Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
MDR KULTUR im RadioMDR KULTUR im FernsehenÜber unsKontaktSuche

Leipziger Buchmesse

FAQ

Was ist die Leipziger Buchmesse?

Nach der Frankfurter Buchmesse ist die Leipziger Buchmesse die zweitgrößte in Deutschland. Sie findet üblicherweise jedes Jahr im März auf dem Gelände der Leipziger Messe statt und gilt als erster großer Branchentreff des Jahres. Anders als die Frankfurter Buchmesse, ist die Messe in Leipzig in erster Linie eine Publikumsmesse.

Seit wann gibt es die Leipziger Buchmesse?

Die Geschichte der Buchmesse in Leipzig geht weit zurück. Nachdem Leipzig mit der Reformation und dem daraus folgenden Boom des Buchdrucks zu einem der wichtigsten Druckorte in Europa wurde, nahm in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts das Messewesen in der Stadt Fahrt auf. Der erste Ratsmessekatalog mit Neuerscheinungen erschien 1594, übrigens vier Jahre früher als in Frankfurt.

Kann die Leipziger Buchmesse 2022 stattfinden?

Nach derzeitigem Stand kann und soll die Buchmesse in diesem Jahr stattfinden. Das bestätigte Buchmesse-Direktor Oliver Zille Mitte Januar. Auch die Vorbereitungen für das Lesefest "Leipzig liest" laufen. Allerdings ist es notwendig, dass sich genügend Aussteller anmelden. Zudem werden von der neuen sächsischen Corona-Schutzverordnung, die ab 7. Februar gelten soll, neue Weichenstellungen erwartet. Eine Verschiebung auf einen anderen Zeitpunkt sei aber ausgeschlossen.

Wann findet die Leipziger Buchmesse 2022 statt?

Die Leipziger Buchmesse ist traditionell im März. 2022 soll sie nach derzeitigen Planungen vom 17. bis 20. März stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Buchmesse 2020 und 2021 abgesagt.

Wann wir das Programm bekanntgegeben?

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse und des Lesefestivals "Leipzig liest" wird es rund 3.700 Veranstaltungen auf dem Messegelände und in der Stadt Leipzig geben. Das genaue Programm wird Mitte Februar veröffentlicht.

Welche Autoren kommen auf die Leipziger Buchmesse?

Auf der Leipziger Buchmesse stellen Hunderte Autorinnen und Autoren ihre Neuerscheinungen vor. Die Autorinnen und Autoren für die Buchmesse 2022 sind noch nicht bekannt. Sobald es soweit ist, erfahren Sie es hier bei MDR KULTUR.

Wo und wann bekomme ich Tickets?

Ab wann genau es Tickets für die Buchmesse 2022 und die parallel stattfindende Manga-Comic-Con gibt, wurde noch nicht bekanntgegeben. MDR KULTUR informiert sie hier, wenn es soweit ist. Üblicherweise beginnt der Vorverkauf im Dezember. Dann sind Tickets online auf der Seite der Leipziger Messe und deutschlandweit an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.  

Was kosten die Tickets?

Die Ticketpreise für die Leipziger Buchmesse 2022 werden voraussichtlich im Herbst veröffentlicht. Normalerweise gibt es Tageskarten und Dauerkarten. Außerdem gab es bislang einen Frühbucher-Rabatt sowie Ermäßigungen für Familien und Gruppen.

Ist die Leipziger Buchmesse barrierefrei?

Das Gelände der Leipziger Messe ist baulich barrierefrei konzipiert – jedenfalls für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen. Die Veranstaltungen der Buchmesse sind teilweise barrierefrei. Im Jahr 2018 waren zum ersten Mal Gebärdensprach-Dolmetscher auf der Messe im Einsatz, um auch Besuchern mit eingeschränkter Hörfähigkeit einen barrierefreien Zugang zu ausgewählten Veranstaltungen zu ermöglichen.

Welches Land ist Gastland der Leipziger Buchmesse?

Als Gastland 2021 war Portugal vorgesehen. Aufgrund der Absage der Messe hat Portugal seinen Gastlandauftritt auf 2022 verschoben. Über 280 Millionen Menschen auf vier Kontinenten sprechen Portugiesisch. Bei der Leipziger Buchmesse 2022 soll deshalb nicht nur ein Land im Fokus stehen, sondern die facettenreiche Literaturwelt in portugiesischer Sprache. Der Gastlandauftritt will die Vielfalt kultureller Beziehungen widerspiegeln – über Grenzen und Nationen hinweg. Nicht nur Werke weltberühmter Literaten werden präsentiert, auch vielversprechende Newcomer sollen auf dem deutschsprachigen Markt bekannter gemacht werden. Im Jahr 2023 wird dann Österreich Gastland sein.

Wann wird der Preis der Leipziger Buchmesse vergeben?

Der Preis der Leipziger Buchmesse wird traditionell am Eröffnungstag, also am Donnerstag vergeben – 2022 also am 17. März. Er ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert und wird seit 2005 in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung vergeben. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird jedes Jahr von einer siebenköpfigen Jury ausgewählt. Diese setzt sich aus deutschen Journalisten und Literaturkritikern zusammen. Für 2022 beurteilt die Jury insgesamt 441 Werke aus 169 Verlagen. Damit wurden gut 50 Bücher mehr eingereicht als im Jahr davor. Die Nominierten werden am 17. Februar 2022 bekanntgegeben. 2021 ging der Buchmessepreis an Iris Hanika (Belletristik) und Heike Behrend (Sachbuch/Essayistik) und Timea Tankó (Übersetzung).

Rückblick: Leipziger Buchmesse 2021