Wegen dem steigenden Wasser in der Elbe fährt die Fähre Anrneburg heute nicht

Der FluÃß Elz führt Hochwasser.
Bildrechte: dpa

In Deutschland gab es in den letzten Tagen sehr viel Regen.
Deshalb gibt es in vielen Flüssen Hochwasser.
Und es gibt auch viele Unfälle.
Im Bundes-Land Sachsen-Anhalt regnet es auch viel.
Aber bis jetzt sind noch keine schlimmen Unfälle passiert.

Leichte Sprache im Podcast hören 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR FERNSEHEN Mi 14.07.2021 13:17Uhr 00:56 min

https://www.mdr.de/barrierefreiheit/audio-1785696.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

In Sachsen-Anhalt ist der Burgenland-Kreis.
Dort wurde eine Straße gesperrt:
Weil sie mit Wasser überschwemmt war.
Es ist die Straße:
    • Zwischen der Stadt Teuchern
    • und dem Orts-Teil Krössuln.

Durch Sachsen-Anhalt fließt auch der Fluss: Elbe.
Auf diesem Fluss fährt die Fähre Arneburg
in der Nähe von der Stadt Arneburg.
Aber das Wasser im Fluss ist wegen dem Regen zu hoch.
Deshalb fährt die Fähre ab heute nicht mehr.
Sie kann erst wieder fahren:
Wenn weniger Wasser im Fluss ist.
Sonst ist es zu gefährlich.

Über dieses Thema berichtet der MDR auch in schwerer Sprache:
https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/panorama/schaeden-ueberflutung-nach-unwetter-sachsen-anhalt-thueringen-100.html