Einfach genial | 10.11.2020 | 19:50 Uhr Rollstuhlparcours, mobiles Badezimmer und Graffiti-Entferner

Henriette wagt sich auf einen Rollstuhlparcours, der zum Training Menschen mit und ohne Handicap zur Verfügung steht. Außerdem präsentiert sie ein mobiles Badezimmer und Erfindungen, die Graffitis beseitigen können.

Henriette Fee Grützner
Henriette wagt sich diesmal auf einen Rollstuhlparcours. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Stefan Hahn aus Mechterstädt in Thüringen hat einen mobilen Rollstuhlparcours entwickelt. Mit diesem sollen gehandicapte Menschen den Umgang mit dem Rollstuhl üben, auch in schwierigen Situationen. Ausprobieren sollen ihn aber auch Menschen, die nicht auf den Rollstuhl angewiesen sind, um einen Perspektivwechsel vorzunehmen und mehr Verständnis für Rollstuhlfahrer zu entwickeln. Henriette probiert den Parcours aus.

Ansprechpartner: Stefan Hahn
Mail: info@rollstuhl-parcours.de
Tel: 0176/22242224

Einfach genial - Rollstuhl-Parcours 13 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Einfach genial Di 10.11.2020 19:50Uhr 12:48 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Das mobile Badezimmer

Fabian Jegler aus Stuttgart hat ein mobiles Badezimmer entwickelt, das während Renovierungsarbeiten oder der Schadenssanierung im eigenen Bad überall in der Wohnung installiert werden kann.

Ansprechpartner: Fabian Jegler
Mail: info@sanicomplete.de
Tel: 0711/71954400

Einfach genial - Mobiles Badezimmer 5 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Einfach genial Di 10.11.2020 19:50Uhr 05:05 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Die angeschmierte Republik

Anlässlich der MDR-Themenwoche "die angeschmierte Republik" zeigen wir noch einmal die besten Erfindungen zum Thema "Graffiti":

  • Graffiti-Entfernung mit Sandstrahler

In Brandenburg wurde ein Gerät entwickelt und gebaut, das mit einem Strahlverfahren arbeitet. Die Maschine wird mit Granulat aus geschroteter Walnussschale und Glasmehl gefüttert. Durch Unterdruck wird das Gemisch auf 400 Kilometer pro Stunde beschleunigt und durch einen Schlauch befördert. Mit Hilfe einer Lanze trifft es in der Strahlhaube auf die zu reinigende Oberfläche und löst die Verschmutzungen.

Ansprechpartner: Uwe Dyballa
Tel.: 030/32702157
Mail: info@sys-teco.de

  • Anti-Graffiti-Tuch

Graffitis zu entfernen ist oft nur mit Reinigungsmitteln auf chemischer Basis möglich, die aber schädlich für die Atemwege sind und oft einen starken Geruch hinterlassen. Der Leipziger Chemiker Mathias Gressenbuch hat Einwegtücher entwickelt, die zuverlässig Schmierereien entfernen, aber umwelt- und hautschonender sind als herkömmliche Reiniger.

Ansprechpartner: Dr. Mathias Gressenbuch
Tel.: 0341/4937053
Mail: Gressenbuch@DMG-Chemie.de

  • Graffiti-Blocker

Erfinder aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern haben mit Hilfe dänischer Kollegen einen Fassaden-Anstrich entwickelt, der präventiv gegen Graffiti aufgetragen werden kann. Ist dieser auf der Wand, hält kein Graffitispray. Man kann Schmierereien einfach mit Wasser entfernen. Im Gegensatz zu anderen schützenden Anstrichen ist dies kein Lack - die Entwicklung basiert auf Silikon. Die chemische Zusammensetzung des Anstrichs verhindert, dass sich die Graffitifarbe mit dem Untergrund verbindet.

Ansprechpartner: Jens Erdmann
E-Mail: graffitiblocker@dafasan.de

Einfach genial - Best of Graffiti-Erfindungen 6 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Einfach genial Di 10.11.2020 19:50Uhr 05:52 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Einfach genial | 10. November 2020 | 19:50 Uhr