Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
PflanzenPflegenGestaltenGenießenPodcastDie Strebergärtner

Ziergarten Dahlie: Spannendes rund um die Herbstschönheit

Dahlien werden mittlerweile in 15 verschiedene Klassen eingeteilt. Eine davon ist die Balldahlie. Man erkennt sie an der runden Blütenform. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Die Sterndahlien haben ihren Namen aufgrund ihrer einfachen, sternförmigen Blüten erhalten. Hier ist eine Honka-Dahlie zu sehen. Sie gibt es in den verschiedensten Varianten - beispielsweise als 'Honka White' (im Bild), 'Honka Rood' oder 'Honka Gelb'. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
An Anemonen erinnern auch einige der Dahlien. Die Anemonenblütige Dahlien gibt es seit 1930. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Hin und wieder kommt es bei Dahlien zu spontanen Mutationen im Erbgut. Ergibt sich dabei eine positive Veränderung, die anhält, wird von einer neuen Sorte gesprochen. Dieser Mutationssprung nennt sich Sport oder Zufallssport. Hier ist die Ursprungsdahlie 'Biedermannsdorf' (rechts) mit dem Dahliensport 'Vulkan' (links) zu sehen. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Auch die Ursprungsdahlie 'Candy Cane' (Mitte und rechts), die zur Klasse der Dekorativen Dahlien gehört, hat sich im Laufe der Jahre verändert. Aus der Dahlie von 1987 wurde 1995 der Dahliensport 'Lemon Cane' (links). Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Auch die Ursprungsdahlie 'Akita' aus Japan (links) hat sich seit 1978 verändert. Aus ihr entstand 1999 der Dahliensport 'Vancouver'. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Manchmal kommt es auch zu spontanen Farbveränderungen in der Blüte. Dabei handelt es sich nicht um Sports. Vor allem bei zweifarbigen Dahlien kommt es zu diesen Veränderungen, wie hier bei der 'Hapet Feuerball' zu sehen ist. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Damit die Dahlie gut über den Winter kommt, muss die Knolle ausgegraben und zum Überwintern in den Keller gebracht werden. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Im Frühjahr sollten dann größere Knollen geteilt werden, damit sich die Dahlie wieder verjüngt. Manchmal versteckt sich in so einer Knolle eine kleine Überraschung: ein Regenwurm hat es sich in der Knolle rechts im Bild gemütlich gemacht. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius

Dieses Thema im Programm:MDR FERNSEHEN | MDR Garten | 08. September 2019 | 08:30 Uhr