Nachrichten & Themen
Mediathek & TV
Audio & Radio
PflanzenPflegenGestaltenGenießenPodcastDie Strebergärtner

Hier finden Sie alles zum Thema Frühblüher

Was sind Frühblüher?

Frühblüher nennt man alle Pflanzenarten, die als erste im Jahr blühen. Die Pflanzen legen schon nach der Blüte Vorräte für die nächste Saison an. Sie speichern also Ihre Energie in Zwiebel, Wurzelknolle oder Erdsprossen (Rhizom), um dann, ganz zeitig im Frühjahr wieder auszutreiben. Im Winter sterben die oberen Pflanzenteile der mehrjährigen Pflanzen ab. Einjährige Frühblüher vermehren sich über Samen. Zu den Frühblühern gehören Schneeglöckchen, Winterling, Narzisse, Tulpe, Primel, Hyazinthe, Märzenbecher, Lenzrose, Schlüsselblume und Duftveilchen. Auch das Gänseblümchen gehört dazu.

Worauf beim Kauf achten?

Kaufen Sie nur feste und gesunde Zwiebeln. Je größer die Zwiebel, desto kräftiger und größer ist auch die Blüte. Wer die Zwiebeln erst im Frühjahr setzt, verschiebt die Blühphase in den Mai. Nicht nur im Beet, auch im Topf treiben sie aus.

Wann werden Frühblüher gepflanzt?

Grundsätzlich gilt: Blumenzwiebeln und Knollen, die im Frühling blühen sollen und winterfest sind, sollten im Herbst gesetzt werden. Es wird häufig empfohlen sie bis zum November ins Erdreich zu bringen, es funktioniert aber auch noch später, solange der Boden nicht gefroren ist. Wichtig ist, die Zwiebeln und Knollen brauchen einen Kälteimpuls um auszutreiben. Wer das Setzen im Herbst verpasst hat, kann im zeitigen Frühjahr vorgetriebende Frühblüher kaufen. Wichtig ist dann, die Zwiebeln nur zur Hälfte einzugraben.

Wie werden Zwiebel und Knolle gesteckt?

Je größer Blumenzwiebeln oder Knollen sind, desto tiefer müssen sie in die Erde gesteckt werden. Es gibt es eine Faustregel: Das Pflanzloch sollte doppelt so tief sein, wie die Blumenzwiebel oder Knolle hoch ist. Ganz wichtig ist beim Stecken, dass die Spitze, also die Sprossseite nach oben zeigt.

Wie werden Frühblüher vermehrt?

Die wilden Frühblüher, zum Beispiel Schneeglöckchen oder Winterling, brauchen drei Jahre Zeit, bis aus dem Samen eine Pflanze geworden ist, die auch blüht. Wer also möchte, dass sich wilde Frühblüher auf dem Beet oder auf der Wiese ausbreiten, sollte dieses Gebiet einfach in Ruhe lassen.

Schadet Schnee den Zwiebeln?

Schnee ist für die meisten Frühblüher kein Problem. Der Schnee schützt die Pflanzen sogar vor Kälte. Er erwärmt die Erde und versorgt die Zwiebeln und Knollen mit Wasser.

Gestalten mit Frühblühern

Frühblüher pflanzen, pflegen und verwildern

Frühblüher kennenlernen

Tulpen im Garten

Frühblüher - Nahrung für Insekten

Schöne Frühblüher vorgestellt

Reise ins Land der Tulpen