Thüringen Ein Schwer-Transporter wurde von der Autobahn A9 weg-geräumt

Eine Straßenbahn liegt in einem Graben
Bildrechte: Autobahnpolizei Thüringen

Im Bundes-Land Thüringen ist die Autobahn A 9.
Dort gab es am Dienstag einen schweren Unfall.
Das war zwischen den 2 Orten:
    • Lederhose
    • und Triptis.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

MDR FERNSEHEN Mi 23.11.2022 14:10Uhr 01:41 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-2187962.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Das ist bei dem Unfall passiert:

Ein Schwer-Transporter ist von der Autobahn abgekommen.
Dann ist er eine Böschung runter-gestürzt.
Der Fahrer von dem Schwer-Transporter wurde dabei leicht verletzt.

Der Schwer-Transporter hatte einen Straßen-Bahn-Waggon geladen.
    • Dieser Straßen-Bahn-Waggon
    • und der Schwer-Transporter
sind bei dem Unfall kaputt-gegangen.

Der Schwer-Transporter wurde jetzt weg-geräumt

Eine Sprecherin von der Autobahn-Polizei hat gesagt:
    • Der Schwer-Transporter
    • und der Straßen-Bahn-Waggon
mussten weg-geräumt werden.
Das heißt in schwerer Sprache:
Es mussten Bergungs-Arbeiten gemacht werden.
Deshalb waren 2 Fahrspuren für einige Zeit gesperrt.
Das bedeutet:
Für einige Zeit konnten die Autos nur auf 1 Fahrspur fahren.

Die Bergungs-Arbeiten haben 9 Stunden gedauert.
Sie waren am frühen Mittwoch-Morgen fertig.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 23. November 2022 | 07:00 Uhr