Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
AntwortenVideosPodcastBildungKontakt

✔️ Stimmt: Tempo 30 erhöht die Verkehrssicherheit

Geprüft von der MDR WISSEN-Redaktion am 30.08.2021.

Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK/ dpa

In einer britischen Studie wurden die Unfälle nach Tempolimit-Einführung über 20 Jahre systematisch gemessen. Laut Polizeistatistiken haben sich in dieser Zeit die Verkehrsunfälle um fast 42 Prozent verringert.
Auch Untersuchungen aus der Schweiz haben gezeigt, dass die Unfallzahlen nach Einführung von Tempo 30 um 20 Prozent zurückgingen, die Zahl der Verletzten nahm sogar um 50 Prozent ab.
Unfälle können schon allein verhindert werden, weil sich der Bremsweg der Autos gegenüber Tempo 50 um mehr als die Hälfte verringert: Nach nur 13,3 Metern steht ein Auto, das mit 30 km/h untewegs ist. Bei 50 km/h würde diese Strecke allein für die Reaktion benötigt. Der Aufprall würde bei voller Geschwindigkeit erfolgen.

Quelle: VCD Verkehrsclub Deutschland e.V.; Umweltbundesamt;
Effect of 20 mph traffc speed zones on road injuries in London -
doi: https•J/doi.org/10.1136/bmj.b4469

Diesen Faktencheck gibt's auch bei Facebook.

Sie wollen diesen Faktencheck griffbereit haben?Desktop-Version: Klicken Sie auf die Grafik und wählen Sie im Anschluss mit einem Rechtsklick "Bild speichern unter“ aus. Wählen Sie einen Ordner aus, wo Sie den Faktencheck zur Wiederverwendung ablegen wollen.
Via Smartphone: Lassen Sie sich die Grafik anzeigen und halten Sie den Bildschirm gedrückt bis Ihnen ein Auswahl-Menü angezeigt wird. Hier können Sie das Speichern der Grafik in Ihrem Foto-Ordner auswählen.

Hintergrundinformationen zum Thema Tempo 30 und CO2-Ausstoß finden Sie hier.