Am Sonntag war der heißeste Tag des Jahres

Ein verrostete Kette liegt am ausgetrockneten Elbufer vor der Altstadt mit der Frauenkirche (l-r), dem Ständehaus, dem Georgentor, dem Hausmannsturm und der Hofkirche.
Bildrechte: dpa

Am letzten Sonntag war es sehr heiß in Deutschland.
Der Deutsche Wetterdienst hat an vielen Orten
die Temperatur gemessen.
Die höchste Temperatur war über 39 Grad.
Das war zum Beispiel in diesen Orten so:
    • In Cottbus.
      Das ist in dem Bundes-Land Brandenburg.
    • Und in Dresden-Strehlen.
      Das ist in dem Bundes-Land Sachsen.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

MDR FERNSEHEN Di 21.06.2022 14:16Uhr 01:09 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2060214.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Der Deutsche Wetterdienst sagt:
Am Sonntag war bis jetzt
der heißeste Tag des Jahres.
Und in keinem anderen Jahr
war es im Monat Juni so heiß.

An so heißen Tagen kann die Sonne gefährlich sein.
Die Menschen sollen am besten
zu dieser Uhrzeit im Schatten bleiben:
Zwischen 11:00 Uhr und 16:00 Uhr.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: | MDR SACHSEN | Nachrichten | 17. Juni 2022 | 16:30 Uhr