Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
AntwortenVideosPodcastBildungKontakt

Schlechte Ernährung, Alkohol und Rauchen, viel Stress und wenig Sport - Daniela lebt alles andere als gesund und macht sich kaum Gedanken über das Altwerden. Bis jetzt. Kann die Wissenschaft ihr helfen, jung zu bleiben?

Reporterin Daniela lebt voll und ganz im Hier und Jetzt und verschwendet keinen Gedanken daran, wie ihr Leben im Alter aussehen wird. Doch in dieser Folge macht sie eine Bestandsaufnahme: Sie testet ihr biologisches Alter und versucht den Empfehlungen der Wissenschaft zu folgen, wie sie gesund alt werden kann.

Außerdem will Daniela wissen, welche Faktoren womöglich verhindern, dass sie das menschliche Höchstalter erreicht: Der bisherige Altersrekord liegt bei 122 Jahren, doch die Studie eines internationalen Forscherteams geht davon aus, dass sogar 150 möglich sind.

Sport ist gesund, keine Frage. Wer sich regelmäßig bewegt, verringert die Wahrscheinlichkeit, im Alter an Herz-Kreislauferkrankungen, Diabetes oder Demenz zu leiden. Das hängt damit zusammen, dass Sport auf Zellebene Programme aktiviert, die unseren Körper schützen. Wie genau das funktioniert und was dabei alles in unserem Körper passiert, könnt ihr hier nachlesen.