In Sachsen wurden 23 Lebensmittel-Betriebe geschlossen

In den Lebensmitteln wurden Keime gefunden.
Sie können für die Menschen sehr gefährlich sein.

Test in einem Lebensmittellabor
Bildrechte: Colourbox

In dem Bundes-Land Sachsen
gibt es mehr als 66 Tausend Lebensmittel-Betriebe.
Bei der Arbeit müssen sie sich an viele Regeln halten.
Es muss immer wieder kontrolliert werden:
Ob die Lebensmittel-Betriebe sich wirklich an die Regeln halten.
Danach wird ein Bericht geschrieben.

Jetzt gibt es den Bericht von dem Jahr 2019.
In diesem Bericht steht drin:
23 Lebensmittel-Betriebe haben sich nicht an die Regeln gehalten.
Deshalb mussten sie geschlossen werden.
Sie haben viele Fehler gemacht.
Zum Beispiel:
Sie haben nicht ganz sauber ge-arbeitet.
Und in den Lebensmitteln wurden Keime gefunden.
Zum Beispiel: In Fleisch.

Und es wurden noch mehr Sachen gefunden.
Zum Beispiel:

Die Keime können für die Menschen sehr gefährlich sein.
Sie können davon sehr krank werden.
Und dafür sind die Lebensmittel-Betriebe verantwortlich.
Deshalb dürfen sie jetzt keine Sachen mehr herstellen.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN - Das Sachsenradio | 18.10.2020 | 12:00 Uhr in den Nachrichten