Sachsen Verschiedene Politiker denken über Fracking in Deutschland nach

Fracking-Anlage
Beim Fracking wird ein Wasser-Chemie-Gemisch in Erdgas führende Gesteinsschichten eingepresst. Bildrechte: IMAGO / agefotostock

In Deutschland gibt es vielleicht bald eine Energie-Krise.
Es gibt zum Beispiel nur noch wenig Gas.
Das bedeutet:
Viele Menschen haben im Winter vielleicht kein Gas zum Heizen.
Deshalb denken viele Politiker darüber nach:
Wie Deutschland genug Gas bekommen kann.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Mi 03.08.2022 14:35Uhr 02:28 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2096326.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Markus Söder hat darüber gesprochen

Markus Söder ist der Minister-Präsident vom Bundes-Land Bayern.
Er hat gesagt:
In Deutschland gibt es an manchen Stellen viel Erdgas in der Erde.
Das ist zum Beispiel im Bundes-Land Niedersachsen so.
Vielleicht kann Deutschland dieses Erdgas aus der Erde heraus-holen.
Zum Beispiel mit Fracking.

Fracking ist oft schlecht für die Umwelt.
Deshalb ist es in Deutschland verboten.
Und viele Menschen wollen kein Fracking in Deutschland.
Aber Markus Söder hat gesagt:
Vielleicht können wir das Fracking besser machen.
Dann ist es vielleicht nicht mehr so schlecht für die Umwelt.
So kann Deutschland vielleicht genug Gas bekommen.
Deshalb sollen Fach-Leute prüfen:
Ob das Fracking besser gemacht werden kann.

Michael Kretschmer findet die Idee von Markus Söder gut

Michael Kretschmer ist der Minister-Präsident
vom Bundes-Land Sachsen.
Er hat jetzt gesagt:
Die Idee von Markus Söder ist gut.
Vielleicht kann Fracking gut sein:
Damit Deutschland genug Gas bekommt.
Denn Deutschland braucht viel Gas für die Industrie.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN | Nachrichten | 02. August 2022 | 18:30 Uhr