Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
SachsenSachsen-AnhaltThüringenDeutschlandWeltLeben
Der französische Hersteller Roxane hatte den damals insolventen Standort im April übernommern, jetzt läuft die Produktion wieder. Bildrechte: André Damm, MDR SACHSEN-ANHALT

Erfolgreicher ProbelaufMineralwasserwerk Jessen nimmt Betrieb auf

28. August 2023, 16:27 Uhr

Es sprudelt wieder im Mineralwasserwerk in Jessen. Im April hatte der französische Konzern Roxane den Standort übernommen und dafür mehr als 50 Millionen Euro investiert. Vor 15 Jahren hatte der Hersteller Troy-Aqua seine Produktion eingestellt. Seit Montag wird nun im Regelbetrieb Wasser in Jessen abgefüllt.

Ein Mineralwasserwerk in Jessen hat am Montag den Betrieb aufgenommen. Das teilte Werksleiter Jens Strassner auf Anfrage von MDR SACHSEN-ANHALT mit.

15 Jahre nach der Insolvenz des damaligen Wasserproduzenten Troy Aqua in Jessen hat das französische Unternehmen Roxane den Standort im April übernommen und umfangreich umgebaut. Dafür sind Strassner zufolge mehr als 50 Millionen Euro investiert worden. 350 Millionen Flaschen Wasser pro Jahr sollen künftig über die Fabrikbänder laufen. Im Zuge der Neueröffnung wurden am Standort auch 50 neue Arbeitsplätze geschaffen.

Vollautomatisch 350 Millionen Flaschen im Jahr

Das Herzstück der Fabrik sind die neuen Produktionsanlagen, wie Strassner erklärte. Mithilfe von Robotertechnik läuft der gesamte Herstellungsprozess, angefangen von der Abfüllung über die Etikettierung bis hin zur Verpackung, komplett automatisiert ab. Der Hersteller Roxane plant zukünftig eine Produktion von 350 Millionen Flaschen Mineralwasser pro Jahr. Diese sollen, so Strassner, sämtliche Edeka- und Netto-Filialen im Umkreis von 250 Kilometern beliefern.

Zusammen mit Landrat Christian Tylsch eröffnete Ministerpräsident Haseloff (2.v.r.) die Produktion in Jessen. Bildrechte: André Damm, MDR SACHSEN-ANHALT

Jessens Bürgermeister Michael Jahn (SPD) sagte MDR SACHSEN-ANHALT, dass die neue Fabrik möglicherweise zu einem Aushängeschild für Jessen werden könnte. Schließlich habe die Herstellung von Lebensmitteln, einschließlich der Wasserproduktion, eine lange Tradition in der Region.

Mehr zum Thema

MDR (André Damm, Julia Hohmann, Annekathrin Queck, Lars Frohmüller)

Dieses Thema im Programm:MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 24. März 2023 | 08:30 Uhr

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen

Mehr aus Landkreis Wittenberg, Dessau-Roßlau und Anhalt-Bitterfeld

Mehr aus Sachsen-Anhalt