vermittlern zusammen. Eine Vorauswahl, die sogenannte Shortlist, mit je fünf Titeln pro Kategorie, wird im Vorfeld der Buchmesse bekanntgegeben.

2024 wird der Preis der Leipziger Buchmesse zum 20. Mal verliehen. Unter den Nominierten sind mit Inga Machel, Barbi Marković, Dana Vowinckel und Anke Feuchtenberger gleich vier Autorinnen in der Kategorie "Belletristik" im Rennen. Erstmals ist auch eine Graphic Novel dabei. In der Kategorie Sachbuch findet sich zudem zum ersten Mal ein Hörbuch unter den nominierten Werken. Die Shortlist mit den Nominierten wurde am 29. Februar bekanntgegeben. Hier gibt es eine Übersicht.

2023 ging der Preis in der Kategorie "Belletristik" an Schriftsteller Dinçer Güçyeter, in der Kategorie "Sachbuch/Essayistik" an die Autorin Regina Scheer und in der Kategorie "Übersetzung" an Johanna Schwering.

Kann man auf der Leipziger Buchmesse Bücher kaufen?

Auf der Leipziger Buchmesse werden Bücher in der Messebuchhandlung und an Verlagsständen verkauft. Auch bei Signierstunden können Neuerscheinungen erworben werden.

Was ist der Buchpreis zur Europäischen Verständigung?

Der Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung wird seit 1994 jährlich vergeben und zählt zu den wichtigsten Literaturpreisen in Deutschland. Er ist mit 20.000 Euro dotiert und zeichnet Persönlichkeiten aus, die sich in Buchform um das gegenseitige Verständnis in Europa verdient gemacht haben. Der Preisträger oder die Preisträgerin wird von einer international renommierten Jury bestimmt.

Den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung hat 2023 die russisch-jüdische Autorin Maria Stepanova erhalten. Die 1972 in Moskau geborene und derzeit im deutschen Exil lebende Lyrikerin bekam den Preis für ihren Gedichtband "Mädchen ohne Kleider".

Wie kommt man zur Leipziger Buchmesse?

Mit der Bahn erreichen Sie zunächst den Leipziger Hauptbahnhof. Von dort gelangen Sie mit dem Nahverkehr in wenigen Minuten zur Leipziger Messe, entweder mit den S-Bahn-Linien S2, S5, S5X und S6 oder mit der Straßenbahnlinie 16.

Bei der Anfahrt mit dem Auto brauchen Sie nur der guten Beschilderung folgen, das Messegelände liegt direkt an der A14. Es gibt viele Parkplätze direkt am Messegelände.

Für die Anreise mit dem Fahrrad nutzen Sie den Fahrradweg, der von der Leipziger Innenstadt direkt zum Messegelände führt. Fahrradstellplätze sind an allen Besuchereingängen sowie am Wirtschaftseingang des Congress Center Leipzig vorhanden.

Auch mit dem Fernbus gelangen Sie bequem zur Buchmesse, eine Fernbushaltestelle befindet sich direkt an der Messe.

Wie viele Besucher*innen sind bei der Leipziger Buchmesse?

Zur Leipziger Buchmesse kamen 2023 insgesamt 274.000 Besucher*innen zum Messegelände und zum dazugehörigen Festival "Leipzig liest". Das sind fast so viele Besucher*innen wie vor der Corona-Pandemie. Drei Jahre hatte die Messe nicht stattfinden können. 2019 waren 286.000 Tickets verkauft worden.

Wo ist die Buchmesse 2024?

Die nächste Buchmesse findet vom 21. bis 24. März 2024 in Leipzig statt. Als zweiter großer Branchentreff des Jahres folgt im Herbst die Frankfurter Buchmesse vom 16. bis 20. Oktober.

Wer gilt auf der Leipziger Buchmesse als Fachbesucher?

Auf der Leipziger Buchmesse gelten Buchhändler*innen, Übersetzer*innen, Autor*innen, Bibliothekar*innen sowie Lehrer*innen und Erzieher*innen zum Fachpublikum. Für diese Berufsgruppen wird auf der Messe ein facettenreiches Fachprogramm geboten, z.B. mit Diskussionen, Fachvorträgen und speziellen Beratungsangeboten. Für das Fachpublikum gibt es eigene Treffpunkte wie das Übersetzerzentrum oder die Buchhändler-Lounge.

Wissenswertes

Rückblick: So war die Leipziger Buchmesse 2023

Die schönsten Momente der Buchmesse 2023

Promis und ihre Bücher auf der Buchmesse 2023

Rückblick: Manga-Comic-Con 2023

Alle Gespräche vom ARD-Forum und dem MDR KULTUR-Stand