Bei der Stadt Weißenfels wurde eine alte Bombe gefunden

Weißenfels
Bildrechte: dpa

Bei der Stadt Weißenfels ist das Dorf Kleinkorbetha.
Dort gibt es eine Baustelle.
Am Mittwoch
wurde auf der Baustelle 1 alte Bombe in der Erde gefunden.
Die Bombe ist aus dem 2. Weltkrieg.
Da wurden Bomben aus Flugzeugen
auf viele Städte in Deutschland geworfen.
Manche Bomben sind nicht explodiert.
Deshalb finden die Menschen
immer noch alte Bomben bei Baustellen.

Leichte Sprache im Podcast hören 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Nachrichten-Audio in Leichter Sprache

MDR FERNSEHEN Do 02.09.2021 14:03Uhr 01:31 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1826614.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

Am Donnerstag entschärfen Fach-Leute die Bombe.
Dafür gibt es eine Sperrzone um die Bombe herum.
Deshalb müssen einige Menschen ihre Häuser verlassen.
Damit keine Menschen verletzt werden:
Wenn die Bombe vielleicht explodiert.
Die Menschen müssen um 7 Uhr morgens ihre Häuser verlassen.

Eine Sprecherin von der Stadt hat gesagt:
Wir wissen noch nicht:
    • Wie viel Zeit die Fach-Leute brauchen.
      Damit die Bombe entschärft ist.
    • Und wann die Menschen zurück in ihre Häuser gehen können.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache: MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir | 01. September 2021 | 16:00 Uhr