Sachsen-Anhalt In Sachsen-Anhalt waren am Wochenende die Züge zu voll

Am letzten Wochenende war Pfingsten.
Und viele Menschen haben einen Ausflug gemacht.
Weil es jetzt das 9-Euro-Ticket gibt:
Müssen die Menschen nicht viel Geld für Zugfahrten bezahlen.
Deshalb haben viele Menschen ihren Ausflug mit dem Zug gemacht.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Mi 08.06.2022 13:14Uhr 01:41 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2049438.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Überall in Deutschland waren die Züge sehr voll.
Das war auch in dem Bundes-Land Sachsen-Anhalt so.
Dort war in vielen Zügen
nicht genug Platz für die vielen Menschen.
Deshalb mussten in mehr als 10 Zügen Menschen wieder aus-steigen.
Auch für viele Menschen mit Fahrrädern war kein Platz.

Die Züge in Deutschland gehören verschiedenen Firmen.
Die Firmen haben am Wochenende mehr Züge fahren lassen:
Damit viele Menschen mit-fahren können.
Aber es hat trotzdem nicht gereicht.

Die Infra-Struktur-Ministerin von Sachsen-Anhalt heißt:
Lydia Hüskens.
Sie hat gesagt:
Wenn viel mehr Menschen als sonst mit den Zügen fahren wollen,
dann ist das schwierig.
Denn es können nicht überall mehr Züge fahren.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 07. Juni 2022 | 17:30 Uhr