Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
AntwortenVideosPodcastBildungKontakt
Bildrechte: IMAGO / Westend61

AltersforschungLebenserwartung von 120 bis 150 Jahren möglich

Stand: 03. Januar 2023, 11:37 Uhr

Nicht nur Corona – auch Vulkane, Vögel, Planeten und das Alter fesselten die Leser in diesem Jahr. MDR WISSEN zeigt im Jahresrückblick 2021 die beliebtesten Artikel jedes Monats abseits von Corona. Im April erklärten Forscher: wir könnten bis zu 150 Jahren alt werden.

Die Wissenschaftler um Timothy Pyrkov nutzten für ihre in "Nature Communications" veröffentlichte Studie langfristig gewonnene Blutdaten des US-amerikanischen National Health and Nutrition Examination Survey (NHANES) und der britischen UK Biobank, mit der sie einen neuen Indikator für das biologische Alter schufen: "Dynamic Organism State Indicator" (DOSI). Dieser fasst verschiedene Merkmale wie Alter, Krankheit und Lebensstil zusammen. Mit DOSI könne letztlich die körperliche Widerstandskraft gemessen werden, also die Fähigkeit, sich von Schädigungen wieder erholen zu können.

Lebenserwartung für Neugeborene jetzt schon bei über 90 Jahren

Veränderungen bei DOSI nehmen demnach mit dem Alter zu, da auch die Erholungszeit in der Regel länger wird. Über den fortschreitenden Verlust der Widerstandskraft kamen die Experten letztlich auch zu der maximal möglichen Lebensspanne von 120 bis 150 Jahren.

Aktuell liegt die mittlere Lebenserwartung von in Deutschland Neugeborenen bei gut 90 Jahren. Einige Experten meinen, dass auch deutlich längere Leben möglich wären. Allerdings müssen in solche Rechnungen auch Variablen wie Kriege und Naturkatastrophen integriert werden. Und letztlich bleibt die Frage, ob ein so langes Leben überhaupt wünschenswert wäre.

cdi

Kommentare

Laden ...
Alles anzeigen
Alles anzeigen