Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
PflanzenPflegenGestaltenGenießenPodcastDie Strebergärtner
Gemüsesorten wie Spinat, Pak Choi, Feldsalat oder Rucola können bis Mitte September gesät werden. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Späte AussaatNach der Sommerhitze: Auf in die letzte Gemüsesaison

von Brigitte Goss, MDR Garten

Stand: 25. August 2022, 16:48 Uhr

Viele Gemüsearten wie Spinat und Salate keimen bei Hitze nicht. Sie benötigen die milderen Temperaturen des Spätsommers. Gärtnerin Brigitte Goss gibt Tipps, welches Gemüse Sie noch bis Mitte September aussäen können.

Noch bis Mitte September ist die Ansaat von Gemüsearten mit einer kurzen Kulturdauer von sechs bis acht Wochen möglich, da sich die Gartensaison mittlerweile bis in den November hineinziehen kann.

Die Aussaat aus der Tüte erfordert immer etwas Fingerspitzengefühl. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Viele Gemüsearten wie etwa Salate kommen mit den Hitzewellen des Sommers nicht zurecht und können jetzt als Jungpflanzen bei milderen Temperaturen durchstarten.

Für die Ansaat sind Feldsalat, Spinat, Rucola, Pak Choi oder "Babyleaf"-Salate wie etwa Mangold zu empfehlen. Feldsalat und Spinat sind die Klassiker und hervorragende Nachkulturen, wenn die Beete abgeerntet sind.

Was ist eigentlich "Babyleaf"?Unter Babyleaf versteht man Gemüsearten, die man eigentlich als große Pflanzen mit einer langen Kulturzeit erntet, aber schon als kleine Jungpflanzen essen kann. Dazu gehören: Rote Bete, Mangold und verschiedene Kohlarten. Alle lassen sich übrigens auch gut im Balkonkasten ansäen.

Bei milderen Temperaturen kann etwa Salat gut keimen. Es wachsen kräftige Jungpflanzen. Bildrechte: MDR/Daniela Dufft

Damit die Ansaat von Feldsalat ein Erfolg wird

  • Immer ganz frisches Saatgut verwenden. Die Keimfähigkeit des Feldsalats lässt schon ein Jahr nach der Samenernte nach. Am besten lässt man im Frühjahr einige Pflanzen stehen und Samen bilden. Im Herbst geht das Saatgut dann von alleine auf.
  • Feldsalat ist ein Dunkelkeimer und sollte ein bis zwei Zentimeter mit Erde abgedeckt und leicht angedrückt werden.
  • Die Keimtempertur liegt bei 16 bis 18 Grad, an heißen Tagen keimen die Samen schlecht.
  • Das Saatgut darf bei der Keimung auf keinen Fall austrocknen. In sehr warmen und trockenen Tagen die Ansaat am besten mit einem Vlies abdecken, das vor Austrocknung schützt.
  • Feldsalat kann in Reihen (Reihenabstand 10 cm), breitwürfig oder in Schalen gesät werden
  • Es gibt Sorten für die Herbsternte, wie der "Holländische Breitblättrige" und winterhärtere Wintersorten wie "Vit", die bis ins Frühjahr geerntet werden können.

Feldsalat lässt sich auch gut in Multitopfplatten ansäen. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Damit die Ansaat von Spinat ein Erfolg wird

  • Nicht zu dicht säen
  • Mindestens ein bis zwei Zentimeter mit Erde abdecken, damit das Saatgut nicht austrocknet
  • Spinat kann breitwürfig oder in Reihen gesät werden

Damit die Ansaat von Babyleaf ein Erfolg wird

  • Nicht zu dicht säen
  • Leicht mit Erde abdecken und nicht austrocknen lassen
  • Ansaat in Reihen (Reihenabstand 15 cm)
  • Es kann schon nach ca 30 Tagen geerntet werden
Reihensaat mit Babyleaf ist auch in der Schale möglich. Bildrechte: MDR/Brigitte Goss

Damit die Ansaat von Rucola ein Erfolg wird

  • An sehr heißen Tagen keimt Rucola schlecht
  • Keimtemperatur bis höchstens 20 Grad
  • Horstsaat mit 3 bis 5 Samen oder Reihensaat mit Reihenabstand 20 cm

Damit die Ansaat von Pak Choi ein Erfolg wird

  • Die Zeit für die Aussaat ist eigentlich im September schon vorbei. Juni, Juli und der August wären ideal, doch es war so heiß, dass die Pflanzen nur schwer gekeimt wären. Da die Pflanzen auch "unfertig" geerntet werden können, kann sich eine späte Ansaat lohnen.
  • Die Keimtemperaturen sollten bei 15 bis 22 Grad liegen.
  • 3 bis 4 Samen als Horstsaat oder in Reihen von 20 cm Abstand.
  • Pak Choi kann im Herbst bis zu minus 4 Grad vertragen ohne Schaden

Mehr Tipps zum Gemüseanbau

Dieses Thema im Programm:MDR THÜRINGEN | MDR Garten | 28. August 2022 | 08:30 Uhr