Königin Mathilde und König Philippe von Belgien besuchen Fernsehsender.
Bildrechte: IMAGO

Das Königspaar aus dem Land Belgien besucht das Bundes-Land Thüringen

Königin Mathilde und König Philippe von Belgien besuchen Fernsehsender.
Bildrechte: IMAGO

Am 9. Juli kommt das Königspaar aus Belgien nach Thüringen.
König Philippe und Königin Mathilda werden Minister-Präsident
Bodo Ramelow und seine Frau treffen.
Gemeinsam wollen sie sich einige Sachen in Thüringen ansehen.

Zum Beispiel:
    • Das Schloss Friedenstein in Gotha.
Schloss Friedenstein ist das größte Schloss,
das es in Deutschland gibt.
Herzog Ernst der 1. von Sachsen-Gotha
hat das Schloss vor vielen Jahren bauen lassen.
11 Jahre hat es gedauert bis das Schloss fertig war.

    • Die Gedenkstätte Buchenwald.
Buchenwald war im 2. Weltkrieg ein großes Konzentrations-Lager.
Dort wurden viele Menschen eingesperrt.
Und viele Menschen wurden getötet.
Zum Beispiel auch viele Menschen aus Belgien.
Deshalb will das Königspaar die Gedenkstätte besuchen.

    • Das Bauhaus-Museum.
Das Bauhaus wird in diesem Jahr 100 Jahre alt.
Deshalb gibt es viele verschiedene Veranstaltungen.
Und es gibt besondere Ausstellungen zu der Geschichte vom Bauhaus.

    • Das Neue Museum in der Stadt Weimar.
Da können sich die Menschen viele Kunst-Werke ansehen.
Zum Beispiel:
    • Bilder,
    • Fotos
    • oder Figuren.

Das Königspaar aus Belgien ist verwandt
mit dem Hause Sachsen-Coburg und Gotha.
Das ist eine große Adels-Familie aus Deutschland.
Eine Adels-Familie sind:
    • Prinzen,
    • Fürsten
    • und Herzöge.

Nach dem Besuch in Thüringen,
will das Königspaar auch noch ins Bundes-Land Sachsen fahren.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR THÜRINGEN - Das Radio | 09. Juli 2019 | 08:48 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. Juli 2019, 12:55 Uhr